Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Ausblick: Wall Street stützt weiterhin den Dax

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.02.2018 | 08:24

FRANKFURT (awp international) - Die weitere Kursstabilisierung an der Wall Street dürfte auch den Dax stützen. Eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart am Faschingsdienstag signalisierte der X-Dax als ausserbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex allerdings nur ein bescheidenes Plus von 0,09 Prozent auf 12 294 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird am Dienstagmorgen ebenfalls nur knapp in der Gewinnzone erwartet.

Zu Wochenbeginn hatte sich der Dax deutlicher von seiner vorangegangenen Talfahrt erholt, die ihn am Freitag auf den tiefsten Stand seit August gedrückt hatte. Allerdings zeichnet sich an den US-Börsen nach den starken Gewinnen der vergangenen beiden Handelstage am Dienstag eine recht verhaltene Entwicklung ab.

Angesichts der jüngsten Diskussionen über die Zinsen achten Investoren ganz genau auf Signale zur Inflationsentwicklung. So stehen am Vormittag Verbraucherpreisdaten aus Grossbritannien auf der Agenda und und in den kommenden Tagen aus den USA sowie aus Deutschland. Zudem könnte der kleine Verfallstag an den Terminbörsen am Freitag nach dem Kursrutsch besondere Zugkraft entwickeln.

Im Fokus standen am Dienstag zunächst einige Unternehmenszahlen. Der Kupferhersteller Aurubis profitierte im ersten Geschäftsquartal von höheren Kupferpreisen und gestiegenen Raffinierlöhnen für Altkupfer. Ein Händler sah die Quartalsresultate allerdings unter den Konsensschätzungen und befürchtet Gewinnmitnahmen bei den zuletzt etwas erholten Aktien. Auf der Handelsplattform Tradegate ging es vorbörslich um 2 Prozent gegenüber dem Xetra-Schluss bergab.

Der Lebensmittelkonzern Metro steigerte im Weihnachtsquartal seinen Gewinn. Einerseits wurde er in seiner wichtigen Grosshandelssparte durch ein schwaches Russland-Geschäft gebremst. Auf der anderen Seite musste Metro aber nicht mehr wie im Vorjahr hohe Umbaukosten bei der Supermarkttochter Real verkraften. Die Papiere gewannen auf Tradegate fast 2 Prozent./gl/das

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -0.22%12210.55 verzögerte Kurse.-5.47%
EURO STOXX 50 -0.14%3372.94 verzögerte Kurse.-3.61%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
07:30Was hat den DAX in die Tiefe gezogen?
MA
17.08.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Anleger hoffen auf Entspannung im Handelsstreit
AW
17.08.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Dow legt zu - Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit
DP
17.08.Aktien New York: Dow Jones Industrial arbeitet sich ins Plus vor
AW
17.08.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Kursverluste vor allem in Warschau und Moskau
DP
17.08.Börse Istanbul verzeichnet deutliches Wochenminus
DP
17.08.AKTIEN EUROPA SCHLUSS : EuroStoxx mit drittem Wochenminus in Folge
AW
17.08.AKTIEN FRANKFURT SCHLUSS : Dax verringert Minus zum Wochenende
AW
17.08.Türkei-Krise hat Börsen im Griff - Dax und Lira fallen
RE
17.08.AKTIEN SCHWEIZ SCHLUSS : Kaum verändert - Schindler nach Zahlen gut gesucht
AW
News im Fokus "Märkte"
Werbung