Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz Eröffnung: SMI etwas tiefer nach Rekordjagd

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.10.2019 | 09:41

Zürich (awp) - Dem Schweizer Aktienmarkt ist am Dienstag nach dem jüngsten Höhenflug zunächst etwas die Luft ausgegangen. Der Leitindex SMI notiert im frühen Handel denn auch leicht tiefer. Allerdings hatte er sich auch am Vortag zunächst in einer engen Spanne bewegt, bevor er am Ende auf Rekordniveau geschlossen hatte.

Einige der Belastungsfaktoren wie etwa der US-chinesische Handelsstreit oder auch das Tauziehen um den Brexit seien zuletzt etwas in den Hintergrund gerückt, heisst es im Handel, daher sei die Stimmung grundsätzlich weiter gut. Dafür rückt die Berichtssaison zum dritten Quartal wieder mehr in den Mittelpunkt. Darüber hinaus steht am (morgigen) Mittwoch die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed an.

Der Standardwerteindex SMI steht gegen 09.20 Uhr um -0,22 Prozent tiefer bei 10'209,24 Zählern. Der die 30 wichtigsten Werte umfassende SLI gibt 0,33 Prozent ab auf 1'566,50 Zähler, und der breitgefasste SPI weist bei 12'322,35 Zählern ein Minus von 0,18 Prozent auf. Von den 30 SLI-Titel fallen 27 zurück, zwei gewinnen und AMS sind unverändert.

Unter den Blue Chips fallen mit Partners Group (0,9%) und Julius Bär (-0,8%) Vertreter der Finanzbranche überdurchschnittlich stark, nachdem sie am Vortag noch zu den grössten Gewinnern gezählt hatten. Auch für die neiden Grossbanken UBS und CS (beide -0,3%) geht es etwas deutlicher abwärts. Die CS wird zur Wochenmitte Zahlen vorlegen.

Wie schon am Vortag fallen mit Clariant (-0,6%), Swisscom (-0,6%) und Geberit (-0,5%) erneut jene Werte, die in den nächsten Tagen mit Zahlen erwartet werden.

Zunächst sind es aber vor allem Werte aus der zweiten Reihe, die sich zu Wort melden. Die Zwischenberichte von Landis+Gyr, SIG Combibloc, Straumann, Aevis und Coltene werden überwiegend freindlich aufgenommen, wie Kursgewinne zwischen 0,5 und 4,5 Prozent zeigen.

Rieter (-1,2%) und Feintool (-0,3%) kommen dagegen nicht gut an. Bei Kuros (-10%) belastet eine angekündigte Kapitalerhöhung.

hr/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CLARIANT LTD -0.32%21.59 verzögerte Kurse.0.28%
COLTENE HOLDING AG 1.40%87.1 verzögerte Kurse.-3.27%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.33%0.8469 verzögerte Kurse.-0.20%
GEBERIT AG -0.42%515.4 verzögerte Kurse.-4.57%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -0.34%881.6 verzögerte Kurse.-0.32%
RIETER HOLDING AG -1.26%125.4 verzögerte Kurse.-8.11%
RUSLAND-RTS -3.62%1541.9 Schlusskurs.-0.82%
SIG COMBIBLOC GROUP 0.26%15.26 verzögerte Kurse.-1.55%
SMI 0.12%10685.17 verzögerte Kurse.1.86%
SPI -0.02%12937.29 verzögerte Kurse.2.08%
STRAUMANN HOLDING -0.80%985.6 verzögerte Kurse.4.59%
SWISSCOM 1.52%536 verzögerte Kurse.3.00%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.01%1639.87 verzögerte Kurse.1.68%
UBS GROUP -0.29%12.05 verzögerte Kurse.-1.15%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
12:11Anleger wegen Coronavirus weiter vorsichtig
RE
12:04Aktien Frankfurt: Dax tritt auf der Stelle - Virus-Sorgen halten an
AW
11:50AKTIEN EUROPA : Stabilisierung nach Kursrutsch am Montag
AW
11:31Aktien Schweiz: Gewinne schmelzen ab - Corona-Virus hält Märkte im Griff
AW
09:59Aktien Frankfurt: Dax mit Zwischenerholung - Virus-Furcht bleibt aber (AF)
AW
09:35Aktien Schweiz Eröffnung: Auf Erholungskurs
AW
09:16Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax startet leicht erholt - Virus-Furcht bleibt aber
DP
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Händler hoffen auf leichte Erholung
AW
08:37AKTIEN ASIEN : Nikkei gibt etwas nach - Virussorgen dominieren weiter
AW
08:21Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabilisiert sich - Virus-Furcht bleibt aber
AW
News im Fokus "Märkte"