Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  SHENZHEN STOCK EXCHANGE  >  Suning.Com Co Ltd    002024   CNE000001KF2

SUNING.COM CO LTD

(002024)
  Report
ÜbersichtNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Chinesen übernehmen Inter Mailand

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
06.06.2016 | 14:44
Zhang attends a news conference in Nanjing

Nanjing (Reuters) - Immer mehr europäische Fußballclubs geraten in chinesische Hände.

Im bislang größten Coup sicherte sich der Elektronikhändler Suning Commerce nun die Mehrheit am italienischen Traditionsverein Inter Mailand. Suning zahlt für knapp 70 Prozent der Aktien rund 270 Millionen Euro, wie beide Seiten am Montag auf einer Pressenkonferenz in der ostchinesischen Stadt Nanjing bekanntgaben.

Der Konzern, der teilweise dem Internethandelsriesen Alibaba gehört, verspricht sich durch den Deal Rückenwind für die Expansion im Ausland. "Das wird Suning dabei helfen, international zu wachsen", sagte Zhang Jindong, der dem Verwaltungsrat der Suning-Holding vorsitzt. Inter Mailand wiederum erhofft sich mehr Fans auf dem wichtigen asiatischen Markt. "Die Popularität des Spiels wächst derzeit rasant, gerade in Asien und China", sagte Inter-Präsident Erick Thohir. Die Schützenhilfe aus der Volksrepublik kann der defizitäre Club gut gebrauchen. Der Champions-League-Sieger von 2010 ist von einstigen Glanzzeiten weit entfernt und kam in der abgelaufenen Saison in der heimischen Liga nur auf Platz vier.

Der spanische Club Espanol Barcelona und Aston Villa aus England gehören bereits mehrheitlich Eignern aus der Volksrepublik. Minderheitsbeteiligungen halten chinesische Investoren an Manchester City und Atletico Madrid. Auch Inters Lokalrivale AC Mailand wird von Interessenten aus dem kommunistischen Land umworben.

Chinas Präsident Xi Jinping gilt als großer Fußballfan. Er will sowohl ein WM-Turnier als auch den Weltmeister-Titel in die Heimat holen. Die heimische Sportindustrie soll mit Milliardeninvestitionen massiv ausgebaut werden.

KOMPLETTE PALETTE

Dazu beitragen will unter anderem Suning. Der Einzelhändler mit einem Jahresumsatz von mehr als 20 Milliarden Dollar drängt in zahlreiche Geschäftsbereiche, die mit dem Sport zusammenhängen. Neben Vereinen greift er nach Medienrechten, Trainingszentren, Senderplattformen und Onlinehandel. In Großbritannien buhlt Suning um die Stellar Group, eine der weltweit größten Agenturen, die Fußball-Profis beraten. In der chinesischen Liga betreibt das Unternehmen den Verein Jiangsu Suning.

Die Vereinbarung mit Inter sieht vor, dass der frühere Clubpräsident Massimo Moratti seinen Anteil von knapp unter 30 Prozent komplett abgibt. Minderheitsaktionär bleibt sein Nachfolger Thohir, der sein Paket auf rund 30 Prozent reduziert.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING -2.46%213.75 verzögerte Kurse.0.78%
SARAS S.P.A. 0.00%1.303 verzögerte Kurse.-9.14%
SUNING.COM CO LTD Schlusskurs.
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SUNING.COM CO LTD
2019Apple in China unter Druck - Elektronikhändler senken iPhone-Preise
RE
2017China tritt bei Auslandsdeals auf die Bremse und verschreckt Investoren
RE
2016SUNING COMMERCE : Insider - Chinesen kaufen Fußballclub AC Mailand
RE
2016Chinesen übernehmen Inter Mailand
RE
Mehr News
News auf Englisch zu SUNING.COM CO LTD
23.01.Chinese listed companies ramp up virus efforts after president's call
RE
2019GLOBAL MARKETS LIVE : TechnipFMC, LVMH, J&J, Glencore…
2019China moves to regulate 'blind' business expansion of financial holding firms
RE
2019Retailer Carrefour says strategic overhaul on track as first half profits ris..
RE
2019China's Didi Chuxing to allow app users to access rivals' services
RE
2019Britain's Kingfisher turns to Carrefour veteran to revive fortunes
RE
2019SUNING COM : Carrefour boss rules out exiting more countries after China deal
RE
2019Western Companies Leave China Behind -- WSJ
DJ
2019SUNING COM : Carrefour sells China business to Suning.com
AQ
2019Rising Demand for Delivery Is Shifting China's Grocery Landscape -- Update
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CNY)
Umsatz 2019 290 Mrd.
EBIT 2019 13 942 Mio
Nettoergebnis 2019 12 293 Mio
Liquide Mittel 2019 22 702 Mio
Div. Rendite 2019 1,54%
KGV 2019 7,56x
KGV 2020 35,4x
Marktkap. / Umsatz2019 0,24x
Marktkap. / Umsatz2020 0,24x
Marktkap. 92 260 Mio
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 14,11  CNY
Letzter Schlusskurs 10,00  CNY
Abstand / Höchstes Kursziel 118%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 41,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel 4,50%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
En Long Hou President
Jin Dong Zhang Chairman
Xiao Ling Wang Chairman-Supervisory Board
Zhong Xiang Xiao Chief Financial Officer
Wei Min Sun Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SUNING.COM CO LTD13 296
VIA VAREJO S.A.0.00%4 658
YAMADA DENKI CO., LTD.-1.40%4 531
K'S HOLDINGS CORPORATION-2.49%2 792
LOTTE HIMART CO LTD--.--%569
CONN'S, INC.-25.99%263