Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz Eröffnung: Leichte Verluste - Zollstreit weiter Taktgeber

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.11.2019 | 09:35

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt kommt zur Wochenmitte zunächst etwas zurück. Händler verweisen einstimmig auf die Rede von US-Präsident Donald Trump am Dienstag, die als Belastungsfaktor aufgenommen wird. Das habe sich vor allem im asiatischen Handel gezeigt und werde sich nun wohl auch auf Europa ausweiten.

So war Trump die erhofften Details über eine mögliche erste Vereinbarung mit China in dem seit mehr als einem Jahr schwelenden Zollstreit schuldig geblieben. Vielmehr warnte er vor weiteren möglichen Zöllen, sollte es nicht zu einem Deal kommen. Hinzu kam noch Kritik an der US-Notenbank Fed, und auch in Richtung Europa wiederholte Trump den Vorwurf, die Staatengemeinschaft habe "schreckliche Handelsbarrieren" aufgebaut. Entsprechend werden Marktteilnehmer im Tagesverlauf ihre Aufmerksamkeit erneut in Richtung USA lenken, wo der Notenbankchef Jerome Powell sich im Rahmen des halbjährlichen Berichts zur Geldpolitik vor dem Wirtschaftsausschuss äussern wird.

Der SMI verliert gegen 9.20 Uhr 0,42 Prozent auf 10'270,47 Punkte. Der die 30 wichtigsten Werte umfassende SLI gibt um 0,48 Prozent auf 1'578,60 Punkte nach und der breite SPI um 0,36 Prozent auf 12'408,95 Zähler. Bei den 30 grössten Werten stehen 26 Verlieren zwei Gewinner gegenüber. Zwei Werte (Nestlé, Sonova) sind unverändert.

Unter den grössten Verlieren sind beispielsweise die Aktien der UBS (-1,5%), der Privatbank Julius Bär (-1,3%) sowie der zweiten Grossbank CS (-1,2%) zu finden. Sie hatten im Zuge der insgesamt aufgehellten Stimmung in der Vorwoche allerdings auch zu den grössten Gewinnern gezählt.

Das Gegenstück bilden Lonza (+0,8%), die sich etwas von den deutlichen Vortagesverlusten erholen. Der überraschende Rücktritt des erst seit einigen Monaten amtierenden neuen CEOs hatte Investoren zunächst verschreckt. Nicht nur, dass dies Fragen über mögliche Vorfälle im Hintergrund aufwerfe, es sorge kurzfristig auch für eine gewisse Unsicherheit mit Blick auf die geschäftliche Entwicklung, heisst es etwa bei Vontobel.

Grössere Kursgewinne sind sonst nur im breiten Markt zu sehen, wo Aryzta (+2,9%) nach Aussagen des Präsidenten anziehen. Cassiopea (+2,4%) werden nach dem Start einer klinischen Studie gesucht.

hr/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARYZTA 1.01%1.0455 verzögerte Kurse.-3.95%
CASSIOPEA S.P.A. -0.47%42.4 verzögerte Kurse.15.85%
COSMO PHARMACEUTICALS N.V. 0.41%73.5 verzögerte Kurse.-16.38%
LONZA GROUP 1.10%340.5 verzögerte Kurse.33.69%
SMI 0.97%10463.88 verzögerte Kurse.24.14%
SONOVA HOLDING AG 0.36%222.3 verzögerte Kurse.38.42%
SPI 0.98%12652.97 verzögerte Kurse.28.72%
SWITZERLAND SWISS LEADER 1.04%1610.34 verzögerte Kurse.24.26%
UBS GROUP 1.27%11.945 verzögerte Kurse.-2.37%
VONTOBEL HOLDING AG 1.02%64.55 verzögerte Kurse.28.08%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
06:31Tagesvorschau International
AW
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
05:51WOCHENAUSBLICK : Anleger warten auf Antworten bei Brexit und Zollstreit
DP
06.12.Aktien New York Schluss: Starke Jobdaten beflügeln die US-Börsen
DP
06.12.Aktien New York: Versöhnlicher Wochenschluss dank starker Jobdaten
AW
06.12.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Gewinne in Prag und Moskau - Warschau schwächelt
DP
06.12.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Starke US-Arbeitsmarktzahlen beflügeln
DP
06.12.Starkes Zeichen vom US-Arbeitsmarkt bringt Börsen in Schwung
RE
06.12.Aktien Schweiz Schluss: Deutliche Gewinne dank starker US-Daten
AW
06.12.Aktien Europa Schluss: Klare Gewinne zum Ende einer schwachen Woche
DP
News im Fokus "Märkte"