Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Ölpreise deutlich gefallen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.11.2019 | 08:02

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind am Dienstag deutlich gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 61,30 US-Dollar. Das waren 1,15 Dollar weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,39 Dollar auf 55,66 Dollar.

Seit Beginn der Handelswoche stehen die Ölpreise unter Druck. Als Ursache gilt vor allem die Sorge über die weitere Entwicklung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Zuletzt verunsicherten Meldungen, dass China weniger optimistisch auf ein Teilabkommen zur Entschärfung des Handelsstreits blicke. Nachdem zuvor vor allem die USA die Erwartung auf ein erstes Handelsabkommen zwischen den beiden Staaten geschürt hatten, belastete die neueste Nachrichtenentwicklung die Ölpreise.

Marktbeobachter begründeten den Preisdruck darüber hinaus mit der Entwicklung der Ölreserven in den USA. Analysten erwarten einen erneuten Anstieg der amerikanischen Lagerbestände an Rohöl. Sie gehen davon aus, dass die Reserven an Rohöl in der vergangenen Woche um 1,5 Millionen Barrel zugelegt haben. Daten aus der Privatwirtschaft werden am Abend erwartet, die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung stehen am Mittwoch auf dem Programm./jsl/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.70%63.48 verzögerte Kurse.12.96%
WTI 0.39%58.65 verzögerte Kurse.24.23%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
17:56Ölpreise legen etwas zu - Opec steuert auf weitere Förderbeschränkung zu
DP
17:01Opec-Gremium empfiehlt weitere Kürzung der Öl-Förderlimits
AW
13:18Ölpreise legen etwas zu - Opec-Treffen im Fokus
DP
08:00WDH : Ölpreise geben vor Opec-Treffen etwas nach
AW
06:36Ölkartell Opec steht vor schwierigen Verhandlungen
DP
04.12.Ölpreise weiten Kursgewinne deutlich aus
AW
04.12.USA : Rohölvorräte fallen überraschend deutlich
AW
04.12.Ölpreise legen erneut zu
DP
04.12.Ölpreise legen weiter zu
AW
04.12.Morning Briefing - International
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
17:56ROYAL DUTCH SHELL : Royal Dutch Shell Plc Third Quarter 2019 Euro And Gbp Equiva..
DJ
17:53Saskatchewan's oil lures investors, producers from troubled Alberta
RE
17:19Norway ramps up Western Europe's largest oilfield as oil's future questioned
RE
17:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
17:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
16:17Tankers running on fumes as shipping fuel switch causes delays
RE
14:55OPEC+ panel recommends deepening oil cuts by 500,000 bpd - sources
RE
14:46U.S. Trade Gap Narrowed in October As Imports, Exports Fell
DJ
14:14TOTAL : Reports Operational Snag at Port Arthur, Texas, Refinery
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral