Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  Vodafone Group Plc    VOD   GB00BH4HKS39

VODAFONE GROUP PLC

(VOD)
  Report  
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 23.08. 17:39:56
150.34 GBp   -0.15%
21.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
21.08.KORREKTUR 2 : Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar
DP
21.08.Samsungs Galaxy S10 wird per Software-Update 5G-fähig
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

VODAFONE IM FOKUS: Unitymedia-Übernahme als Befreiungsschlag für die Aktie?

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.07.2019 | 08:36

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Mobilfunker Vodafone steht seit geraumer Zeit mit dem Rücken zur Wand, wenn man sich die Entwicklung des Aktienkurses anschaut. Anleger haben mit dem Vodafone-Papier noch weniger zu Lachen als mit Telekommunikationsaktien in den vergangenen Monaten und Jahren ohnehin schon. Kann der seit Oktober amtierende neue Chef Nick Read das Ruder herumreißen? Bald steht den Briten ein weiterer großer Prüfstein ins Haus.

LAGE DES UNTERNEHMENS:

Ein Erfolg für Read könnte es werden, wenn Vodafone die europäischen Kabelnetze von Liberty Global und damit insbesondere die deutsche Tochter Unitymedia übernehmen dürfte. Bald sollte die Europäische Kommission entscheiden. Um den Aufsehern eine Zustimmung schmackhafter zu machen, will Vodafone den Rivalen Telefonica Deutschland ins Unitymedia-Netz lassen, der dann dort eigene Internettarife anbieten könnte. Die EU prüft die Milliardenübernahme intensiv, weil ihrer Ansicht nach der Wettbewerb leiden könnte. Rivale Deutsche Telekom sieht vor allem Vodafones mögliche Übermacht im Fernsehmarkt kritisch.

Vodafone will die Kabelnetze von Liberty Global in Ungarn, Rumänien, Tschechien und Deutschland für einen Unternehmenswert von 18,4 Milliarden Euro inklusive Schulden übernehmen.

Deutschland ist schon heute der größte Einzelmarkt für Vodafone. Überhaupt steht für die Briten der Umbau zu einem noch stärker europäisch ausgerichteten Konzern an. Das Geschäft in Neuseeland soll für zwei Milliarden Euro verkauft werden. In Australien legten Aufseher dem Konzern im Mai dagegen Steine in den Weg, als sie ein Zusammengehen der verlustreichen Tochter mit dem lokalen Breitbandanbieter TPG untersagten. Auch in Indien hat Vodafone seine Tochter mit einem ehemaligen Rivalen zusammengelegt.

In drei der vergangenen vier Geschäftsjahre hat der Vodafone-Konzern hohe Milliardenverluste eingefahren. Und der Wettbewerb ist auch in Europa hart. In Spanien und Italien ringt Vodafone mit den Billigtarifen der Konkurrenz.

Kürzlich kappte Read erstmals seit Einführung der Dividende 1990 die Ausschüttung an die Anleger, um die Schulden im Zaum zu halten und Geld für Investitionen in die Netze freizumachen. Die Kürzung war lange befürchtet worden, kurz zuvor hatte der ehemalige Finanzchef aber noch eine mittelfristige Steigerung in Aussicht gestellt.

Vergangenen Oktober gab Vodafone in Italien 2,4 Milliarden Euro für Mobilfunklizenzen aus, in Deutschland waren es jüngst im Juni 1,9 Milliarden Euro. Die Frequenzen sind unter anderem für den kommenden Mobilfunkstandard 5G gedacht - und der Netzausbau in den kommenden Jahren wird ebenfalls viel Geld verschlingen und die Kasse belasten. Anleger achten im Telekomsektor insbesondere auf die Entwicklung der Barmittel, weil sie ein Gradmesser für mögliche Dividendenzahlungen sind.

DAS SAGEN DIE ANALYSTEN:

Die Aktie von Vodafone sei über das vergangene Jahr unter anderem wegen Währungseffekten, schwachem Wachstum und Frequenzauktionen schlecht gelaufen, schrieb Deutsche-Bank-Analyst Robert Grindle. Die Dividendenkürzung sei ironischerweise mit dem zwei Milliarden Euro schweren Verkauf des Geschäfts in Neuseeland zusammengefallen. Das habe die Anlegersorgen rund um kurzfristiges Wachstum und die nachhaltige Entwicklung des Bargeldzuflusses stärker in den Fokus gerückt. Im zweiten Halbjahr rechnet der Experte mit zunehmender Umsatzdynamik, darüber hinaus mit deutlichen Sparerfolgen. Mit dem Wachstum des operativen Ergebnisses (Ebitda) ab dem kommenden Jahr dürfte sich auch der Cashflow wieder bessern und das Anlegervertrauen stärken.

Die gesenkte Dividende von neun Pence pro Aktie biete bei dem starken Kursverfall noch eine attraktive Dividendenrendite, schrieb HSBC-Analyst Stephen Howard. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte sich die Umsatzentwicklung bessern. Auch die Übernahme von Unitymedia dürfte durchkommen.

Im Gesamtbild der im dpa-AFX-Analyser erfassten Analysten kommt Vodafone gut weg: Von den aktuellsten zehn Einschätzungen raten neun Experten zum Kauf bei nur einem "Halten"-Votum. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei knapp 190 Pence - gut 40 Prozent mehr als das derzeitige Kursniveau.

DAS MACHT DIE AKTIE:

Die tut sich nach wie vor schwer. In diesem Jahr hat sie rund 13 Prozent an Wert verloren, über die vergangenen drei Jahre mehr als 40 Prozent. Vodafones Marktwert liegt aktuell bei rund 36 Milliarden Pfund (40 Mrd Euro). Der europäische Branchenindex hat sich in diesem Jahr stabil gehalten und in den vergangenen drei Jahren nur rund 18 Prozent verloren. Konkurrent Deutsche Telekom kann sogar im laufenden Jahr ebenso mit einem Plus von rund 5 Prozent aufwarten wie über die vergangenen drei Jahre. Der Börsenwert der Bonner liegt aktuell bei 74 Milliarden Euro - fast doppelt soviel wie bei den Briten./men/elm/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.01%1.81888 verzögerte Kurse.0.20%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) 0.02%1.6315 verzögerte Kurse.-6.39%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.02%129.53 verzögerte Kurse.-6.75%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) 0.01%1.91855 verzögerte Kurse.1.05%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.71%1.19686 verzögerte Kurse.-3.71%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.30%1.22876 verzögerte Kurse.-3.92%
DEUTSCHE BANK AG -1.73%6.359 verzögerte Kurse.-8.73%
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.35%14.774 verzögerte Kurse.-0.31%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -1.16%0.9065 verzögerte Kurse.0.61%
HSBC HOLDINGS PLC -1.08%587.3 verzögerte Kurse.-9.35%
LIBERTY GLOBAL PLC -2.14%25.58 verzögerte Kurse.19.87%
TELEFONICA -0.90%5.939 Schlusskurs.-19.08%
TELEFONICA DEUTSCHLAND HOLDING -0.32%2.209 verzögerte Kurse.-35.37%
VODAFONE GROUP PLC 0.35%151.08 verzögerte Kurse.-1.67%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu VODAFONE GROUP PLC
21.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
21.08.KORREKTUR 2 : Update macht Samsungs 5G-Telefon in schnellen Netzen nutzbar
DP
21.08.Samsungs Galaxy S10 wird per Software-Update 5G-fähig
AW
20.08.Reeder und Lotsen fordern besseren Mobilfunk an der Küste
DP
16.08.Koalition will Gesetz gegen Kostenfallen schnell auf den Weg bringen
DP
15.08.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.08.2019 - 15.15 Uhr
DP
15.08.United Internet und Drillisch bleiben bei Netzaufbau entschlossen
DP
15.08.Vodafone aktiviert 5G-Masten in Berlin
DP
12.08.Telekom, Telefónica und Vodafone starten Login-Dienst Mobile Connect
AW
11.08.Scheuer will Mobilfunk auf dem Land verbessern
DP
Mehr News
News auf Englisch zu VODAFONE GROUP PLC
16.08.Freenet threatens to derail $6.4 billion Sunrise-UPC deal
RE
16.08.Vodacom to invest more than $589 mln on South Africa network this year
RE
15.08.VODAFONE : Vodacom to invest more than $589 million on South Africa network this..
RE
14.08.VODAFONE : Ericsson and Vodafone go live with 5G in Ireland
AQ
13.08.Reliance shares see biggest intraday rise in decade; rivals hit by disruption..
RE
12.08.VODAFONE : Nokia wins 5G network deal with Vodafone New Zealand
AQ
12.08.Indian e-commerce platform Meesho raises $125 mln in Naspers-led funding
RE
08.08.VODAFONE : Current Reports
PU
08.08.Angry Birds maker Rovio's profit hit by Hatch expansion
RE
07.08.EU charges Czech mobile operators with blocking rivals
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 44 814 Mio
EBIT 2020 4 584 Mio
Nettoergebnis 2020 2 509 Mio
Schulden 2020 31 982 Mio
Div. Rendite 2020 5,47%
KGV 2020 18,0x
KGV 2021 16,8x
Marktkap. / Umsatz2020 1,70x
Marktkap. / Umsatz2021 1,69x
Marktkap. 44 363 Mio
Chart VODAFONE GROUP PLC
Dauer : Zeitraum :
Vodafone Group Plc : Chartanalyse Vodafone Group Plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VODAFONE GROUP PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 2,01  €
Letzter Schlusskurs 1,66  €
Abstand / Höchstes Kursziel 63,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel -29,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Nicholas Jonathan Read Group Chief Executive Officer & Executive Director
Gerard Johannes Kleisterlee Chairman
Margherita Della Valle Group Chief Financial Officer & Director
Johan Wibergh Group Technology Officer
Samuel Esson Jonah Independent Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
VODAFONE GROUP PLC-1.67%49 384
AT&T22.00%254 430
CHINA MOBILE LTD.-10.28%174 389
SOFTBANK GROUP CORP-32.36%92 930
NTT DOCOMO INC7.99%82 162
T-MOBILE US20.23%65 349