Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Schweizerische Nationalbank    SNBN   CH0001319265

SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK

(SNBN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Schweiz im ersten Quartal mit Leistungsbilanzüberschuss von 17 Milliarden

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
29.06.2020 | 09:53

Zürich (awp) - Die Schweizer Volkswirtschaft hat im ersten Quartal dieses Jahres über 17 Milliarden Franken mehr eingenommen als ausgegeben. Der sogenannte Leistungsüberschuss war aber um fast drei Milliarden tiefer als im ersten Quartal 2019.

Dies geht aus einer Mitteilung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) vom Montag hervor. Der kleinere Überschuss ist gemäss der Nationalbank darauf zurückzuführen, dass der Einnahmenüberschuss im Dienstleistungshandel kleiner war als im Vorjahresquartal. Namentlich Lizenzgebühren hätten den Ausschlag gegeben.

Konkret erreichten die gesamten Einnahmen im Berichtszeitraum Januar bis März 2020 einen Wert von 149,5 Milliarden Franken, die Ausgaben lagen bei 132,1 Milliarden, wie die Schweizerische Nationalbank (SNB) am Montag mitteilte. Dies ergibt einen Leistungsbilanz-Überschuss von 17,4 Milliarden, wobei die Zahlen provisorisch sind und noch relativ stark ändern können.

Dieser Überschuss wiederum errechnet sich aus einem positiven Saldo aus Waren und Dienstleistungen von 20,5 Milliarden, einem mehr oder weniger ausgeglichenen Saldo (+13 Mio) bei den Primäreinkommen (Arbeits- und Kapitaleinkommen) und einem Minus bei den Sekundäreinkommen (laufende Übertragungen) von -3,1 Milliarden.

In der Leistungsbilanz werden alle Einnahmen und Ausgaben einer Volkswirtschaft erfasst, wobei neben dem reinen Warenhandel auch der Handel mit Dienstleistungen (Tourismus etc.), Arbeits- und Kapitaleinkommen sowie laufende Übertragungen dazu gezählt werden. Das Minus bei den Sekundäreinkommen ist typisch für die Schweiz und ist vor allem auf Geldübertragungen von ausländischen Personen in ihre Heimatländer zurückzuführen.

Tiefere Nettoauslandvermögen

Die SNB informierte zudem über die Kapitalbilanz - also über jene Geldströme, welche über die Grenze gehen. Dort resultierte ein Nettozugang von 34 Milliarden Franken bei den Aktiven. Die Devisenkäufe der Nationalbank sorgten für höhere Währungsreserven.

Da Geschäftsbanken ihre Verpflichtungen gegenüber Kunden im Ausland erhöhten, fand auf der Passivseite ein Nettoaufbau in Höhe von 35 Milliarden Franken statt.

Das Nettoauslandvermögen schrumpfte gegenüber dem Vorjahresquartal um 67 Milliarden auf 745 Milliarden Franken. Der Rückgang ist laut der SNB tieferen Börsenkursen im Ausland sowie dem schwächeren Euro geschuldet.

ra/uh

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBAN
29.06.ZAHLUNGSBILANZ UND AUSLANDVERMÖGEN D : 1. Quartal 2020
PU
29.06.Sichtguthaben bei der SNB steigen im Vergleich zur Vorwoche um 2,9 Mrd Fr.
AW
29.06.SNB senkt Untergrenze für Sondersatz von "mind. 0,5%" auf "mind. 0%"
AW
29.06.Schweiz im ersten Quartal mit Leistungsbilanzüberschuss von 17 Milliarden
AW
25.06.Schweizer Banken verdienen gemäss SNB-Statistik 2019 deutlich weniger
AW
23.06.Konjunkturexperten senken BIP-Prognosen wegen Coronavirus-Krise
AW
23.06.SNB-Vize Zurbrügg wehrt sich gegen Politisierung der Notenbank-Gewinne
AW
22.06.Sichtguthaben bei der SNB steigen im Vergleich zur Vorwoche um 0,6 Mrd Fr.
AW
19.06.Schweizer Großbanken wollen an Covid-Krediten nichts verdienen
RE
19.06.Zentralbanken-Aktion für US-Dollar-Liquidität wird ab Juli gesenkt
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SCHWEIZERISCHE NATIONALBAN
25.06.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Banks in Switzerland 2019
PU
29.05.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : New focus article published on the SNB data portal
PU
11.05.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : SNB COVID-19 refinancing facility expanded to incl..
PU
11.05.Swiss National Bank broadens guarantees to cover more coronavirus loans
RE
28.04.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
27.04.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : SNB appoints new delegate for regional economic re..
PU
23.04.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Interim results of the Swiss National Bank as at 3..
PU
07.04.Switzerland Loses Grip on World's Lowest Borrowing Costs -- Update
DJ
25.03.SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK : Swiss National Bank sets up SNB COVID-19 refinanci..
PU
23.03.SWISS BALANCE OF PAYMENTS AND INTERN : Q4 2019 and review of the year 2019
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 49 247 Mio 52 184 Mio -
Nettoergebnis 2019 48 852 Mio 51 765 Mio -
Nettoliquidität 2019 20 255 Mio 21 463 Mio -
KGV 2019 0,01x
Dividendenrendite 2019 0,28%
Marktkapitalisierung 483 Mio 511 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2018 0,29x
Marktkap. / Umsatz 2019 -0,40x
Mitarbeiterzahl 813
Streubesitz 76,7%
Chart SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK
Dauer : Zeitraum :
Schweizerische Nationalbank : Chartanalyse Schweizerische Nationalbank | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SCHWEIZERISCHE NATIONALBAN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Jakob Ulrich Jordan Chairman-Governing Board
Sébastien Kraenzlin Director-Banking Operations
Philippe Landucci Director-Information Technology
Monika Bütler Member-Bank Council
Olivier Steimer Vice President-Bank Council
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SCHWEIZERISCHE NATIONALBANK-10.39%511
JPMORGAN CHASE & CO.-33.10%284 121
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA LIMITED-21.67%242 888
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION-6.84%203 115
BANK OF AMERICA CORPORATION-32.57%201 795
BANK OF CHINA LIMITED-13.81%135 283