Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Swiss Re    SREN   CH0126881561

SWISS RE

(SREN)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Extreme Zerstörung befürchtet: 'Dorian' wütet auf den Bahamas

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.09.2019 | 16:33

NASSAU (dpa-AFX) - Die Lage ist hochgefährlich: Das Zentrum des Hurrikans "Dorian" ist über den nördlichen Bahamas fast zum Stehen gekommen. Zerstörerische Winde mit Geschwindigkeiten von bis zu 270 Kilometer pro Stunde tobten am Montag über der Insel Grand Bahama, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami erklärte. Der Insel drohten "extreme Zerstörung" und meterhohe Sturmfluten. Die Meteorologen konnten keine Entwarnung geben: Das Zentrum des Sturms bewegte sich nur noch mit weniger zwei Stundenkilometern nach Westen in Richtung der US-Küste.

Das Ausmaß der Schäden auf den nördlichen Bahamas war zunächst noch nicht abzusehen. Videos von den östlichen Abaco-Inseln, auf die der Hurrikan bereits am Sonntag getroffen war, zeigten überschwemmte Straßen, unter Wasser stehende Häuser und umgeknickte Bäume. Der Außenminister der Bahamas, Darren Henfield, sagte, es sei zu "katastrophalen Schäden" gekommen.

Es gebe auch Berichte über Todesopfer, diese ließen sich aber bisher nicht bestätigen, sagte er dem örtlichen Sender ZNS. Ersthelfer würden in die betroffenen Gebiete fahren, sobald das Wetter es zulasse. Premierminister Hubert Minnis schrieb auf Twitter: "Die Verwüstung ist beispiellos."

Der Strom war dort ausgefallen, auch die Kommunikation gestaltete sich schwierig. Auch auf Grand Bahama war teilweise der Strom ausgefallen, es kam zu Überschwemmungen, wie der Nachrichtensender CNN berichtete. Der Flughafen in der größten Stadt Freeport stehe unter Wasser, schrieb die örtliche Zeitung "The Tribune". Auch auf New Providence, der bevölkerungsreichsten Insel der Bahamas, auf der sich auch die Hauptstadt Nassau befindet, gab es Überschwemmungen. Für die Bahamas markierte das Eintreffen "Dorians" den stärksten Hurrikan seit Beginn moderner Aufzeichnungen.

Der Sturm der höchsten Kategorie sollte am Montagabend (Ortszeit) weiter in Richtung der Ostküste Floridas ziehen. Dort zogen am Montagvormittag vom Atlantik her bereits dunkle Wolken auf, erste Windböen waren zu spüren. Meteorologen rechneten damit, dass "Dorian" dann entlang der Küste nach Norden abdrehen und sich etwas abschwächen würde.

In Florida und den nördlicheren Bundesstaaten Georgia und South Carolina galt bereits der Notstand. Evakuierungen der Küstenregionen mit Hunderttausenden Einwohnern liefen am Montag bereits an. Die Häfen in Florida wurden für die Schifffahrt geschlossen.

Weil der Hurrikan "gefährlich nah" an der Küste vorbeiziehen sollte, war an Land mit zerstörerischen Winden, heftigen Regenfällen und Überschwemmungen zu rechnen, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum warnte. Sollte der Sturm auch nur gering vom prognostizierten Pfad abweichen, könnte er doch noch auf Land treffen und für große Schäden sorgen, warnten die Meteorologen.

Der Reisekonzern Tui hat deutsche Urlauber vor dem Eintreffen des gefährlichen Hurrikans "Dorian" auf den Bahamas in Sicherheit gebracht. Bereits am Samstag sei Vorsorge getroffen worden und die Gäste seien von der Insel Grand Bahama abgereist. Es handelte sich um weniger als zehn Urlauber, die betroffen waren, wie eine Sprecherin von Deutschlands größtem Reiseveranstalter am Montag in Hannover auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Der Hurrikan habe erhebliche Schäden verursacht, berichtete Tui. Reisen auf die nordwestlichen Inseln der Bahamas würden bis einschließlich 15. September vorsorglich abgesagt. Da der Hurrikan weiter Kurs auf die Südostküste der USA nimmt, seien nun Urlauber dort von Sicherheitsvorkehrungen betroffen. Tui empfiehlt Urlaubern mit Aufenthalten zwischen Fort Lauderdale bis Jacksonville, vorsorglich nach Orlando ins Landesinnere zu reisen. Dabei handele es sich den Angaben zufolge um 270 Gäste./aae/DP/nas

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG 0.52%250.4 verzögerte Kurse.30.73%
SWISS RE -0.48%102.9 verzögerte Kurse.14.74%
TUI 1.61%11.66 verzögerte Kurse.-6.71%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SWISS RE
16:22EXPERTEN : Taifun 'Hagibis' kostet Versicherer bis zu 16 Milliarden Dollar
DP
06:30BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
16.10.Aktien Schweiz Vorbörse: Auf Konsolidierungskurs gesehen - Roche stützt
AW
15.10.Aktien Schweiz Schluss: SMI im Plus - klar über 10'000 Punkten
AW
15.10.Zahl der Toten nach Taifun in Japan steigt auf 66
DP
15.10.Zahl der Toten in Japan steigt nach Taifun auf über 60
DP
14.10.Aktien Schweiz Schluss: Über Tagestief schwächer - Pharmawerte bremsen
AW
14.10.Weiter Suche nach Vermissten nach tödlichem Taifun in Japan
DP
14.10.Japan setzt Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe fort
DP
11.10.THOMAS WELLAUER : Niederländischer Versicherer Aegon nominiert Thomas Wellauer z..
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SWISS RE
02.10.Lloyd's of London insurer Axis Capital drops bid to cover Carmichael mine - s..
RE
24.09.Zurich Insurance Commits to Zero-Emission Investments by 2050
DJ
23.09.Pension funds and insurers pledge climate action at U.N. summit
RE
20.09.Legal & General to sell annuities to Prudential pensions savers
RE
19.09.Fire and hail push insurers to rethink climate change risks
RE
08.09.DORIAN INDUSTRY INSURED LOSSES SEEN : Munich Re
RE
05.08.Targeted insurance offers French farmers some drought relief
RE
05.08.QUILTER : Swiss Re's ReAssure buys Quilter life insurance, pension unit
RE
31.07.Space insurance costs to rocket after satellite crash
RE
31.07.BOEING : Ethiopian Airlines, MAX claims put pressure on Swiss Re profit
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 37 677 Mio
EBIT 2019 3 034 Mio
Nettoergebnis 2019 1 956 Mio
Schulden 2019 4 105 Mio
Div. Rendite 2019 5,66%
KGV 2019 15,8x
KGV 2020 11,1x
Marktkap. / Umsatz2019 0,93x
Marktkap. / Umsatz2020 0,94x
Marktkap. 30 757 Mio
Chart SWISS RE
Dauer : Zeitraum :
Swiss Re : Chartanalyse Swiss Re | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SWISS RE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 106,17  $
Letzter Schlusskurs 104,49  $
Abstand / Höchstes Kursziel 16,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,62%
Abstand / Niedrigsten Ziel -18,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Mumenthaler Group Chief Executive Officer
Walter Bruno Kielholz Chairman
Anette Bronder Group Chief Operating Officer
Pravina Ladva Co-Chief Operations & Technology Officer
Kaspar Müller Chief Operating Officer-Reinsurance
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SWISS RE14.74%30 938
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG30.73%39 504
HANNOVER RÜCKVERSICHERUNG34.41%21 255
EVEREST RE GROUP, LTD14.12%10 124
IRB - BRASIL RESSEGUROS S.A.40.91%8 963
RENAISSANCERE HOLDINGS LTD.39.33%8 227