Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  UBS Group    UBSG   CH0244767585

UBS GROUP

(UBSG)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert Swiss Exchange - 12.11. 17:19:21
12.3 CHF   +0.12%
12:21UBS belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 23,50 Euro
DP
12:20UBS belässt Osram auf 'Neutral' - Ziel 35 Euro
DP
11:41Aktien Schweiz: Zurückhaltung dominiert - US-chinesischer Zollstreit im Fokus
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

UBS-Chef Weber kritisiert EZB-Politik: 'Voreilig und unangemessen'

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.10.2019 | 06:07

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Verwaltungsratspräsident der schweizerischen Großbank UBS und ehemalige Bundesbankpräsident Axel Weber hat die Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) kritisiert. Zu den jüngsten Entscheidungen der Notenbank sagte Weber der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Mittwochausgabe): "Diesen Schritt der EZB fand ich voreilig und nicht angemessen."

Im November wird die ehemalige Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, die Nachfolge von Mario Draghi an der Spitze der EZB übernehmen. Auch mit Blick auf den Wechsel an der EZB-Spitze kritisierte Weber die jüngsten geldpolitischen Beschlüsse. "Diese Entscheidung, die Geldpolitik auf Jahre hinaus so festzulegen, hätte man vielleicht besser der Nachfolgerin Christine Lagarde überlassen. Ihre Hände sind nun erstmal gebunden", sagte Weber. Unter anderem hatte die EZB höhere Strafzinsen auf Einlagen der Banken bei der EZB und die Neuauflage von Anleihekäufen beschlossen.

Wegen der extrem lockeren Geldpolitik der EZB erwartet der UBS-Chef schwierige Zeiten für die europäischen Banken. "Der Druck steigt. Europäische Banken konzentrieren sich viel zu sehr auf den europäischen Markt, der zu wenig Erträge abwirft. Im globalen Wettbewerb aufzuholen wird für Banken des Euroraums sehr schwer."

Die niedrigen Zinsen im Euroraum und der damit verbundene schwache Euro hätten die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Europa künstlich gestützt, sagte Weber. "Es ist dringend notwendig, dass sich Europa strukturell auf die Trends der Zukunft ausrichtet. Das passiert aber nicht."

An den Amtsantritt der künftigen Notenbankpräsidentin Lagarde knüpft der ehemalige Bundesbankpräsident klare Erwartungen: "Notenbanken müssen jetzt wieder eine neue Distanz finden. Sie dürfen nicht als Lückenbüßer für Fehlentscheidungen von Investoren oder als Reparaturbetrieb verfehlter Politik herhalten."/jkr/he


© dpa-AFX 2019 / Crédit photo © Maxppp
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu UBS GROUP
12:21UBS belässt Infineon auf 'Buy' - Ziel 23,50 Euro
DP
12:20UBS belässt Osram auf 'Neutral' - Ziel 35 Euro
DP
11:41Aktien Schweiz: Zurückhaltung dominiert - US-chinesischer Zollstreit im Fokus
AW
09:38Aktien Schweiz Eröffnung: SMI tritt auf der Stelle
AW
11.11.Aktien Schweiz Schluss: SMI tritt zu Wochenbeginn auf der Stelle
AW
11.11.UBS - Fintechs könnten Margen bei Investmentbanken drücken
RE
11.11.UBS : Fintechs könnten Margen bei Investmentbanken drücken
AW
11.11.Rechtsstreit um Kundengebühren in Hongkong kommt UBS teuer zu stehen
RE
11.11.Rechtsstreit in Hongkong kostet UBS rund 50 Millionen
AW
11.11.Aktien Schweiz: Dank Schwergewicht Novartis freundlicher Gesamtmarkt
AW
Mehr News
News auf Englisch zu UBS GROUP
06:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.Financials Down As Hong Kong Tensions Escalate -- Financials Roundup
DJ
11.11.ECB Group hires UBS, Barclays as financial advisors for large HVO plant
RE
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
11.11.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
08.11.LIVESTOCK HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
08.11.Billionaires' wealth falls for first time since 2015
RE
08.11.UBS/PWC BILLIONAIRES REPORT 2019 : Billionaire-controlled companies return almos..
PU
07.11.HISCOX : shares plunge after analyst meetings, company says no inside informatio..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 28 684 Mio
EBIT 2019 5 662 Mio
Nettoergebnis 2019 4 259 Mio
Schulden 2019 32 299 Mio
Div. Rendite 2019 5,92%
KGV 2019 11,0x
KGV 2020 10,2x
Marktkap. / Umsatz2019 2,68x
Marktkap. / Umsatz2020 2,64x
Marktkap. 44 700 Mio
Chart UBS GROUP
Dauer : Zeitraum :
UBS Group : Chartanalyse UBS Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse UBS GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 13,65  CHF
Letzter Schlusskurs 12,31  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 42,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,9%
Abstand / Niedrigsten Ziel -41,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Sergio P. Ermotti Group Chief Executive Officer
Axel A. Weber Chairman
Sabine Keller-Busse Group Chief Operating Officer
Kirt Gardner Group Chief Financial Officer
Reto Francioni Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
UBS GROUP0.94%45 020
BLACKROCK, INC.23.92%75 963
BANK OF NEW YORK MELLON CORPORATION (THE)4.23%45 308
STATE STREET CORPORATION15.73%25 814
NORTHERN TRUST CORPORATION28.78%22 462
AMERIPRISE FINANCIAL INC.51.75%20 113