Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 23.08. 22:45:05
53.85 USD   -2.94%
23.08.Ölpreise nach Zuspitzung im Handelskonflikt gefallen
DP
23.08.Ölpreise kaum verändert vor Powell-Rede
AW
23.08.Ölpreise steigen vor Powell-Rede leicht
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
News-ÜbersichtNewsMarketScreener Analysen

Supertanker in Gibraltar bleibt länger an der Kette

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.07.2019 | 14:24

GIBRALTAR/MADRID (awp international) - Der unter dem Vorwurf illegaler Öllieferungen an Syrien seit Anfang des Monats in Gibraltar an die Kette gelegte Supertanker wird mindestens bis Mitte August nicht wieder auslaufen dürfen. Die Öllieferung aus dem Iran soll gegen EU-Sanktionen gegen Syrien verstossen. Der Oberste Gerichtshof des britischen Überseegebiets am Südzipfel Spaniens ordnete am Freitag eine Verlängerung der Festsetzung um weitere 30 Tage bis zum 20. August an, wie die Regierung von Gibraltar mitteilte. Ausserdem sei für den 15. August eine neue Anhörung anberaumt worden.

Hätte es diesen Justizbeschluss nicht gegeben, hätte man den Öltanker "Grace 1" nur bis zum Sonntag festhalten dürfen. Der Kapitän und drei weitere Besatzungsmitglieder waren vorübergehend festgenommen worden, sind aber inzwischen wieder auf freiem Fuss.

Der Iran protestierte gegen die Beschlagnahme, bestellte mehrmals den britischen Botschafter ein und forderte, das Schiff sofort weiterfahren zu lassen. Am Dienstag drohte der oberste iranische Führer London mit Konsequenzen. "Diese böswilligen Briten stehlen unser Schiff, betreiben Piraterie und versuchen den Vorfall dann noch als legal dazustellen", sagte Ajatollah Ali Chamenei.

Zuvor hatte es am vergangenen Samstag Anzeichen einer Entspannung gegeben. Der britische Aussenminister Jeremy Hunt stellte eine Freigabe des Schiffes in Aussicht, sollte der Iran zusichern, dass die Ladung nicht für Syrien bestimmt sei.

Nach Angaben des Branchendienstes "Lloyd's List" stammt das Rohöl an Bord der "Grace 1" aus dem Iran. Der Supertanker fährt laut der Datenbank BalticShipping.com unter der Flagge Panamas. Eigner soll die Russian Titan Shipping Lines aus Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten sein, die nur dieses Schiff betreiben soll./er/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -1.63%59.14 verzögerte Kurse.11.52%
WTI -2.94%53.85 verzögerte Kurse.23.28%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
23.08.Ölpreise nach Zuspitzung im Handelskonflikt gefallen
DP
23.08.Ölpreise kaum verändert vor Powell-Rede
AW
23.08.Ölpreise steigen vor Powell-Rede leicht
AW
23.08.Morning Briefing - International
AW
22.08.Ölpreise gefallen
DP
22.08.AKTIEN EUROPA : Leichte Enttäuschung nach Fed-Sitzungsprotokoll
AW
22.08.Ölpreise drehen in die Gewinnzone
AW
22.08.Ölpreise geben leicht nach
AW
21.08.Ölpreise steigen etwas
AW
21.08.USA : Rohölvorräte fallen stärker als erwartet
AW
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
24.08.Keystone Pipeline Approval Upheld -- WSJ
DJ
24.08.Qualcomm Wins Antitrust Respite -- WSJ
DJ
24.08.From phone makers to farmers, the toll of Trump's trade wars
RE
23.08.USTR to accept public comment period before raising tariffs on $250 billion i..
RE
23.08.Mexico posts record current account surplus as Trump China trade war bites
RE
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
23.08.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
23.08.Energy Lower on Escalation of Trade War -- Energy Roundup
DJ
23.08.MARKET SNAPSHOT: Dow Ends More Than 600 Points Lower As U.S.-China Trade War ..
DJ
23.08.BOND REPORT : Treasury Yield Curve Inverts After China Tariff Pledge, Powell Spe..
DJ
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral