Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien New York: Dow reagiert negativ auf erwartungsgemässe US-Zinssenkung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.09.2019 | 20:29

NEW YORK (awp international) - Der Dow Jones Industrial hat am Mittwoch negativ auf die erwartungsgemässe Zinssenkung der US-Notenbank Fed reagiert. Nach dem Rutsch auf sein Tagestief verlor der amerikanische Leitindex zuletzt noch 0,71 Prozent auf 26 918,52 Punkte. Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 0,80 Prozent auf 2981,80 Punkte bergab und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 1,08 Prozent auf 7803,36 Zähler.

Die Fed senkte wie wie von den meisten Experten erwartet den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte. Zuletzt hatten die Währungshüter Ende Juli die Zinsen gesenkt. Das war die erste Senkung seit mehr als zehn Jahren. Analysten hatten mit der Entscheidung gerechnet. Die Abkühlung der Weltwirtschaft und schwelende Handelskonflikte sorgten zuletzt für Verunsicherung. Im vergangenen Jahr hatte die Fed noch vier Mal die Zinsen angehoben.

Unterdessen hatte der Logistikkonzern Fedex am Dienstag nachbörslich mit schwachen Quartalszahlen und einem enttäuschenden Ausblick für einen Paukenschlag gesorgt. Als Grund nannte der Deutsche-Post-Rivale die Spannungen im globalen Handel und eine sich abschwächende Konjunktur. Dafür bekam die Aktie am Mittwoch prompt die Quittung: Sie sackte um fast 14 Prozent ab und pulverisierte damit die Kursgewinne der vergangenen Wochen vollständig. Im Sog dieser Entwicklung ging es für die Titel des Konkurrenten United Parcel Service (UPS) um rund zwei Prozent bergab.

Der Software-Spezialist Adobe Systems berichtete zwar über ein ordentliches drittes Geschäftsquartal. Die Ziele für das Schlussquartal blieben aber ebenfalls hinter den Erwartungen des Marktes zurück, so dass die Aktien über drei Prozent einbüssten.

Beim Lebensmittelriesen General Mills - bekannt für Marken wie Häagen-Dazs-Eis und Knack & Back - ging der Umsatz im vergangenen Quartal erstmals seit zwei Jahren zurück. Für die Anleger war das eine negative Überraschung. Die Papiere büssten fast zweieinhalb Prozent ein./gl/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADOBE INC. 0.50%266.84 verzögerte Kurse.17.36%
DEUTSCHE POST AG 0.43%31.45 verzögerte Kurse.28.65%
DJ INDUSTRIAL 0.21%26827.64 verzögerte Kurse.14.76%
FEDEX CORPORATION 1.42%152.04 verzögerte Kurse.-7.08%
GENERAL MILLS -0.08%52.51 verzögerte Kurse.34.95%
NASDAQ 100 0.91%7940.330875 verzögerte Kurse.24.31%
NASDAQ COMP. 0.91%8162.987048 verzögerte Kurse.21.92%
S&P 500 0.69%3006.72 verzögerte Kurse.19.12%
UNITED PARCEL SERVICE 1.00%118.52 verzögerte Kurse.20.32%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
12:11MARKTEINBLICKE UM 12 : DAX im Plus – Vonovia trotzt Mietpreisbremse
MA
12:01AKTIEN EUROPA : Weiter freundlich - Etwas Hoffnung im Handelskonflikt
AW
11:58Aktien Frankfurt: Dax pendelt um Vortagsschluss
AW
11:52Anleger gehen in Wartestellung - Warten auf Firmenzahlen
RE
11:31Aktien Schweiz: SMI gibt leicht nach - Positive Zahlen mit beschränktem Effekt
AW
10:06Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gibt Auftaktgewinne ab
AW
09:33Aktien Schweiz Eröffnung: SMI leicht im Plus - Zahlenflut und Sunrise-Knall
AW
09:25Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wieder auf dem Weg in Richtung 12 800 Punkte
DP
08:43Aktien Schweiz Vorbörse: SMI im Plus erwartet - Fokus auf Novartis, UBS, Sunrise
AW
08:37AKTIEN ASIEN : Überwiegend wenig bewegt nach freundlichem Wochenauftakt
AW
News im Fokus "Märkte"