Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Bolsa de Madrid  >  Telefonica    TEF   ES0178430E18

TELEFONICA

(TEF)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

WDH: Bundesregierung sieht 5G durch staatlich unterstützte Hacker bedroht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.08.2019 | 12:00

(Im 2. Absatz, letzter Satz wurde das ausgefallene Wort "5G-Netzes" eingefügt.)

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesregierung sieht beim Ausbau der neuen 5G-Mobilfunknetze staatliche Hackerangriffe als das größte Sicherheitsrisiko an. In einer Antwort an die EU-Kommission, die von dem Portal netzpolitik.org veröffentlicht wurde, heißt es, von Staaten gesteuerte Angreifer seien eine größere Bedrohung als organisierte Banden, einzelne Hacker oder versehentliche Systemausfälle.

Die EU-Kommission erstellt derzeit eine Risikobewertung für die Sicherheit der 5G-Netze in Europa und hat dazu die jeweiligen Einschätzungen der Mitgliedstaaten abgefragt. In der EU wird vor allem diskutiert, ob die Beteiligung des chinesischen Konzerns Huawei beim Aufbau des 5G-Netzes ein besonderes Risiko darstellt.

Huawei gehört zu den führenden Anbietern der 5G-Mobilfunktechnik, die unter anderem deutlich schnellere Datenübertragungsraten bringen soll. In den USA und auch in Deutschland sind die Chinesen aber zuletzt wegen Sicherheitsbedenken rund um Datennetzwerke unter Druck geraten. Die USA werfen Huawei vor, Spionage-Hintertüren in Produkte einzubauen und eng mit dem chinesischen Staat zusammenzuarbeiten. Einen konkreten Nachweis von Sicherheitslücken ist die US-Regierung bislang aber schuldig geblieben.

Das Papier der Bundesregierung listet sechs wesentliche Risikoszenarien auf. Ein Szenario könnte sich auf Huawei beziehen, allerdings wird der Firmenname nicht genannt. "Datenspionage, die eingeleitet wird von Nationalstaaten oder staatlich unterstützten Akteuren und die auf rechtlichen Verpflichtungen für Hersteller oder nicht dokumentierten Funktionen beruht", hießt es dort. Die Passage könnte sich aber auch auf den amerikanischen Huawei-Wettbewerber Cisco beziehen. An anderer Stelle wird insbesondere von der Abhängigkeit von einem einzelnen Hersteller gewarnt./chd/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.07%15.142 verzögerte Kurse.2.11%
TELEFONICA 0.06%6.793 Schlusskurs.-7.44%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu TELEFONICA
13.09.Aktien Frankfurt: Dax setzt Rally fort und steigt in Richtung 12 500 Punkte
AW
13.09.Aktien Frankfurt: Dax setzt Rally fort
AW
13.09.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax unterwegs zum achten Gewinntag in Folge
AW
12.09.Exane BNP hält Sorgen vor viertem Mobilfunknetz für übertrieben
DP
10.09.Telefonica Deutschland prüft Verkauf von Mobilfunkmasten
AW
09.09.WDH : Telefonica Deutschland will bald über 5G-Ausgaben und Dividende informiere..
DP
06.09.Telefonica Deutschland will bald über 5G-Ausgaben und Dividende informieren
DP
06.09.Tagesvorschau International
AW
04.09.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 17. September 2019
DP
03.09.Morning Briefing - International
AW
Mehr News
News auf Englisch zu TELEFONICA
16.09.TELEFONICA : The public water consortium Consorcio de Aguas Bilbao Bizkaia launc..
PU
13.09.TELEFONICA : DGT and SEAT join forces to use IoT technology to increase cyclists..
AQ
12.09.TELEFONICA : Telefónica, DGT and SEAT join forces to use IoT technology to incre..
PU
10.09.TELEFONICA : to Spend EUR1.6 Billion on Staff Program, Reduce Workforce
DJ
10.09.TELEFONICA : Spain's Telefonica looks to make money from mobile towers
RE
10.09.TELEFONICA DEUTSCHLAND : Considering Sale of Passive Infrastructure
DJ
10.09.TELEFONICA : Telefónica proposes a negotiation to the trade unions to improve it..
PU
09.09.Telefonica plans to offer voluntary redundancy to up to 20% of Spain staff
RE
05.09.Mobile phone sales plunge at Dixons Carphone
RE
03.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Facebook, Aramco, Huawei, Xiaomi…
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 48 381 Mio
EBIT 2019 7 012 Mio
Nettoergebnis 2019 3 593 Mio
Schulden 2019 45 238 Mio
Div. Rendite 2019 5,92%
KGV 2019 10,3x
KGV 2020 9,52x
Marktkap. / Umsatz2019 1,65x
Marktkap. / Umsatz2020 1,59x
Marktkap. 34 825 Mio
Chart TELEFONICA
Dauer : Zeitraum :
Telefonica : Chartanalyse Telefonica | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TELEFONICA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 8,30  €
Letzter Schlusskurs 6,79  €
Abstand / Höchstes Kursziel 84,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -30,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
José María Álvarez-Pallete López Executive Chairman & Chief Executive Officer
Ángel Vilá Boix Chief Operating Officer & Director
Laura Abasolo García de Baquedano Chief Financial & Control Officer
Alejandro Ramos Chief Information Security Officer
Isidro Fainé Casas Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
TELEFONICA-7.44%38 299
VERIZON COMMUNICATIONS6.65%246 092
NIPPON TELEGRAPH AND TELEPHONE CORP17.09%88 276
DEUTSCHE TELEKOM AG2.11%78 921
SAUDI TELECOM COMPANY SJSC--.--%53 847
BCE INC.16.73%42 762