Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Schmolz&Bickenbach AG    STLN   CH0005795668

SCHMOLZ&BICKENBACH AG

(STLN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Schmolz+Bickenbach mit Umsatzrückgang und Nettoverlust im zweiten Quartal

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.08.2019 | 08:03

Emmenbrücke/Düsseldorf (awp) - Der Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach (S+B) hat unter einem Nachfragerückgang aus der Automobilindustrie und verlangsamtem Wirtschaftswachstum gelitten. Der Umsatz und das bereinigte Betriebsergebnis waren im zweiten Quartal 2019 wie bereits zuvor angekündigt rückläufig. Unter dem Strich wurde ein Verlust ausgewiesen.

Die Absatzmenge sank um 16 Prozent auf 486 Kilotonnen und der Umsatz um 11 Prozent auf 807,6 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der proportional zum Absatz geringere Rückgang beim Umsatz sei auf höhere Verkaufspreise zurückzuführen.

Das zweite Quartal sei noch anspruchsvoller gewesen als das erste. Sowohl Auftragseingang als auch Auftragsbestand waren weiterhin rückläufig, schrieb S+B weiter. Die erwartete graduelle Normalisierung der Nachfrage habe entgegen den Erwartungen im zweiten Quartal nicht eingesetzt. Ungelöste Handelskonflikte und politische Unsicherheiten hätten das Geschehen geprägt und zu einem verlangsamten Wachstum in den Absatzmärkten geführt. Am stärksten davon sei die Automobilindustrie betroffen gewesen, hiess es weiter.

Der bereinigte Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA verringerte sich den nun vorgelegten definitiven Zahlen zufolge um 52 Prozent auf 40,5 Millionen Euro. Unter dem Strich verblieb ein Verlust von 13,6 Millionen nach einem Gewinn von 37,1 Millionen im Vorjahr.

Das Unternehmen habe Massnahmen eingeleitet, um die Auswirkungen der Konjunkturverlangsamung abzufedern. Dabei wurden etwa Kostensenkungen in der Verwaltung, eine Reduktion der Zahl der Leiharbeiter, die Priorisierung laufender Projekte und Verschiebungen bei Unterhaltsarbeiten genannt. Die Produktion wurde gedrosselt, um dadurch die Lagerbestände der aktuell niedrigen Nachfrage besonders aus der Automobilindustrie anzupassen, hiess es weiter.

Tieferer Ausblick bekräftigt

Im Juli hatte S+B bereits vorläufige Eckwerte genannt und zugleich seine Prognose für das Gesamtjahr gesenkt. Diese Guidance wurde nun erneut wiederholt. Demnach wird ein bereinigtes EBITDA zwischen 130 und 170 Millionen Euro erwartet. Zuvor hatte das Unternehmen eine Zielspanne von 190 bis 230 Millionen genannt.

Aus heutiger Sicht könne man erst gegen Ende des Jahres von einer schrittweisen Erholung der Nachfrage ausgehen. Derzeit konzentriere sich das Unternehmen auf die industrielle Integration von Ascometal. Damit soll die Marktposition des Konzerns mittel- bis langfristig weiter gestärkt werden, hiess es weiter. An der Effizienz, Profitabilität und Optimierung der Lagerbestände soll weiter gearbeitet werden. Zudem seien Massnahmen zur Verbesserung der Ertragslage bei der US-amerikanischen Tochter Finkl Steel geplant.

yr/pre

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SCHMOLZ&BICKENBACH AG
07.08.Schmolz+Bickenbach mit Umsatzrückgang und Nettoverlust im zweiten Quartal
AW
07.08.SCHMOLZ + BICKENBACH von schwachem Marktumfeld gebremst
TE
31.07.SCHMOLZ&BICKENBACH : NEUE ZEIT – Einladung zur Medien-Telefonkonferenz zu ..
PU
23.07.Moody's senkt Rating für Schmolz + Bickenbach auf 'B3' - Ausblick negativ
AW
16.07.Aktien von Schmolz+Bickenbach nach Gewinnwarnung unter Druck
AW
16.07.Schmolz+Bickenbach senkt Prognose - Umsatzminus und tieferer Gewinn im Quarta..
AW
16.07.SCHMOLZ + BICKENBACH senkt Jahresprognose für 2019
TE
09.07.SCHMOLZ&BICKENBACH : Einladung zur Medien-Telefonkonferenz zu den Ergebnissen de..
PU
25.06.Moody's senkt Ausblick für Schmolz+Bickenbach auf negativ; bestätigt B2-Ratin..
AW
09.05.Schmolz+Bickenbach mit Gewinneinbruch im ersten Quartal
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SCHMOLZ&BICKENBACH AG
07.08.SCHMOLZ + BICKENBACH slowed down by weak market development
TE
31.07.SCHMOLZ&BICKENBACH : NEW TIME – Invitation to Conference Call on the Secon..
PU
16.07.SCHMOLZ + BICKENBACH lowers guidance for fiscal year 2019
TE
09.07.SCHMOLZ&BICKENBACH : Invitation to Conference Call on the Second Quarter 2019 Re..
PU
09.05.SCHMOLZ + BICKENBACH with lower EBITDA in a challenging first quarter
TE
01.05.SCHMOLZ&BICKENBACH : Invitation to Conference Call on the First Quarter 2019 Res..
PU
30.04.Results of the Annual General Meeting of SCHMOLZ + BICKENBACH AG of April 30,..
TE
09.04.SCHMOLZ + BICKENBACH AG invites Shareholders to Annual General Meeting 2019
TE
13.03.SCHMOLZ + BICKENBACH achieves annual targets despite slowdown in the fourth q..
TE
13.03.SCHMOLZ + BICKENBACH AG announces changes to the Board of Directors
TE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 3 234 Mio
EBIT 2019 19,6 Mio
Nettoergebnis 2019 -29,1 Mio
Schulden 2019 657 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 -9,06x
KGV 2020 11,5x
Marktkap. / Umsatz2019 0,28x
Marktkap. / Umsatz2020 0,27x
Marktkap. 260 Mio
Chart SCHMOLZ&BICKENBACH AG
Dauer : Zeitraum :
Schmolz&Bickenbach AG : Chartanalyse Schmolz&Bickenbach AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SCHMOLZ&BICKENBACH AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 3
Mittleres Kursziel 0,43  €
Letzter Schlusskurs 0,28  €
Abstand / Höchstes Kursziel 110%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 54,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel -0,79%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Clemens Iller Chief Executive Officer
Edwin Eichler Chairman
Matthias Wellhausen Chief Financial Officer
Marco Musetti Vice Chairman
Michael Büchter Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SCHMOLZ&BICKENBACH AG-42.04%289
BAOSHAN IRON & STEEL CO.-9.38%18 589
CHINA STEEL CORPORATION--.--%11 363
EVRAZ PLC0.21%8 579
JSW STEEL-29.26%7 396
BLUESCOPE STEEL LIMITED13.32%4 312