Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Bolsa de Madrid  >  Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A.    SGRE   ES0143416115

SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A.

(SGRE)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Kaeser gibt bei Siemens Macht ab - Streit um Abspaltung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
20.03.2020 | 13:57
German engineering group Siemens CEO Joe Kaeser speaks during a news conference prior to the annual general meeting in Munich

München (Reuters) - Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser gibt bis Oktober die Macht bei dem Münchner Industriekonzern nach und nach an seinen Nachfolger Roland Busch ab.

Schon von April an ist der 56 Jahre alte bisherige Stellvertreter Kaesers für die drei künftigen Kern-Sparten verantwortlich, wie Aufsichtsratschef Jim Hagemann Snabe am Freitag deutlich machte. Auch die Finanzplanung für das Geschäftsjahr 2020/21, das im Oktober beginnt, ist dann Buschs Metier. Kaeser bleibt die Verantwortung für die Energie-Sparte, die Ende September an die Börse gebracht werden soll und deren Aufsichtsratschef er werden soll. Der Streit um die Abspaltung von Siemens Energy kostet Buschs einstigen Rivalen um Kaesers Nachfolge den Job: Die Ablösung von Michael Sen, der Chef von Siemens Energy werden sollte, sei "notwendig und unumgänglich" gewesen, sagte Snabe.

Nach Aussage von Kaeser ist es "um das Miteinander von Siemens AG und Siemens Energy gegangen". Der Vorstandschef bestritt in einer Telefonkonferenz, dass es Meinungsverschiedenheiten zwischen ihm und Sen gegeben habe. Kaeser räumte aber "Interessenkonflikte" ein, wie und wie schnell die Abspaltung vollzogen werden solle. Sen hatte laut Insidern darauf gedrängt, dass Siemens seine Beteiligung an der Tochter gleich von Anfang an auf 30 Prozent reduzieren solle, um Siemens Energy mehr Freiheit zu geben. Fest stehe, dass Siemens die Mehrheit abgeben und die Tochter nicht mehr voll bilanzieren wolle, sagte Kaeser. Wie hoch der Anteil des Mutterkonzerns beim Börsengang sein werde, sei noch offen. "Möglichst zügig" solle er aber auf 25 Prozent abgeschmolzen werden.

Die Ablösung von Sen habe sich schon länger abgezeichnet, machte Kaeser deutlich. "Deshalb hat uns die Entwicklung nicht unvorbereitet getroffen." Sens Nachfolger Christian Bruch, der bisherige Chef der Anlagenbau-Sparte von Linde, kann schon am 1. Mai anfangen. Er habe bei dem Gasehersteller viel Erfahrung mit dem Wasserstoff-Geschäft gewonnen, auf das Siemens in der Energiewende große Hoffnungen setzt.

Für Kaeser selbst wird das Geschäft mit Kraftwerksturbinen, Hochspannungsnetzen und Windrädern von April an zum Kernthema. Als Vorstandschef hört der 62-Jährige offiziell "spätestens" zur Hauptversammlung am 3. Februar 2021 auf. Ein späterer Wechsel in den Siemens-Aufsichtsrat, den die Investoren zunehmend skeptisch gesehen hatten, ist für Kaeser offenbar vom Tisch. Siemens habe einen "hervorragenden Aufsichtsratsvorsitzenden", sagte er. "Es gibt keinen Grund, weitergehende Vorstellungen zu entwickeln."

IST DIE PROGNOSE ZU HALTEN?

Am Börsengang von Siemens Energy will Kaeser nicht rütteln. Die rechtliche Ausgliederung Ende März sei auf Kurs, einziger Unsicherheitsfaktor ist die Hauptversammlung, die am 9. Juli über die Abspaltung abstimmen soll. "Es gibt Pläne, und es gibt Realitäten", sagte der Siemens-Chef. Derzeit sind Versammlungen wegen der Corona-Pandemie in Deutschland verboten.

Auch operativ geht der Ausbruch der Coronavirus-Epidemie an Siemens nicht spurlos vorüber. "Ich gehe davon aus, dass wir die Auswirkungen im zweiten Quartal spüren werden", sagte Kaeser. Wie sie aussehen, sei bisher nicht abzuschätzen. "Wir müssen auf Sicht fahren - aber die Sicht ist im Moment nicht sehr weit." Die Anleger rechneten aber offenbar nicht mehr damit, dass der Konzern seine Ziele für 2019/20 erreiche, sagte Kaeser mit Blick auf den seit Anfang Februar um fast die Hälfte abgestürzten Kurs der Siemens-Aktie. Am Freitag zog sie aber stärker an als der Leitindex Dax. 57 Siemens-Mitarbeiter seien infiziert, davon 41 in Deutschland, doch noch liefen fast alle Werke. Hoffnung macht Kaeser die Entwicklung in China: Dort hätten die Werke wieder 95 Prozent der Auslastung von vor dem Ausbruch erreicht.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.27%9570.82 verzögerte Kurse.-27.76%
SIEMENS AG 3.22%76.4 verzögerte Kurse.-34.44%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 1.70%13.73 Schlusskurs.0.00%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
30.03.Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Siemens Gamesa - 'Hold'
DP
26.03.Credit Suisse senkt Siemens-Gamesa-Ziel - 'Outperform'
DP
23.03.Deutsche Bank senkt Siemens-Gamesa-Ziel auf 13,40 Euro - 'Hold'
DP
20.03.Kaeser gibt bei Siemens Macht ab - Streit um Abspaltung
RE
20.03.VIRUS : Siemens sieht sich für Krise gerüstet - Energy-Abspaltung läuft weiter
DP
19.03.Vizechef Busch wird Nachfolger von Siemens-Chef Joe Kaeser
AW
19.03.UBS senkt Ziel für Siemens Gamesa auf 14 Euro - 'Neutral'
DP
19.03.UBS senkt Ziel für Siemens Gamesa auf 14 Euro - 'Neutral'
DP
18.03.JPMorgan senkt Ziel für Siemens Gamesa - 'Underweight'
DP
18.03.HSBC senkt Ziel für Siemens Gamesa auf 14,20 Euro - 'Hold'
DP
Mehr News
News auf Englisch zu SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
24.03.Nordex gives strong 2020 outlook despite coronavirus
RE
09.03.Siemens aims for 30% stake in Siemens Energy after spin-off - sources
RE
04.03.Siemens Gamesa Conditionally Named Preferred Supplier for 1.142GW Offshore Wi..
DJ
24.02.DBS Converts Siemens Gamesa Renewable Facility Into Green Facility
DJ
05.02.Green protesters step up pressure on Siemens over coal mine project
RE
05.02.Green protesters step up pressure on Siemens over coal mine project
RE
05.02.Siemens 1Q Hit by Restructuring Costs, Weak Energy Businesses -- Earnings Rev..
DJ
05.02.Siemens Forms Crisis Team as Coronavirus Closes Chinese Factories -- Update
DJ
05.02.Correction to Siemens Update
DJ
05.02.Siemens Backs Guidance After Slow 1Q -- Update
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 10 303 Mio
EBIT 2020 489 Mio
Nettoergebnis 2020 11,9 Mio
Liquide Mittel 2020 433 Mio
Div. Rendite 2020 0,38%
KGV 2020 -4 152x
KGV 2021 28,5x
Marktkap. / Umsatz2020 0,84x
Marktkap. / Umsatz2021 0,76x
Marktkap. 9 112 Mio
Chart SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A.
Dauer : Zeitraum :
Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A. : Chartanalyse Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 18
Mittleres Kursziel 14,20  €
Letzter Schlusskurs 13,41  €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,88%
Abstand / Niedrigsten Ziel -10,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Markus Tacke Chief Executive Officer & Executive Director
Miguel Angel López Chairman
Christoph Wollny Chief Operating Officer
David Jose Mesonero Molina Chief Financial Officer
Alan Feeley Chief Information & Cyber Security Officer