Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien New York Ausblick: Dow mit stabilem Wochenstart erwartet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.04.2019 | 14:46

NEW YORK (awp international) - Vor dem Hintergrund der langsam Fahrt aufnehmenden US-Berichtssaison dürfte die Wall Street am Montag ohne grössere Bewegungen eröffnen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor der Eröffnung 0,07 Prozent niedriger bei 26 394 Punkten.

Mit Goldman Sachs und der Citigroup haben zwei weitere US-Finanzinstitute vorbörslich über ihre Geschäftsentwicklungen im ersten Quartal berichtet, die aus Anlegersicht recht unspektakulär ausfielen. Bereits am Freitag hatten die Wettbewerber JPMorgan und Wells Fargo ihre Zahlen offengelegt.

Die Aktien von Goldman Sachs drehten im vorbörslichen Handel nach der Bekanntgabe der Quartalskennziffern ins Minus und notierten zuletzt 1,6 Prozent tiefer. Die US-Investmentbank erhöhte trotz eines Gewinnrückgangs zum Jahresstart erwartungsgemäss ihre Dividende. Unter dem Strich verdiente Goldman Sachs im ersten Quartal gut ein Fünftel weniger als ein Jahr zuvor. Experten hatten jedoch einen noch stärkeren Rückgang erwartet. Im Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen gingen die Erträge um elf Prozent zurück, im Aktienhandel belief sich der Einbruch sogar auf 24 Prozent.

Die Anteilsscheine der Citigroup rückten vorbörslich um 1 Prozent vor. Ein überraschend robuster Handel mit Anleihen hat der US-Grossbank zum Jahresstart ein Gewinnplus beschert. Unter dem Strich verdiente die Bank im ersten Quartal zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor und schnitt damit besser ab als von Analysten erwartet. Während die Erträge im Aktienhandel um 24 Prozent einbrachen, zogen sie im Anleihehandel um ein Prozent an. Der Citigroup gelang es zudem, ihre Kosten stärker zu senken als von Experten gedacht.

Unterdessen bahnt sich in der US-Entsorgungsbranche eine milliardenschwere Übernahme an: Das Müllunternehmen Waste Management bietet rund 4,9 Milliarden US-Dollar für den Konkurrenten Advanced Disposal Services. Die Offerte von 33,15 Dollar je Advanced-Disposal-Aktie entspreche einem Aufschlag von 22 Prozent zum Schlusskurs vom Freitag, hiess es. Die Papiere von Waste Management gewannen vorbörslich 3 Prozent, jene von Advanced Disposal schnellten um knapp 19 Prozent auf 32,20 Dollar nach oben.

Mit einem vorbörslichen Plus von 2,2 Prozent waren die Titel von Levi Strauss gut gefragt. Zuvor hatten mehrere Analystenhäuser die Aktien des Jeansherstellers mit einem neutralen bis positiven Tenor in ihre Bewertung aufgenommen. Levi Strauss hatten erst im März eine fulminante Rückkehr aufs Börsenparkett gefeiert./edh/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.15%26504 verzögerte Kurse.13.62%
NASDAQ 100 0.42%7667.738447 verzögerte Kurse.18.90%
NASDAQ COMP. 0.42%7987.323119 verzögerte Kurse.18.23%
S&P 500 0.30%2926.46 verzögerte Kurse.16.39%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
09:18Aktien Frankfurt Eröffnung: Zinsrally treibt Dax in Richtung Jahreshoch
DP
08:57AKTIEN ASIEN SCHLUSS : Freude über Hinweise auf Lockerung der US-Geldpolitik
AW
08:45Aktien Schweiz Vorbörse: SMI peilt 10'000er Marke an - US-Notenbank stützt
AW
08:15Aktien Frankfurt Ausblick: Zinsrally treibt den Dax Richtung Jahreshoch
AW
07:54Dax nach Fed-Entscheid zur Eröffnung höher erwartet
RE
07:34DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Dax dürfte Rally fortsetzen
DP
07:30Morning Briefing International
AW
07:23DAX-FLASH : Dax dürfte Rally dank Billiggeld-Signalen fortsetzen - Fed liefert
DP
19.06.Hapag-Lloyd fliegt aus SDax - DMG Mori rückt nach
DP
19.06.Aktien New York Schluss: Fed hält den Dow in der Erfolgsspur
DP
News im Fokus "Märkte"
Werbung