Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Sunrise Communications Group    SRCG   CH0267291224

SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP

(SRCG)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Sunrise nutzt vorerst Teil der ersteigerten Frequenzen nicht für 5G

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
01.11.2019 | 11:58

Zürich (awp) - Sunrise verzichtet vorerst auf die Nutzung eines Teils der neu ersteigerten Frequenzen für die neue Mobiltechnik 5G. Grund dafür ist einerseits, dass die Geschwindigkeiten auf diesen Frequenzen mit 5G nicht wesentlich grösser seien als das Tempo auf der bisherigen Spitzentechnik 4G+.

Zudem seien kaum kompatible Handys verfügbar, schrieb Sunrise am Freitag in einem Communiqué. Dabei geht es um die Frequenzen 700 bis 2600 Megahertz (MHz), die Anfang Jahr vom Bund versteigert worden waren.

Gerade die 700 MHz-Frequenzen, die früher für die TV-Übertragung via Zimmerantenne verwendet worden waren, haben eine grosse Reichweite und decken auch das Innere von Gebäuden sehr gut ab. Das würde den Vorteil bringen, dass man eine breitflächige 5G-Abdeckung erreichen würde, erklärte Sunrise.

Aber die Geschwindigkeit beim Surfen und die Reaktionszeiten (sog. Latenz) würden sich nicht wesentlich von der schnellsten 4G-Variante unterscheiden. Es könnte sogar sein, dass diese bei schlechtem Empfang unter jenen von 4G liegen würden.

"Der Endnutzer bekommt vielleicht ein paar hundert Megabit pro Sekunde (Mbit/s), aber sicher nicht über 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s)", sagte Sunrise-Sprecher Rolf Ziebold auf Anfrage. Deshalb habe man entschieden, den 5G-Ausbau auf den Frequenzen 700 bis 2600 MHz bis auf weiteres aufzuschieben.

Keine Reaktion auf 5G-Gegner

Der Schritt sei keine Reaktion auf den hartnäckigen Widerstand von Teilen der Bevölkerung und der Politik gegen 5G, sagte Ziebold. Im Gegenteil: Denn gerade mit den 700-MHz-Frequenzen würde man deutlich weniger Antennen benötigen als mit höheren Frequenzen.

Grundsätzlich gilt: Je tiefer die Frequenzen, desto höher wird die Reichweite, desto weniger Antennen sind nötig. Allerdings nimmt die Geschwindigkeit ab. Umgekehrt können auf höheren Frequenzbändern mehr Daten übertragen werden als auf tieferen.

Und darauf setzt Sunrise beim Ausbau der Rennstrecke im Mobilfunk. Deshalb verwendet der zweitgrösste Schweizer für 5G lediglich die hohen Frequenzen im Bereich 3500 MHz, um eine Surfgeschwindigkeit von bis zu 2 Gbit/s zu erreichen. Das ist allerdings das Spitzentempo, das im Alltag kaum je erreicht wird. Denn dafür müsste man eine 5G-Antenne praktisch für sich alleine haben.

Aus Speedtests gehe hervor, dass Sunrise-Kunden im Durchschnitt auf Mobilgeräten mit mehreren hundert Mbit/s im Internet surfen würden. Das sei zehnmal schneller als mit 4G im Schnitt, teilte Sunrise mit. Auch die Reaktionszeiten seien 2,5 Mal kürzer. Damit würden sich 5G-Smartphones für ruckelfreies Gaming eignen.

Sunrise vor Swisscom

Sunrise konzentriere sich beim 5G-Ausbau auf die Kantone und Gemeinden, die rasch vom technologischen Fortschritt profitieren wollten. In den Kantonen und Gemeinden, die mit Moratorien, Bewilligungssistierungen und strengeren Verfahrensanforderungen auf eine Verzögerungstaktik gesetzt haben, muss mit einem Abdeckungsrückstand von über 30 Prozent gegenüber den anderen Kantonen und Gemeinden gerechnet werden, hiess es weiter.

Derzeit erreicht Sunrise in 309 Gemeinden eine 5G-Abdeckung von mindestens 80 Prozent der Bevölkerung. Zum Vergleich: Branchenprimus Swisscom hat mit der neuen Mobilfunktechnik 160 Gemeinden erschlossen.

jb/ra

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CHAMPION TECHNOLOGY HOLDINGS LTD 0.00%0.13 Schlusskurs.-19.25%
SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP -1.11%80.45 verzögerte Kurse.6.97%
SWISSCOM -0.23%529.6 verzögerte Kurse.3.55%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SUNRISE COMMUNICATIONS GRO
11:53Swisscom tritt Mobilfunkallianz Freemove bei
AW
10:24Sunrise schliesst Partnerschaft mit Vodafone bei Firmenkunden ab
AW
16.01.Sunrise und Swisscom verlieren Streit um Marken "one" und "inOne" vor Gericht
AW
15.01.Sunrise-VR Jesper Ovesen tritt nicht zur Wiederwahl an
AW
15.01.Chefwechsel auch bei UPC nach geplatzter Hochzeit mit Sunrise
AW
15.01.Sunrise erhöht Lohnsumme für 2020 um 1 Prozent
AW
15.01.UPC Schweiz ernennt Baptiest Coopmans per 1. Februar zum neuen CEO
AW
06.01.Aktien Schweiz Schluss: Leicht tiefer - Hohe Nervosität wegen Nahostkonflikt
AW
06.01.Aktien Schweiz: Nahostkonflikt vergrault Anleger
AW
06.01.AKTIEN EUROPA : Weitere Verluste im Zuge der Iran-Krise
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SUNRISE COMMUNICATIONS GRO
10:14SUNRISE COMMUNICATIONS : and Vodafone announce Partnership Agreement
PU
15.01.Change in the Board of Directors of Sunrise Communications Group SA
TE
13.01.Deals by major suppliers in the race for 5G
RE
06.01.New details about Carlos Ghosn escape, collaboration in the auto industry, an..
06.01.Uwe Schiller is appointed as new CFO of Sunrise Communications SA
TE
03.01.Sunrise's CEO Swantee, Chairman Kurer quit after failed Liberty Global deal
RE
03.01.Olaf Swantee resigns as CEO of Sunrise, to be succeeded by André Krause as ne..
TE
2019Telefonica Deutschland picks Nokia and Huawei for 5G network
RE
2019SUNRISE COMMUNICATIONS : Statement on the Expert Report of the interdisciplinary..
PU
2019SUNRISE COMMUNICATIONS : is centralizing its cyber security capabilities with a ..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 1 866 Mio
EBIT 2019 176 Mio
Nettoergebnis 2019 66,6 Mio
Schulden 2019 1 487 Mio
Div. Rendite 2019 5,39%
KGV 2019 54,9x
KGV 2020 33,2x
Marktkap. / Umsatz2019 2,76x
Marktkap. / Umsatz2020 2,71x
Marktkap. 3 666 Mio
Chart SUNRISE COMMUNICATIONS GROUP
Dauer : Zeitraum :
Sunrise Communications Group : Chartanalyse Sunrise Communications Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SUNRISE COMMUNICATIONS GRO
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 78,54  CHF
Letzter Schlusskurs 81,35  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 10,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -3,45%
Abstand / Niedrigsten Ziel -34,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
André Krause Chief Executive Officer
Peter Anton Joseph Kurer Chairman
Uwe Schiller Chief Financial Officer
Elmar Grasser Chief Technology Officer
Jens Jesper Ovesen Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber