Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz Eröffnung: Festere Kurse nach starken China-Daten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.12.2019 | 09:36

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse tendiert zum Wochenstart mehrheitlich fester. Unerwartet starke Daten der chinesischen Industrie und die Hoffnung, dass es trotz des Hickhacks zu einer Einigung im US-chinesischen Handelsstreit kommt, ermuntern die Anleger zu Käufen, sagen Händler. Die Börsen in Fernost legen dank der China-Zahlen denn auch mehrheitlich zu.

Trotz allen Optimismus verhalten sich die Anleger vorsichtig. Am Freitag fand an der Wall Street nur eine verkürzte Sitzung statt. Daher sei die Vorgabe mit Vorsicht zu geniessen. Ausserdem werden im Laufe der Woche zahlreiche Konjunkturzahlen veröffentlicht, von denen die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag grösste Aufmerksamkeit erfahren dürften.

Der SMI steigt bis um 09.20 Uhr um 0,37 Prozent auf 10'532,47 Punkte. Der 30 Werte zählende SLI legt 0,30 Prozent zu auf 1'616,58 und der umfassende SPI um 0,34 Prozent auf 12'719,68 Zähler. 22 der 30 SLI-Titel gewinnen und 6 verlieren an Wert. ABB und Geberit sind unverändert.

Ein klarer Trend ist nicht ersichtlich. An die Spitze der Gewinner setzen sich die Aktien des Pharmazulieferers Lonza (+0,9%), gefolgt vom Halbleiterhersteller AMS (+0,8%) und dem Assetmanager Partners Group (+0,6%).

Die defensiven Schwergewichte Novartis (+0,6%), Nestlé (+0,6%) und Roche (+0,5% auf 309,70 Fr.) sind ebenfalls gefragt.

Bei Roche dürften positive Studiendaten und eine Kaufempfehlung helfen. Die japanische Tochter Chugai Pharmaceutical hat weitere Studiendaten zum Produktkandidaten Satralizumab publiziert. Zudem hat Barclays das Kursziel für den "Bon" auf 350 von 325 Franken angehoben.

Die Grossbanken Credit Suisse und UBS (je +0,2%) sind zusammen mit den Zyklikern LafargeHolcim, Logitech und Kühne+Nagel mit Gewinnen von je rund 0,3% im Mittelfeld a.

Am Ende der Tabelle stehen die Aktien des Uhrenproduzenten Swatch (-0,4%), des Chemiekonzerns Clariant (-0,3%) und der Inspektionsfirma SGS (-0,3%).

Am breiten Markt fallen die Cosmo-Aktien um 2,4 Prozent. Die Pharmafirma weitet die Vertriebsvereinbarung mit Medtronic für das Koloskopiemittel Elview aus. Diese erstreckt sich laut Mitteilung vom Montag neu auf sämtliche Länder der Welt mit Ausnahme von Japan und Kanada. Händler sprechen von Gewinnmitnahmen nach dem starken Lauf in der Vorwoche.

Dottikon (+6,7%) setzen den Höhenflug, der nach der Veröffentlichung des Halbjahresberichts am Freitag eingesetzt hatte, fort und erreichen mit 600 Franken den höchsten Kurs seit mehr als einem Jahr.

pre/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARCLAYS PLC 0.21%174.76 verzögerte Kurse.-2.72%
CHUGAI PHARMACEUTICAL CO., LTD. 0.05%10625 Schlusskurs.6.25%
CLARIANT LTD 0.54%22.37 verzögerte Kurse.3.01%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.13%13.175 verzögerte Kurse.1.68%
GEBERIT AG 0.19%519.8 verzögerte Kurse.-4.49%
LAFARGEHOLCIM -1.40%52.02 verzögerte Kurse.-1.75%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 0.66%47.05 verzögerte Kurse.1.99%
LONZA GROUP 1.29%400 verzögerte Kurse.11.81%
MEDTRONIC PLC 0.64%121.09 verzögerte Kurse.6.06%
NOVARTIS -0.80%92.15 verzögerte Kurse.1.08%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -0.13%940.6 verzögerte Kurse.6.13%
SGS 0.44%2725 verzögerte Kurse.2.34%
SMI 0.10%10895.07 verzögerte Kurse.2.12%
SPI 0.13%13211.52 verzögerte Kurse.2.18%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.20%1677.61 verzögerte Kurse.1.99%
THE SWATCH GROUP SA 1.52%267.6 verzögerte Kurse.-2.37%
UBS GROUP 1.35%12.39 verzögerte Kurse.0.00%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
22.01.Aktien New York Schluss: Stagnation nach erneuten Rekorden
DP
22.01.Aktien Osteuropa Schluss: Keine einheitliche Tendenz
DP
22.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Vierter Verlusttag in Folge
DP
22.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI setzt Rekordjagd fort
AW
22.01.Aktien Europa Schluss: Kurse fallen vor EZB-Sitzung
DP
22.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Rekordhoch im Rückwärtsgang
DP
22.01.Aktien New York: Tech-Aktien treiben an - Tesla über 100 Milliarden Dollar wert
AW
22.01.Aktien New York: Tech-Aktien treiben an - Tesla über 100-Milliarden-Dollar wert
AW
22.01.Aktien Frankfurt: Dax nach Rekordhoch kaum verändert
AW
22.01.Aktien New York Ausblick: Virussorgen klingen ab - Dow freundlich erwartet
AW
News im Fokus "Märkte"