Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 18.01. 22:45:02
53.81 USD   +3.12%
18.01.Ölpreise bauen Gewinne aus - Hoffnung auf Ende des Handelsstreits
AW
17.01.Börse Frankfurt-News: Anleger setzen auf Gold (Rohstoffe)
DP
17.01.Ölpreise geben nach
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Ölpreise drehen in die Verlustzone

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2019 | 17:40

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Freitag im Handelsverlauf in die Verlustzone gedreht. Ein Barrel der Nordseesorte Brent (159 Liter) kostete zuletzt 60,67 US-Dollar. Das waren 1,00 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI fiel um 87 Cent auf 51,71 Dollar.

Der deutlich gestiegene Dollarkurs belastete die Ölpreise. Der Dollar hatte vor allem zum Euro deutlich zugelegt. Ein höherer Dollarkurs macht Rohöl für Anleger in anderen Währungsräumen teurer.

Belastet wurden die Ölpreise zudem durch ausbleibende konkrete Fortschritte im Handelsstreit zwischen den USA und China. Nach vorherigen Äusserungen von US-Präsident Donald Trump, wonach die Gespräche "sehr gut" verliefen, hatten die Märkte mehr erwartet.

Auf Wochensicht ging es mit den Ölpreisen allerdings kräftig nach oben. Seit Montag hat der Preis für US-Öl um fast zehn Prozent und der für Brent-Öl um etwa acht Prozent zugelegt. Das ist der stärkste Anstieg der Ölpreise im Verlauf einer Woche seit etwa zwei Jahren. Seit dem Tief an Heiligabend sind die Ölpreise um mehr als 20 Prozent gestiegen./jsl/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 2.22%62.501 verzögerte Kurse.12.93%
WTI 3.12%53.81 verzögerte Kurse.14.91%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
18.01.Ölpreise bauen Gewinne aus - Hoffnung auf Ende des Handelsstreits
AW
17.01.Börse Frankfurt-News: Anleger setzen auf Gold (Rohstoffe)
DP
17.01.Ölpreise geben nach
DP
17.01.Ölpreise bauen Verluste etwas aus
AW
16.01.Ölpreise geben etwas nach
AW
16.01.Ölpreise bewegen sich kaum
AW
15.01.Ölpreise bauen Gewinne aus
AW
15.01.Ölpreise steigen - Aussicht auf weiter fallende US-Reserven liefert Rückenwin..
AW
15.01.Ölpreise erholen sich etwas
AW
14.01.Ölpreise geben nach
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
18.01.Oil Reaches Eight-Week High As Production Falls
DJ
18.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
18.01.BAKER HUGHES A GE : U.S. Oil-Rig Count Fell by 21 in Latest Week
DJ
18.01.Oil Prices Rise on Hopes for U.S.-China Trade Resolution
DJ
18.01.BP : Expanding Use of New Tech After Billion Barrel Find -Reuters
DJ
18.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
18.01.OIL : OPEC+ takes the lead role, the United States acts as a troublemaker
18.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
18.01.Oil Buoyed by Hopes for a U.S.-China Trade Resolution
DJ
18.01.ENI : Var Energi Gets 13 Licenses in Norway
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend