Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax schwingt sich wieder nach oben

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
02.07.2020 | 08:13

FRANKFURT (awp international) - Nach seinem moderaten Vortagesverlust zeichnet sich für den Dax am Donnerstag eine festere Eröffnung ab. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte rund eine Stunde vor Handelsstart ein Plus von 0,58 Prozent auf 12 332 Punkte. Damit könnte der deutsche Leitindex abermals einen Ausbruch über den Bereich um 12 350 Punkte versuchen, an dem er in den vergangenen Tagen mehrfach abgeprallt war. Der EuroStoxx 50 wird rund 0,7 Prozent höher erwartet.

In den vergangenen Tagen hatten sich an der Börse Hoffnungen auf eine weitere Erholung der Weltwirtschaft und die Furcht vor einer wieder zunehmenden Corona-Infektionswelle und deren wirtschaftlichen Folgen die Waage gehalten.

Im Fokus der Anleger steht am Donnerstag der US-Arbeitsmarktbericht. Wegen der Feierlichkeiten rund um den Unabhängigkeitstag am Samstag, den 4. Juli, wird der Arbeitsmarktbericht bereits heute veröffentlicht. Nachdem die US-Wirtschaft schon im Mai überraschend wieder Stellen aufgebaut hatte, rechnen Experten mit einer weiteren Erholung.

Unter den Einzelwerten könnten die Aktien von Grenke einen Blick wert sein. Der Finanzdienstleister sieht nach starken Einbrüchen des Neugeschäfts im April und Mai erste Anzeichen einer Besserung. Im vorbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate kletterten die im MDax gelisteten Papiere im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag zuletzt um rund 0,5 Prozent.

Der Pharmakonzern Bayer nimmt 6 Milliarden Euro Schulden auf. Vier Anleihen wurden am Mittwoch platziert, teilte der Konzern am Abend mit. Die Ratings von Bayer dürften voraussichtlich erhalten bleiben, teilte das Unternehmen mit. Die Aktien stiegen auf Tradegate um 0,5 Prozent.

Bei den Wirecard-Aktien ist erneut mit den seit Tagen üblichen Kurskapriolen zu rechnen. Auf Tradegate sackten sie am Donnerstag um rund 20 Prozent ab. Am Mittwoch hatten die Titel des Zahlungsdienstleisters rund 16 Prozent verloren, nachdem sich der Kurs in den beiden Vortagen zum Schlusskurs am Freitag mehr als vervierfacht hatte./edh/stk

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
11.08.Aktien New York Schluss: Gewinnmitnahmen beenden Aufholjagd des Dow
DP
11.08.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Guter ZEW-Index stützt Börsen
DP
11.08.Aktien Zürich Schluss: SMI beendet Dienstagshandel mit Plus
DP
11.08.Aktien Osteuropa Schluss: Konjunkturhoffnungen sorgen für Gewinne
DP
11.08.Aktien Europa Schluss: Konjunkturhoffnungen geben kräftig Auftrieb
DP
11.08.Aktien Schweiz Schluss: SMI beendet Dienstagshandel mit Plus
AW
11.08.Schweizer Börse zieht an - Schwergewichte bremsen
RE
11.08.Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt zeitweise wieder über 13 000 Punkte
DP
11.08.Aktien New York: Aufholjagd katapultiert Dow locker wieder über 28 000 Punkte
AW
11.08.Konjunkturoptimisten machen Börsen Beine
RE
Aktuelle Nachrichten "Märkte"