Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Bolsa de Madrid  >  Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A.    SGRE   ES0143416115

SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A.

(SGRE)
  Report
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Siemens kämpft mit der Konjunktur - "Geopolitik schadet"

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
01.08.2019 | 07:42
FILE PHOTO: The Siemens logo is seen on a building in Siemensstadt in Berlin

München (Reuters) - Siemens muss sich angesichts einer schwächelnden Konjunktur für seine Ziele im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 strecken.

Die bereinigte operative Umsatzrendite (Ebita-Marge) werde in der unteren Hälfte der angepeilten Spanne von elf bis zwölf Prozent liegen, teilte der Münchner Industriekonzern am Donnerstag mit. Analysten hatten zuletzt im Schnitt mit 11,7 Prozent gerechnet, doch das dritte Quartal enttäuschte. "Ein robuster Mobilitätssektor und eine konsequente Abarbeitung von Projekten werden uns helfen, unsere Ziele für das Geschäftsjahr zu erreichen", sagte Vorstandschef Joe Kaeser. Doch das Ziel, den Umsatz auf vergleichbarer Basis moderat zu steigern, sei "herausfordernder geworden".

Die Schlüsselmärkte für Siemens hätten sich in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres (per Ende September), erheblich eingetrübt, vor allem für kurzzyklische Geschäfte. "Geopolitik und deren Auswirkungen auf die Weltwirtschaft schaden einer ansonsten positiven Geschäftsneigung", sagte Kaeser. Im dritten Quartal ging das bereinigte operative Ergebnis (angepasstes Ebita) im Industriegeschäft um zwölf Prozent auf 1,94 Milliarden Euro zurück und lag damit unter den von Siemens selbst erhobenen Prognosen der Analysten, die im Durchschnitt mit 2,19 Milliarden gerechnet hatten. Die bereinigte Umsatzrendite sank damit auf 9,9 (11,7) Prozent. Nur die Zug-Sparte und die Medizintechnik-Tochter Siemens Healthineers legten zu.

Der Umsatz stieg auf vergleichbarer Basis um zwei Prozent auf 21,3 Milliarden Euro. Die Automatisierungs-Sparte Digital Industries leidet darunter, dass Auto- und Maschinenbauer unter anderem weniger Steuerungen für Produktionsroboter bestellten. Der Auftragseingang wuchs - getrieben von Milliardenaufträgen für die Windkraft-Tochter Siemens Gamesa und einer Order für Hochgeschwindigkeits-Züge aus Russland für die Zug-Sparte Mobility - um sechs Prozent auf 24,5 Milliarden. Beide Werte lagen über den Erwartungen der Experten. Siemens baut vor dem befürchteten Abschwung auf einen Rekord-Auftragsbestand von 144 Milliarden Euro.

Unter dem Strich rechnet Siemens weiterhin mit einem Gewinn auf 6,30 bis 7,00 (Vorjahr vergleichbar: 6,01) Euro je Aktie. Die Analysten waren zuletzt bereits skeptischer: Sie trauen dem Konzern nur 6,23 Euro je Aktie zu. Das wären aber immerhin noch mehr als fünf Milliarden Euro.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 3.25%20.52 Schlusskurs.31.24%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 1.80%40.74 verzögerte Kurse.-6.54%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
03.08.Deutsche Bank hebt Ziel für Siemens Gamesa auf 18 Euro - 'Hold'
DP
03.08.AKTIEN IM FOKUS : Deal zwischen Nordex und RWE kommt bei Anlegern gut an
DP
31.07.JPMorgan hebt Ziel für Siemens Gamesa auf 23 Euro - 'Overweight'
DP
30.07.SIEMENS IM FOKUS : Umbau übertüncht maue Geschäftsentwicklung
DP
30.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 30.07.2020 - 15.15 Uhr
DP
30.07.JPMorgan belässt Siemens Gamesa auf 'Overweight'
DP
30.07.Neuer Chef von Siemens Gamesa will Geschäft wieder flott machen
DP
30.07.WINDKRAFT-BRANCHE :  Schnelleren Ausbau vor Wahlkampf-Start beschließen
DP
30.07.SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY S A : Neuer Chef will bei Siemens Gamesa die Wen..
RE
30.07.Siemens Gamesa schreibt tiefrote Zahlen
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
03.08.Nordex shares hit five-month high on $474 million project pipeline sale
RE
03.08.SIEMENS GAMESA : Deutsche Bank gives a Neutral rating
MD
31.07.European Companies Begin Reinstating Guidance After Coronavirus Upheaval
DJ
31.07.SIEMENS GAMESA : JP Morgan reiterates its Buy rating
MD
31.07.SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY S A : appoints Beatriz Puente as Chief Financial..
PU
30.07.Siemens Gamesa hires new executives as COVID-19 helps cut $1.2 billion from s..
RE
30.07.Siemens Gamesa hires new execs as COVID-19 helps cut $1.2 billion from sales ..
RE
30.07.SIEMENS GAMESA : Goldman Sachs remains Neutral
MD
30.07.SIEMENS GAMESA : Gets a Buy rating from JP Morgan
MD
30.07.Siemens Gamesa hires new executives in bid for turnaround
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 9 703 Mio 11 408 Mio 10 441 Mio
Nettoergebnis 2020 -826 Mio -971 Mio -889 Mio
Nettoliquidität 2020 105 Mio 123 Mio 113 Mio
KGV 2020 -16,9x
Dividendenrendite 2020 0,05%
Marktkapitalisierung 13 944 Mio 16 377 Mio 15 005 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,43x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,27x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 32,7%
Chart SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A.
Dauer : Zeitraum :
Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A. : Chartanalyse Siemens Gamesa Renewable Energy, S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 16,52 €
Letzter Schlusskurs 20,52 €
Abstand / Höchstes Kursziel 12,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -19,5%
Abstand / Niedrigstes Ziel -41,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Andreas Nauen Chief Executive Officer
Miguel Angel López Chairman
Christoph Wollny Chief Operating Officer
Thomas Spannring Chief Financial Officer
Alan Feeley Chief Information & Cyber Security Officer