Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX COPENHAGEN  >  Vestas Wind Systems    VWS   DK0010268606

VESTAS WIND SYSTEMS

(VWS)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert NASDAQ OMX COPENHAGEN - 21.11. 17:09:59
633.4 DKK   -1.06%
21.11.Sachsen-Anhalt will Mindestabstand zu Windkrafträdern unterschreiten
DP
21.11.Wirtschaftsministerium - "C02-Preis muss stark steigen"
RE
20.11.Wind-Abstandsvorgaben sorgen für Zoff in der Koalition
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Nordländer wollen Windenergie wieder ankurbeln

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
07.10.2019 | 06:29

HANNOVER (dpa-AFX) - Die norddeutschen Energieminister beraten am Montag (10.00 Uhr) in Hannover mit Vertretern der Bundesregierung und der Wirtschaft über die Flaute der Windenergie. Weil der Ausbau der Windkraft bundesweit fast zum Erliegen gekommen ist, wollen die Nordländer der Branche neuen Schub verleihen. Neben gesetzlichen Regelungen soll es um mehr Personal für beteiligte Behörden, eine gute Netzanbindung und die Akzeptanz der Bürger gehen. "Wir wollen Lösungen auf den Weg bringen", sagte Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) im Vorfeld. Ziel sei es, Planungssicherheit für die Branche zu schaffen und einen Technologieschub auszulösen.

Erwartet werden insgesamt rund 45 Teilnehmer. Fünf Bundesländer sind mit ihren Energieministern und -senatoren beteiligt: Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Im ersten Halbjahr 2019 waren an Land nur 86 neue Windenergieanlagen errichtet worden. Das entsprach einem Brutto-Zubau von 287 Megawatt, so wenig wie noch nie seit Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2000. Gründe für den Rückgang sind fehlende Flächen und Klagen gegen weitere Windräder.

Ein von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) einberufener nationaler Windenergiegipfel war Anfang September ohne konkrete Ergebnisse zu Ende gegangen. Der geringe Ausbau erneuerbarer Energien gefährdet jedoch die Erreichung der Klimaziele, da Kohle, Gas und Atomkraft im Zuge der Energiewende ersetzt werden sollen. Bis 2030 soll der Ökostrom-Anteil von knapp 40 Prozent auf 65 Prozent steigen.

Auch das Klimapaket, das die Bundesregierung aus Union und SPD Ende September vorstellte, stieß in der Windbranche auf Kritik. Die Beschlüsse der großen Koalition brächten die gesamte Branche in Gefahr, sagte der Präsident des Bundesverbands Windenergie, Hermann Albers. Dass auf Wunsch von Teilen der Union pauschale Regelungen für den Abstand von Windkraftanlagen und Wohnhäusern Teil des Kompromisses seien, sei "unverständlich und grob fahrlässig".

Im Dezember wollen sich die Nordländer mit den weiteren Landesenergieministern und -senatoren auf konkrete Maßnahmen verständigen. Diese sollen Bundeswirtschaftsminister Altmaier dann mit der Bitte um Umsetzung vorgelegt werden./cwe/DP/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NORDEX SE -2.66%12.07 verzögerte Kurse.59.11%
SENVION S.A. -5.85%0.0193 verzögerte Kurse.-99.12%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY -1.99%13.03 Schlusskurs.22.46%
VESTAS WIND SYSTEMS -1.06%633.4 verzögerte Kurse.29.97%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VESTAS WIND SYSTEMS
21.11.Sachsen-Anhalt will Mindestabstand zu Windkrafträdern unterschreiten
DP
21.11.Wirtschaftsministerium - "C02-Preis muss stark steigen"
RE
20.11.Wind-Abstandsvorgaben sorgen für Zoff in der Koalition
DP
19.11.Windenergiebranche fordert 'Signal des Aufbruchs' von Bundesregierung
DP
19.11.Niedersachsens Weil schlägt Zehn-Punkte-Plan zur Rettung der Windindustrie vo..
DP
19.11.Altmaier verteidigt Pläne für Mindestabstand bei Windrädern
DP
18.11.Wie weiter bei Enercon? Neue Krisengespräche in Magdeburg
DP
17.11.WINDBRANCHE : Bundesregierung macht fatale Fehler
DP
17.11.Schulze wirbt für Bau von Windkraftanlagen in privaten Wäldern
DP
17.11.Weil besorgt über Umgang mit Enercon-Beschäftigten - Klima der Angst
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VESTAS WIND SYSTEMS
21.11.VESTAS WIND : Election of company employee representatives for the Board of Dire..
AQ
21.11.VESTAS WIND : - Transactions in connection with share buy-back programme 14 - 20..
AQ
20.11.Vestas develops solution for 48 MW wind park extension in Kazakhstan
GL
14.11.Vestas secures 103 MW addition to EPC project with Mercury to complete New Ze..
GL
14.11.CORRECTION : Vestas - Transactions in connection with share buy-back programme 7..
AQ
08.11.German wind turbine maker Enercon to cut 3,000 jobs - newspaper
RE
08.11.VESTAS WIND : - Share buy-back programme of up to DKK 1,500m
AQ
08.11.Shell acquires a French offshore wind developer (Dietswell)
AL
07.11.EUROPA : Trade optimism, upbeat earnings send European shares to four-year peak
RE
07.11.BÖRSE WALL STREET : Stocks Open Higher on Signs of Progress in U.S.-China Talks
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 11 739 Mio
EBIT 2019 1 000 Mio
Nettoergebnis 2019 733 Mio
Liquide Mittel 2019 2 712 Mio
Div. Rendite 2019 1,33%
KGV 2019 22,9x
KGV 2020 17,8x
Marktkap. / Umsatz2019 1,19x
Marktkap. / Umsatz2020 1,02x
Marktkap. 16 691 Mio
Chart VESTAS WIND SYSTEMS
Dauer : Zeitraum :
Vestas Wind Systems : Chartanalyse Vestas Wind Systems | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VESTAS WIND SYSTEMS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Mittleres Kursziel 85,98  €
Letzter Schlusskurs 84,69  €
Abstand / Höchstes Kursziel 18,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,53%
Abstand / Niedrigsten Ziel -27,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Henrik Andersen President & Group Chief Executive Officer
Bert Åke Stefan Nordberg Chairman
Jean-Marc Lechêne Chief Operating Officer & Executive Vice President
Marika Fredriksson Chief Financial Officer & Executive Vice President
Anders Jakob Vedel Chief Technology Officer & Executive VP
Branche und Wettbewerber