Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

Verkauf der Aufzugssparte von Thyssenkrupp auf der Zielgeraden

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
25.02.2020 | 10:47

ESSEN (awp international) - Bei dem in Finanznöten steckenden Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp rückt die Entscheidung über einen Verkauf der milliardenschweren Aufzugssparte näher. An diesem Donnerstag (27. Februar) kommt der Aufsichtsrat zu seiner wahrscheinlich entscheidenden Sitzung zu dem Thema zusammen.

Bis dahin will der Vorstand um die neue Konzernchefin Martina Merz klären, ob einer der beiden noch im Bieterrennen verbliebenen Bewerber den Zuschlag für das profitable Geschäft erhalten soll. Offen ist, ob Thyssenkrupp das Geschäft mit Aufzügen und Rolltreppen komplett verkaufen oder einen Teil behalten will. Betroffen von einem Verkauf der Aufzugssparte wäre fast jeder dritte der weltweit rund 160 000 Beschäftigten von Thyssenkrupp.

Nachdem sich der finnische Aufzugbauer Kone aus dem Bieterrennen ausgestiegen ist, konzentriert sich das Thyssenkrupp-Management auf Verhandlungen mit zwei Gruppen von internationalen Finanzinvestoren. Das ist zum einem ein Konsortium aus Blackstone , Carlyle und Canadian Pension Plan. Zur zweiten Bewerbergruppe um die Finanzinvestoren Advent und Cinven gehört auch die RAG-Stiftung aus Essen.

Die Stiftung muss für die Folgekosten des Bergbaus an Ruhr und Saar aufkommen und legt dazu Milliardenbeträge an. Ihr Vorsitzender Bernd Tönjes hat bei den Arbeitnehmervertretern für das Angebot des Advent/Civent-Konsortiums geworben. Die Stiftung würde als Miteigentümer dafür einstehen, "dass mögliche Optimierungen mit sozialer Verantwortung erfolgen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das aus seiner Sicht Thyssenkrupp bei den Aufzügen "mit im Boot" bleiben sollte, dürfte bei der IG Metall ebenfalls gern gehört werden.

Die Gewerkschaft hat inzwischen mit beiden Konsortien Vereinbarungen für den Fall des Verkaufs geschlossen. Darin seien unter anderem der Erhalt der Tarifbindung und die Sicherung der Altersversorgung festgeschrieben, hatte die IG Metall mitgeteilt.

Die Aufzugssparte ist derzeit der einzige nennenswerte Gewinnbringer des hoch verschuldetet Thyssenkrupp-Konzerns. Während das Stahl-Geschäft tief in den roten Zahlen steckt, hat die Aufzugssparte im ersten Quartal des am 1. Oktober begonnenen Geschäftsjahres einen operativen Gewinn von 228 Millionen Euro erzielt. Bei einem Komplettverkauf werden Einnahmen von rund 16 Milliarden Euro erwartet.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat Thyssenkrupp ein Minus von 260 Millionen Euro eingefahren. In diesem Jahr wird es nach Angaben des Managements deutlich höher ausfallen. Die Finanzschulden sind auf mehr als 7 Milliarden Euro gestiegen./hff/DP/zb

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BLACKSTONE GROUP LP 0.00%Schlusskurs.0.00%
KONE -0.98%50.42 verzögerte Kurse.-12.63%
THE CARLYLE GROUP INC. -4.17%22.74 verzögerte Kurse.-29.11%
THYSSENKRUPP AG -8.44%4.653 verzögerte Kurse.-61.35%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP AG
26.03.Werften TkMS und German Naval Yards noch ohne Kurzarbeit
DP
26.03.Rohstahlproduktion in Deutschland steigt im Februar
RE
25.03.THYSSENKRUPP : Betriebsrat - Spätestens im Mai wohl Kurzarbeit im Stahl
RE
25.03.Baader Bank belässt Thyssenkrupp auf 'Add' - Ziel 13 Euro
DP
25.03.Morgan Stanley senkt Ziel für Thyssenkrupp - 'Equal-weight'
DP
25.03.AKTIE IM FOKUS 2 : Kursfeuerwerk bei Thyssenkrupp währt nicht lange
DP
25.03.TATA STEEL : Thyssen will mit Stahl an die Spitze - Jobabbau und Investitionen
RE
25.03.THYSSENKRUPP : setzt auf Technologieführerschaft beim Stahl – Einigung mit..
PU
25.03.AKTIE IM FOKUS : Zweites Kursfeuerwerk bei Thyssenkrupp - Händler lobt Schritte
DP
25.03.Thyssenkrupp streicht im Stahlgeschäft 3000 Stellen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
25.03.Thyssenkrupp to cut 3,000 jobs at struggling steel unit
RE
25.03.CHARTS : Steel Europe Strategie 20-30
PU
24.03.GLOBAL MARKETS LIVE: Aeronautics and oil industries hit hard
23.03.KONE : Thyssenkrupp scraps profit outlook due to coronavirus
RE
23.03.DISCLOSURE OF AN INSIDE INFORMATION : Reliable assessment of the business devel..
PU
23.03.THYSSENKRUPP AG : Reliable assessment of the business development in the 2019/20..
EQ
20.03.MARTINA MERZ : Thyssenkrupp's Merz stays on as CEO to handle overhaul
RE
20.03.THYSSENKRUPP : Merz continues as Chief Executive Officer of thyssenkrupp AG
PU
20.03.DISCLOSURE OF AN INSIDE INFORMATION : Merz remains Chief Executive Officer of t..
PU
20.03.THYSSENKRUPP AG : Merz remains Chief Executive Officer of thyssenkrupp AG
EQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 36 637 Mio
EBIT 2020 213 Mio
Nettoergebnis 2020 3 978 Mio
Schulden 2020 6 660 Mio
Div. Rendite 2020 1,27%
KGV 2020 0,59x
KGV 2021 26,9x
Marktkap. / Umsatz2020 0,26x
Marktkap. / Umsatz2021 0,19x
Marktkap. 2 897 Mio
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 12
Mittleres Kursziel 10,50  €
Letzter Schlusskurs 4,65  €
Abstand / Höchstes Kursziel 237%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 126%
Abstand / Niedrigsten Ziel -5,65%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martina Merz Chief Executive Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP AG-61.35%3 212
POSCO3.56%10 738
NUCOR-40.72%10 046
ARCELORMITTAL-46.70%9 355
NIPPON STEEL CORPORATION1.14%8 467
MAGNITOGORSKIY MTALLURGCHSKY KMBNTPAO--.--%5 041