Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 21.09. 23:00:01
70.69 USD   +0.74%
21.09.Ölpreise uneinheitlich
AW
21.09.Ölpreise bewegen sich kaum
AW
20.09.Ölpreise geben Gewinne ab - Brent kratzt zeitweise an 80 Dollar-M..
AW
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Saudi Arabien senkt Ölpreise - Reaktion auf Trump?

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
05.07.2018 | 15:42

FRANKFURT (awp international) - Ist es eine Reaktion auf die herbe Kritik des US-Präsidenten? Saudi Aramco, die staatliche Ölgesellschaft des Erdölriesen Saudi-Arabien, reduziert die Preise für grosse Abnehmerregionen. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, werden die Preise für Leichtöl für die Regionen USA um 10 Cent pro Fass (je 159 Liter), für Asien um 20 Cent pro Fass und für Europa um 45 Cent pro Fass reduziert.

Aktuell liegt der Preis Rohöl der Sorte "Arab Light" bei rund 75 Dollar je Fass. Die Preissenkung folgt auf eine zuletzt deutlich höhere Rohölförderung Saudi-Arabiens.

Pikant wird die Angelegenheit, weil US-Präsident Donald Trump wenige Stunden zuvor eine Preissenkung verlangt hatte. "Senkt die Preise jetzt!", forderte Trump in der Nacht auf Donnerstag über den Nachrichtendienst Twitter. Er bezog seine Forderung auf das Ölkartell Opec, als dessen Führungsmacht Saudi-Arabien gelten kann.

Trump macht die Opec für die aus seiner Sicht überhöhten Rohölpreise verantwortlich. Fachleute dagegen sprechen Trump zumindest eine Mitschuld zu, weil er das Atomabkommen mit dem Opec-Land Iran aufgekündigt hat, was Sanktionen und ein geringeres Öl-Angebot Irans nach sich zieht.

Die Opec hat bereits angekündigt, derartige Ausfälle ausgleichen zu wollen. Allerdings haben auch andere Förderländer wie Kanada, Libyen oder Venezuela mit Produktionsausfällen zu kämpfen, die das von der Opec angekündigte Förderplus aufzehren./bgf/jsl/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.05%78.67 verzögerte Kurse.18.06%
WTI 0.74%70.69 verzögerte Kurse.16.77%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
21.09.Ölpreise uneinheitlich
AW
21.09.Ölpreise bewegen sich kaum
AW
20.09.Ölpreise geben Gewinne ab - Brent kratzt zeitweise an 80 Dollar-Marke
AW
20.09.Ölpreise steigen weiter - Brent kratzt wieder an 80 Dollar-Marke
AW
19.09.Ölpreise legen weiter zu
AW
19.09.USA : Rohöllagerbestände sinken weniger als erwartet
AW
19.09.Ölpreise etwas schwächer nach starken Vortagsgewinnen
AW
19.09.Ölpreise halten Vortagsgewinne
AW
18.09.Ölpreise steigen - Saudi-Arabien-Meldungen stützen
AW
18.09.Ölpreise fallen nach neuen US-Strafzöllen gegen China
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
21.09.DUKE ENERGY : Zeroes In on Remaining 26,000 Customers Without Power
DJ
21.09.Transocean Semisubmersible Rig Gets Equinor Pact
DJ
21.09.Correction to Oil Price Story
DJ
21.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.09.DUKE ENERGY : Flood Shuts Down N.C. Power Plant, Sweeps Waste Into River
DJ
21.09.U.S. Oil Prices Rise Ahead of OPEC Meeting
DJ
21.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.09.U.S. Oil Prices Fall Ahead of OPEC Meeting
DJ
21.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
21.09.Oil Rises Ahead of OPEC Meeting
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend