Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  TAG Immobilien    TEG   DE0008303504

TAG IMMOBILIEN

(TEG)
  Report  
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 23.08. 09:13:10
20.81 EUR   +0.73%
21.08.AKTIEN IM FOKUS : Karlsruher Urteil lastet weiter auf Immobilienwerten
DP
21.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Kurse steigen wieder
AW
20.08.FDP : Mietpreisbremse bleibt trotzdem falsch
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Mehr Spielraum für Kommunen: Experten machen Empfehlungen zum Bauland

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.07.2019 | 17:08

BERLIN (dpa-AFX) - Mehr Spielraum für die Kommunen kann nach den Empfehlungen einer Expertenkommission den bundesweiten Wohnungsbau in Schwung bringen. So sollten Gemeinden bei der Vergabe von Grundstücken weniger auf den Höchstpreis abzielen müssen und stattdessen den Bau von günstigen Wohnungen fördern können, rät die Bauland-Kommission in ihrem am Dienstag in Berlin vorgestellten Empfehlungen.

An den insgesamt sechs Sitzungen der Kommission nahmen Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen sowie der Wohnungsbranche teil. Den zwölfseitigen Abschlussbericht tragen aber nur die beteiligten Bundestagsabgeordneten und mehrere Länder mit. Es habe sich rasch abgezeichnet, dass Empfehlungen aller Teilnehmer nur schwer zu erreichen seien, sagt der Vorsitzende, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium, Marco Wanderwitz.

"Für die Länder ist das selbstverständlich, dass wir das aufnehmen und uns dafür einsetzen", versprach aber die Hamburger Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen und stellvertretende Vorsitzende der Baulandkommission, Dorothee Stapelfeldt.

Auch zur noch in diesem Jahr anstehenden Reform des Baugesetzbuchs gab die Kommission Ratschläge. So solle die Planung durch gröber gefasste, "sektorale" Bebauungspläne erleichtert werden und sogenannte Baugebote leichter zur Anwendung kommen. Damit könnte man Eigentümer zwingen, ihre Grundstücke innerhalb einer Frist zu bebauen oder alternativ zu verkaufen.

Knappes Bauland gilt als ein wichtiger Grund dafür, dass Neubauziele nicht erreicht werden und sich die Wohnsituation in beliebten Städten immer weiter verschärft. Bundesweit sind die Preise für Bauland dem Abschlusspapier zufolge seit 2010 um die Hälfte gestiegen, in den größten Städten haben sie sich demzufolge innerhalb der vergangenen fünf Jahre sogar verdoppelt.

Die Experten wollen zudem Regelungen verlängern, die das Bauen auf der "grünen Wiese" erleichtern. In einem Verfahren nach Paragraf 13b ist unter anderem keine Umweltprüfung notwendig und es muss keine Ausgleichsmaßnahmen für den Naturschutz geben. Die Regelung läuft am 31. Dezember eigentlich aus, die Kommission plädiert jedoch für eine Verlängerung - ganz im Gegenteil zu den Bundesämtern für Umwelt- und Naturschutz, die am Dienstag vor zu viel Flächenverbrauch warnten. Stichproben sowie Daten aus Bayern und Brandenburg zeigten, dass der Paragraf primär von kleinen Gemeinden genutzt werde und überwiegend Einfamilienhäuser gebaut würden, argumentieren die Umweltbehörden. Oft würden Umweltbelange gar nicht berücksichtigt.

Insbesondere wer zum ersten Mal Wohneigentum kauft, soll nach dem Willen der Bauland-Kommission von Freibeträgen bei der Grunderwerbssteuer profitieren. Außerdem sollten die Sätze sinken.

Kommunalverbände begrüßten die Empfehlungen der Kommission. Branchenverbände zogen eine gemischte Bilanz. Der Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) beklagte, die Kommission machten Vorschläge zur Umverteilung aber nicht zur Gewinnung von neuem Bauland. Der Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses, Andreas Mattner, betonte, Unterstützung für die Kommunen sei wichtig. "Dafür muss die Baulandpolitik intelligent werden, neue zusätzliche Regulierungen hätten wir in einer Kommission, die beschleunigen soll, aber nicht erwartet."/tam/hrz/ted/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GSW IMMOBILIEN AG 0.00%74.5 verzögerte Kurse.-20.74%
TAG IMMOBILIEN -0.39%20.66 verzögerte Kurse.3.77%
TLG IMMOBILIEN AG 0.37%27.15 verzögerte Kurse.12.10%
VONOVIA SE -1.42%43 verzögerte Kurse.8.61%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu TAG IMMOBILIEN
21.08.AKTIEN IM FOKUS : Karlsruher Urteil lastet weiter auf Immobilienwerten
DP
21.08.Aktien Frankfurt Eröffnung: Kurse steigen wieder
AW
20.08.FDP : Mietpreisbremse bleibt trotzdem falsch
DP
15.08.Wohnungsbau hinkt Nachfrage hinterher - weniger Genehmigungen
DP
15.08.Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen im ersten Halbjahr
DP
13.08.AKTIEN IM FOKUS : Rezessionsangst - Defensive Immo-Werte gesucht, Banken im Minu..
DP
08.08.TAG IMMOBILIEN : Kaum von möglicher Mietpreis-Regulierung betroffen
DP
08.08.TAG Immobilien verdient dank anziehender Mieten mehr
DP
08.08.TAG IMMOBILIEN : verzeichnet zum 30. Juni 2019 deutlichen FFO-und NAV-Anstieg
EQ
08.08.TAG Immobilien AG verzeichnet zum 30. Juni 2019 deutlichen FFO-und NAV-Anstie..
DP
Mehr News
News auf Englisch zu TAG IMMOBILIEN
08.08.TAG IMMOBILIEN : records significant increase in FFO and NAV at 30 June 2019
PU
08.08.TAG IMMOBILIEN : records significant increase in FFO and NAV at 30 June 2019
EQ
06.08.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
25.07.TAG IMMOBILIEN AG : Preliminary announcement of the publication of financial rep..
EQ
11.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
09.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
05.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
02.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
24.06.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
20.06.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 315 Mio
EBIT 2019 599 Mio
Nettoergebnis 2019 451 Mio
Schulden 2019 2 286 Mio
Div. Rendite 2019 3,95%
KGV 2019 6,66x
KGV 2020 8,94x
Marktkap. / Umsatz2019 16,8x
Marktkap. / Umsatz2020 16,5x
Marktkap. 3 003 Mio
Chart TAG IMMOBILIEN
Dauer : Zeitraum :
TAG Immobilien : Chartanalyse TAG Immobilien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TAG IMMOBILIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 22,23  €
Letzter Schlusskurs 20,52  €
Abstand / Höchstes Kursziel 31,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,34%
Abstand / Niedrigsten Ziel -7,41%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Elgeti Chairman-Supervisory Board
Claudia Hoyer Chief Operating Officer
Martin Thiel Chief Financial Officer
Lothar Maximilian Lanz Deputy Chairman-Supervisory Board
Philipp K. Wagner Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
TAG IMMOBILIEN3.77%3 329
CHINA VANKE CO., LTD.--.--%43 400
VONOVIA SE8.61%26 247
CHINA MERCHANTS SHEKOU IND ZN HLDG COLTD--.--%22 249
VINGROUP JSC--.--%16 450
DEUTSCHE WOHNEN SE-24.75%12 054