Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Bolsa de Madrid  >  Siemens Gamesa Renewable Energy    SGRE   ES0143416115

SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY

(SGRE)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Siemens trotzt der Konjunktur und erhöht Dividende

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.11.2019 | 07:42
German Chancellor Merkel visits Siemens plant in Goerlitz

München (Reuters) - Siemens trotzt dem Gegenwind von der schwächelnden Konjunktur, gibt sich vor dem großen Konzernumbau aber für das neue Geschäftsjahr zurückhaltend.

Mit einem Endspurt hat der Münchner Technologiekonzern seine Ziele für 2018/19 (per Ende September) doch noch erreicht. Das operative Ergebnis aus dem industriellen Geschäft stieg vor allem dank der Medizintechnik-Tochter Healthineers leicht auf neun (2017/18: 8,9) Milliarden Euro, wie Siemens vor der Bilanzvorlage am Donnerstag in München mitteilte. "Die Abschwächung der Weltwirtschaft hat sich im Lauf des Geschäftsjahres deutlich beschleunigt", sagte Siemens-Chef Joe Kaeser. "Dennoch konnten wir mit einem fulminanten vierten Quartal die Leistungsfähigkeit von Siemens erneut unterstreichen."

Zwischen Juli und September übertrafen Umsätze und Gewinn die Erwartungen der Analysten. Im gesamten Geschäftsjahr traf Siemens mit einer Umsatzrendite - ohne Kosten für Personalabbau - von 11,5 Prozent die eigene Vorgabe von elf bis zwölf Prozent. Im August hatte Kaeser bereits gewarnt, die obere Hälfte dieser Spanne sei kaum noch erreichbar. Der Auftragseingang kletterte um sieben Prozent auf 98 Milliarden Euro, der Umsatz legte um fünf Prozent auf 86,8 Milliarden zu. Der Nettogewinn schrumpfte trotz einer deutlich geringeren Steuerlast um acht Prozent auf 5,6 Milliarden Euro. Die Siemens-Aktionäre sollen dennoch eine um zehn Cent auf 3,90 Euro erhöhte Dividende bekommen.

Im neuen Geschäftsjahr steht die Abspaltung der Energiesparte im Vordergrund, die im September 2020 als Siemens Energy separat an die Börse gebracht werden soll. Die Sparte Gas & Power, der Kern des vom bisherigen Siemens-Vorstand Michael Sen geführten Unternehmens, ist mit einer Umsatzrendite von 3,8 Prozent die renditeschwächste des Konzerns. Immerhin schrieb sie im vierten Quartal wieder schwarze Zahlen. Auch 2019/20 soll die Rendite mit zwei bis fünf Prozent kaum besser ausfallen.

Die Siemens AG baut auf die renditestarken Kerngeschäfte mit der Industrieautomatisierung (Digital Industries) sowie Bau- und Infrastruktur-Lösungen (Smart Infrastructure). Auch dort rechnet Kaeser im neuen Geschäftsjahr nicht mit Rückenwind: Die operative Rendite von Digital Industries soll zwischen 17 und 18 (2018/19: 17,9) Prozent, die von Smart Infrastructure zwischen zehn und elf (9,9) Prozent liegen. Im Konzern - einschließlich Siemens Energy - soll der Umsatz erneut moderat zulegen, der Nettogewinn soll zwischen 6,30 und 7,00 (6,41) Euro je Aktie liegen.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SIEMENS AG -0.42%114.1 verzögerte Kurse.17.56%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY -0.08%12.835 Schlusskurs.20.63%
SIEMENS HEALTHINEERS 0.63%43.25 verzögerte Kurse.17.55%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
06:36WEIL VOR ENERCON-TREFFEN : Möglichst viele Jobs in Windbranche retten
DP
05:49Energiebranche macht Front gegen 1000-Meter-Regel für Windkraft
DP
12.11.WINDKRAFT-AUSBAU : Gesetzentwurf bleibt bei strikter Abstandsregelung
DP
11.11.IG Metall Küste fordert Rettungsplan für Windindustrie
DP
10.11.WINDKRAFT-KRISE UND STELLENABBAU : Enercon plant Gespräche mit Politik
DP
10.11.WINDKRAFT-KRISE : Enercon plant Gespräche mit Politik
DP
08.11.'Windindustrie droht Kahlschlag' - Großer Stellenabbau bei Enercon
DP
08.11.BRANCHE : Stellenabbau bei Enercon 'letzter Weckruf' an Politik
DP
08.11.SCHWERER RÜCKSCHLAG FÜR WINDINDUSTRI :  Enercon streicht 3000 Stellen
DP
07.11.Aktien Europa Schluss: Börsianer begrüssen Annäherung im Handelskonflikt
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
10:37Wind turbine maker Nordex's loss widens under margin pressure
RE
08.11.German wind turbine maker Enercon to cut 3,000 jobs - newspaper
RE
07.11.VESTAS WIND : Wind turbine maker Vestas benefits from climate change action, see..
RE
07.11.Siemens Gamesa to Supply Turbines For Swedish Windfarm Powering Google Data C..
DJ
05.11.EUROPA : European shares hit more than four-year peak on trade hopes
RE
05.11.Turbine maker Siemens Gamesa shares plummet on delayed margin goals
RE
05.11.SIEMENS : Gamesa Shares Drop on Lower 2020 Outlook
DJ
31.10.SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A : annual earnings release
31.10.Siemens Gamesa Gets Order for World's Largest Floating Wind Power Plant
DJ
21.10.Siemens Gamesa Buys Senvion Assets for EUR200 Million
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 10 568 Mio
EBIT 2020 631 Mio
Nettoergebnis 2020 391 Mio
Liquide Mittel 2020 673 Mio
Div. Rendite 2020 0,68%
KGV 2020 23,1x
KGV 2021 17,6x
Marktkap. / Umsatz2020 0,71x
Marktkap. / Umsatz2021 0,64x
Marktkap. 8 174 Mio
Chart SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY
Dauer : Zeitraum :
Siemens Gamesa Renewable Energy : Chartanalyse Siemens Gamesa Renewable Energy | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS GAMESA RENEWABLE E
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 14,27  €
Letzter Schlusskurs 12,03  €
Abstand / Höchstes Kursziel 37,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,6%
Abstand / Niedrigsten Ziel -0,25%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Markus Tacke Chief Executive Officer & Executive Director
Miguel Angel López Chairman
Christoph Wollny Chief Operating Officer
David Jose Mesonero Molina Chief Financial Officer
Alan Feeley Chief Information & Cyber Security Officer
Branche und Wettbewerber