Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Siegfried Holding AG    SFZN   CH0014284498

SIEGFRIED HOLDING AG

(SFZN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

Corona-Krise: So wenige Verkehrstote wie nie seit Wiedervereinigung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.05.2020 | 12:50

WIESBADEN (dpa-AFX) - Wegen der Einschränkungen in der Corona-Pandemie ist die Zahl der Verkehrstoten auf bundesdeutschen Straßen im März auf den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung gesunken. Bei Unfällen kamen 158 Menschen ums Leben, im März 2019 waren es noch 234 Verkehrstote gewesen, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden nach vorläufigen Ergebnissen mitteilte. "Noch nie seit der deutschen Vereinigung im Jahr 1990 wurden in einem Monat weniger Menschen bei Verkehrsunfällen getötet als im März 2020", hieß es. In der Regel sterben monatlich den Angaben einer Sprecherin zufolge mehr als 200 Verkehrsteilnehmer.

Aufgrund der Corona-Krise waren seit Mitte März deutlich mehr Menschen zu Hause geblieben, was sich auch im Straßenverkehr bemerkbar gemacht hatte. "Viele Leute mussten nicht mehr zur Arbeit fahren, der Berufsverkehr fand praktisch nicht mehr statt", sagt Unfallforscher Siegfried Brockmann vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Wegen gestrichener Reisen sei zudem der Verkehr auf Landstraßen und Autobahnen zurückgegangen. Und auch der Güterverkehr habe aufgrund der geschlossenen Grenzen stark abgenommen.

Laut dem Statistischen Bundesamt ging die Zahl der Verletzten bei Verkehrsunfällen in diesem März im Vergleich zum Vorjahresmonat um 27 Prozent auf rund 20 400 zurück. Die Zahl aller Verkehrsunfälle lag im März bei 166 000 (minus 23 Prozent). Zudem ist es der niedrigste Wert in einem März seit rund 30 Jahren. Das Bundesamt erfasst erst seit der Wiedervereinigung Monatszahlen in seiner Verkehrsstatistik, somit können für die Jahre davor keine Vergleichswerte gemacht werden.

Insgesamt registrierte die Polizei im ersten Quartal 2020 rund 564 000 Verkehrsunfälle, das entspricht einem Rückgang von 9,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Auch bei den ADAC-Luftrettern gingen die Zahlen zurück. So waren sie von Januar bis Anfang Mai rund 1300 Mal bei Verkehrsunfällen im Einsatz, wie ein Sprecher kürzlich sagte. Das seien rund 200 Einsätze weniger gewesen als im gleichen Zeitraum im Vorjahr - ein Rückgang von fast 15 Prozent.

"Wir haben zum ersten Mal einen Hinweis, was die geringe Verkehrsmenge im Unfallgeschehen bewirkt", sagte Brockmann. "Da im März eigentlich nur der halbe Monat betroffen war, erwarten wir für April sogar noch stärkere Rückgänge." Im Mai sei das Verkehrsaufkommen dann allerdings wieder deutlich gestiegen.

Der Unfallforscher beobachtete auch, dass aufgrund der fehlenden Touristen der Einsatz von E-Scootern deutlich zurückgegangen sei. Zudem seien viele Menschen vom Öffentlichen Nahverkehr auf das Fahrrad umgestiegen. "Dadurch, dass sie erst einmal gezwungen waren, den ÖPNV nicht mehr zu benutzen, haben sie vielleicht das Fahrrad dauerhaft für sich entdeckt." Um die Unfallgefahr einzudämmen, sei es deshalb noch dringlicher, die Infrastruktur für Radfahrer auszubauen. So seien in Berlin während der Corona-Krise bereits Pop-up-Radwege angelegt worden.

Nach Einschätzung von Brockmann werden die Unfallzahlen mit der Rückkehr zum früheren Verkehrsaufkommen wieder das alte Niveau erreichen - oder sogar etwas steigen. Denn aufgrund der Corona-Krise könnte die Zahl der Fahrradfahrer längerfristig wachsen, sagte er. Zudem könnte wegen der Online-Bestellungen der Lieferverkehr dauerhaft zunehmen./jto/DP/men


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu SIEGFRIED HOLDING AG
07.07.INSTITUT : Mögliche Nebenwirkungen von mRNA-Impfstoffen noch unklar
DP
01.07.MODEBRANCHE : Nicht alle geben Steuersenkung weiter
DP
01.07.UNFALLZAHLEN FÜR E-SCOOTER : ein Toter im ersten Quartal
DP
01.07.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
29.06.Aktien Schweiz Eröffnung: Angst vor nächster Virus-Welle verunsichert
AW
26.06.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
24.06.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
19.06.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
15.06.Studie - Corona-Pandemie verhilft Impfstoffforschung zum Höhenflug
RE
15.06.SIEGFRIED RUSSWURM : Siegfried Russwurm soll neuer BDI-Präsident werden
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEGFRIED HOLDING AG
28.02.SIEGFRIED HOLDING AG : annual earnings release
2019Cevian's Tischendorf to leave Thyssenkrupp supervisory board
RE
2019GUIDO KERKHOFF : Thyssenkrupp's Guido Kerkhoff Steps Down as CEO
DJ
2019SIEGFRIED HOLDING AG : Ex-Dividende Tag
FA
2018SAP sales software pitch gets high marks, execution now key
RE
2018SIEGFRIED HOLDING AG : Ex-Dividende Tag
FA
2018SIEGFRIED HOLDING AG : annual earnings release
2017LEADING PERSONALITY IN THE COMPANY'S : Bernard A. Siegfried dies at age 83
PU
2017SIEGFRIED : RAG-Stiftung converts bond and increases shareholding to 9.8%
PU
2017SIEGFRIED : Reports Higher Profit and Increased Margin for First Six Months
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 846 Mio 902 Mio -
Nettoergebnis 2020 69,7 Mio 74,3 Mio -
Nettoverschuldung 2020 342 Mio 364 Mio -
KGV 2020 26,3x
Dividendenrendite 2020 0,70%
Marktkapitalisierung 1 818 Mio 1 937 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 2,55x
Mitarbeiterzahl 2 407
Streubesitz 91,1%
Chart SIEGFRIED HOLDING AG
Dauer : Zeitraum :
Siegfried Holding AG : Chartanalyse Siegfried Holding AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEGFRIED HOLDING AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 6
Mittleres Kursziel 427,60 CHF
Letzter Schlusskurs 438,00 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 11,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,37%
Abstand / Niedrigstes Ziel -18,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Wolfgang Wienand Chief Executive Officer
Andreas Casutt Chairman
Reto Suter Chief Financial Officer
René Imwinkelried Head-Technical Operations
Jürgen Roos Chief Scientific Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SIEGFRIED HOLDING AG-6.61%1 937
JOHNSON & JOHNSON-2.07%377 458
ROCHE HOLDING AG5.27%299 642
MERCK & CO., INC.-14.33%196 678
NOVARTIS AG-10.23%193 644
PFIZER, INC.-13.86%187 476