Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Asien: Börsen fahren rekordverdächtige Jahresgewinne ein

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.12.2017 | 09:17

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (awp international) - Asiens Börsen haben das beste Jahr seit der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise hinter sich. An fast allen Handelsplätzen stiegen die Kurse auch am letzten Handelstag des Jahres - wenngleich es am Freitag nur noch in Trippelschritten vorwärts ging. Das änderte aber an der rekordverdächtigen Jahresbilanz wenig.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte in diesem Jahr um gut 19 Prozent zu, der CSI 300 mit den wichtigsten Werten vom chinesischen Festland um knapp 22 Prozent und der Hang-Seng-Index in Hongkong lief kurz vor Handelsschluss sogar auf einen Gewinn von 36 Prozent zu. Mit einem Plus von "nur" 7 Prozent gab sich der australische Leitindex ASX 200 da regelrecht bescheiden.

Hintergrund des rasanten Kursverlaufs war die allgemein gute wirtschaftliche Stimmung weltweit, die weiterhin lockere Geldpolitik vielerorts sowie in jüngster Zeit die unternehmensfreundliche US-Steuerreform. Angeführt wurde die Rally in Asien dabei von Technologiekonzernen. So verdoppelten die Internet-Schwergewichte Tencent und Alibaba in etwa ihren Wert.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 ging mit 22 764,94 Punkten aus dem Freitagshandel - ein leichtes Tagesminus von 0,08 Prozent. Er liegt damit auf einem Niveau, das er zuletzt Anfang der 1990er Jahre erreicht hatte. Zu den besten Werten des Jahres zählten hier Rohstoffkonzerne und Elektronikfirmen.

Der Hang-Seng-Index in Hongkong steht mit fast 30 000 Punkten so hoch wie seit seinen besten Zeiten 2007 nicht mehr. Der CSI 300, der die 300 wichtigsten Werte aus Schanghai und Shenzhen umfasst, beendete das Jahr mit 4030,85 Punkten und damit unweit seines Jahreshochs von 4260 Zählern./das/stk

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HANG SENG -0.21%26432.86 Realtime Kurse.2.27%
NIKKEI 225 0.16%22079.09 Realtime Kurse.10.14%
RUSLAND-RTS -0.05%1377.38 Schlusskurs.28.80%
S&P/ASX 100 0.51%5581.2 Realtime Kurse.19.51%
S&P/ASX 200 0.20%6730.8 Realtime Kurse.18.97%
SENSEX 30 5.32%38014.62 Realtime Kurse.5.40%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
20.09.Aktien New York Schluss: Handelsstreit sorgt wieder für Verluste
DP
20.09.Aktien New York: Indizes drehen ins Minus - Handelsstreit spitzt sich wieder zu
AW
20.09.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Erneut uneinheitlich
DP
20.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX am Hexensabbat mit leichtem Verlust aus Handel
DP
20.09.Aktien Europa Schluss: Kurse ziehen nach Verfallstermin an
DP
20.09.Aktien Schweiz Schluss: Schlussauktion lässt SMI knapp ins Minus fallen
AW
20.09.Zinssenkungen stützen Börsen - "Klima"-Aktien gefragt
RE
20.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax tritt am Hexensabbat nahezu auf der Stelle
DP
20.09.AKTIE IM FOKUS : K+S fallen ans MDax-Ende - Hedgefonds setzt auf fallende Kurse
DP
20.09.Aktien New York: Dow steuert auf knappes Wochenminus zu
AW
News im Fokus "Märkte"