Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  RWE AG    RWE   DE0007037129

RWE AG

(RWE)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Pinkwart lobt Gesetzentwurf zu Milliarden-Hilfen für Kohleregionen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.08.2019 | 16:51

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) hat den Gesetzentwurf zu Milliarden-Hilfen für den Strukturwandel in den Kohleregionen begrüßt. Damit leiste das Bundeswirtschaftsministerium "einen wichtigen Beitrag zur Konkretisierung der vom Bund beabsichtigten Unterstützung der Kohlereviere", sagte er am Donnerstag.

Mit dem Gesetz sollen Investitionsmittel für die Braunkohlereviere in Höhe von bis zu 14 Milliarden Euro auf den Weg gebracht werden. Nordrhein-Westfalen soll davon für das Rheinische Revier 37 Prozent erhalten, das wären bis zu rund 5,2 Milliarden Euro. Die Finanzhilfen sollen von 2020 bis 2038 fließen und zu 90 Prozent vom Bund getragen werden. Das Rheinische Revier soll mit Hilfe der Fördergelder zu einer Modellregion für Energieversorgungs- und Ressourcensicherheit umgebaut werden.

Nordrhein-Westfalen werde weiter für eine Eins-zu-Eins-Umsetzung der Empfehlungen der Kohlekommission eintreten, sagte Pinkwart weiter. Daraus folge, dass für die Bewältigung des Kohleausstiegs "bis zu 40 Milliarden Euro bundesweit zur Verfügung gestellt werden müssen". Der Bund hatte sich verpflichtet, über die 14 Milliarden Euro hinaus weitere Maßnahmen zugunsten der Braunkohleregionen mit einer Zielgröße von bis zu 26 Milliarden Euro zu finanzieren. Pinkwart forderte, die betroffenen Länder bei der Auswahl geförderter Maßnahmen einzubeziehen.

Neben den Hilfen für die Braunkohlereviere sind in den Gesetz weitere knapp 1,1 Milliarden Euro für strukturschwache Standorte von Steinkohlekraftwerken vorgesehen. In Nordrhein-Westfalen gehören die Städte Hamm, Herne, Duisburg und Gelsenkirchen sowie der Kreis Unna dazu.

In Kraft treten soll das Gesetz zu den Strukturhilfen erst, wenn auch das Kohleausstiegsgesetz verkündet ist - das war unter anderem Umweltschützern besonders wichtig. Denn noch steht nicht fest, wann welches Kohlekraftwerk vom Netz geht. Die Bundesregierung verhandelt derzeit mit dem Energiekonzern RWE über Entschädigungen./hff/DP/nas


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RWE AG
21.09.ENERGIE-GEWERKSCHAFT : Keine schlüssigen Konzepte für Ökostrom-Ausbau
DP
20.09.Commerzbank hebt RWE auf 'Buy' und Ziel auf 32 Euro
DP
20.09.AKTIEN IM FOKUS 2 : Klimapaket beflügelt Erneuerbare-Energien-Werte
DP
20.09.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 4. Oktober 2019
DP
20.09.Aktien Frankfurt: Dax tritt auf der Stelle - Klimadebatte beflügelt Erneuerba..
AW
20.09.US-Investmentfirma Capital Group erhöht Beteiligung an Eon auf über 10 Prozen..
AW
20.09.Google kündigt Investitionen in erneuerbare Energien an
DP
20.09.Aktien Frankfurt: Im Minus am Hexensabbat - Klimadebatte beflügelt Erneuerbar..
AW
20.09.Bernstein belässt RWE auf 'Outperform' - Ziel 29 Euro
DP
20.09.WDH/AKTIEN IM FOKUS : Klimadebatte beflügelt Erneuerbare-Energien-Werte
DP
Mehr News
News auf Englisch zu RWE AG
18.09.RWE : Brussels paves the way for one of the biggest transactions in Germany's in..
AQ
17.09.E.ON to tackle Npower after EU clears Innogy takeover
RE
17.09.EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy -- 2nd Update
DJ
17.09.EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy -- Update
DJ
17.09.BRUSSELS PAVES THE WAY FOR ONE OF TH : the “new RWE” can get started
PU
17.09.EU Clears E.ON's Acquisition of Innogy
DJ
14.09.RWE : Germany's climate protection measures to cost 40 billion euros by 2023 - s..
RE
13.09.SSE to Sell Energy Services Business to Ovo in Deal Worth GBP500 Million
DJ
12.09.RWE Could Consider Selling Stake In E.ON After Asset Swap -Reuters
DJ
11.09.RWE raises possibility of selling 4 billion euro E.ON stake after asset swap
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 12 834 Mio
EBIT 2019 1 084 Mio
Nettoergebnis 2019 768 Mio
Schulden 2019 3 956 Mio
Div. Rendite 2019 2,84%
KGV 2019 25,0x
KGV 2020 15,3x
Marktkap. / Umsatz2019 1,57x
Marktkap. / Umsatz2020 1,06x
Marktkap. 16 230 Mio
Chart RWE AG
Dauer : Zeitraum :
RWE AG : Chartanalyse RWE AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RWE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 27,00  €
Letzter Schlusskurs 28,16  €
Abstand / Höchstes Kursziel 24,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -4,13%
Abstand / Niedrigsten Ziel -29,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Martin Schmitz Chief Executive Officer
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Markus Krebber Chief Financial Officer
Frank-Detlef Drake VP, Head-Corporate Research & Development
Frank Bsirske Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RWE AG48.64%17 857
SEMPRA ENERGY31.45%39 047
ORSTED AS44.82%38 502
ENGIE15.37%38 337
NATIONAL GRID PLC11.42%37 021
ELECTRICITÉ DE FRANCE-21.27%36 427