Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz: Festere Kurse auf breiter Front - AMS im Fokus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.09.2019 | 11:35

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse tendiert am Mittwoch mehrheitlich fester. Vor allem gute Vorgaben aus Asien stimmen die Anleger zuversichtlich. Positiv sei, dass möglicherweise wieder etwas Bewegung in den US-chinesischen Handelsstreit komme, heisst es im Handel. Ausserdem soll China einem Medienbericht zufolge Massnahmen ergreifen, um die negativen Folgen des Konflikts aufzufangen.

Die Aktivitäten seien aber etwas geringer als am Vortag. Vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag hätten die Anleger einen Gang heruntergeschaltet, sagte ein Händler. Eine leichte Zinssenkung der EZB sei zwar so gut wie sicher. Aber was weitergehende Massnahmen betreffe, seien die Meinungen zuletzt deutlich auseinandergedriftet. "Das schafft Raum für Überraschungen", sagt ein Börsianer.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert um 11.00 Uhr 0,36 Prozent höher auf 10'057,04 Punkte. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) legt 0,71 Prozent auf 1'546,29 und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,32 Prozent auf 12'203,05 Zähler zu. 26 der 30 SLI-Titel rücken vor, vier büssen Terrain ein.

An der Spitze der Gewinner stehen die Aktien von AMS (+4,5%). Der Sensorenhersteller sollte als Zulieferer davon profitieren, wenn Apple den Umsatz mit den am Vortag vorgestellten neuen Produkten steigern und dafür auch mehr Sensoren und Chips von AMS nachfragen würde, so Börsianer. Auch in Japan hatte die Vorstellung neuer Telefone, Uhren und i-Pads den Aktien von Zulieferfirmen des US-Technologiekonzerns zu kräftigen Kursgewinnen verholfen.

Stark gefragt sind generell Zykliker und Finanzwerte. Die Sektorrotation gehe weiter, heisst es am Markt. Der jüngste Anstieg der Bond-Renditen in den vergangenen Tagen von dem kürzlich markierten Rekordtiefstständen habe Umschichtungen aus defensiven Werten in Aktien von Banken und Versicherungen, aber auch von ausgesuchten Industrietiteln ausgelöst, erklärt ein Händler. "Wenn grosse Marktteilnehmer sich zu solchen Portfolio-Umschichtungen entschliessen, dauert es meist ein paar Tage, bis diese erledigt sind", so der Händler.

Zu den grössten Gewinnern zählen die Anteile des Lebensversicherers Swiss Life (+1,7%) und der Banken Credit Suisse (+2,0%), Julius Bär (+1,6%) und UBS (+1,4%). Höhere Zinsen bedeuteten bessere Ertragsaussichten, so ein Händler.

Gefragt sind aber auch die arg gebeutelten Anteile von Swatch (+2,9%). Rivale Richemont steigt 2,0 Prozent. Die Hoffnung auf eine Entspannung im Zollstreit, die Aussicht auf konjunkturstützende Massnahmen in China und der gute Abschluss des Luxusaccessoires-Herstellers Hermès weckten den Appetit auf die Aktien der beiden Luxusgüterhersteller, heisst es.

Bei den zyklischen Werten fallen die Anteile des Sanitärtechnikkonzerns Geberit (+2,3%), des Bauchemiespezialisten Sika (+1,9%), des Unterhaltungselektronikherstellers Logitech (+1,6%), des Elektrokonzerns ABB (+1,4%) und des Chemiekalienproduzenten Clariant (+0,9%) positiv auf.

Dagegen lässt bei den defensiven Werten eine Erholung vielfach noch auf sich warten. So setzt das Schwergewicht Nestlé (-0,8%) den Abwärtstrend fort. Inzwischen hat die Aktie des Lebensmittelriesen seit ihrem Hoch am letzten Freitag auf 113,20 Franken wieder um rund 4,5 Prozent korrigiert.

Schwächer tendiert auch der Pharmatitel Roche (-0,3%) und der Hörgerätehersteller Sonova (-0,2%). Novartis dagegen ziehen um 0,3 Prozent an. Nach Tagen sinkender Kurse rückt der Pharmazulieferer Lonza (+0,3%) leicht vor. Die Anteile Partners Group (-0,9 %) setzen derweil die Korrektur fort, die am Dienstag nach der Bilanzvorlage eingesetzt hatte.

Am breiten Markt löst eine Gewinnwarnung bei den Aktien des Stahlerzeugers Schmolz+Bickenbach (-5,9%) deutliche Abschläge aus. Die Aktien von Lalique (-5,6%) büssen nach einer Prognosesenkung ebenfalls an Wert ein. Dagegen legt Asmallworld 11 Prozent zu. Die stets volatil gehandelte Aktie hatte an den Vortagen nachgegeben. Im Sog von AMS werden U-blox um 4,2 Prozent höher bewertet.

pre/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABB LTD -0.05%20.15 verzögerte Kurse.7.84%
APPLE 0.52%221.9386 verzögerte Kurse.39.91%
ASMALLWORLD AG -0.33%2.98 verzögerte Kurse.-24.56%
CLARIANT LTD -0.10%20.05 verzögerte Kurse.10.95%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT -6.16%74.1 verzögerte Kurse.25.33%
CREDIT SUISSE GROUP AG 0.20%12.69 verzögerte Kurse.17.27%
GEBERIT 1.11%480.9 verzögerte Kurse.24.40%
LALIQUE GROUP SA -0.55%36.4 verzögerte Kurse.-25.41%
LOGITECH INTERNATIONAL -0.58%41.36 verzögerte Kurse.34.54%
LONZA GROUP 1.24%342.9 verzögerte Kurse.32.98%
NOVARTIS -0.14%85.78 verzögerte Kurse.15.63%
PARTNERS GROUP HOLDING AG -0.03%766.4 verzögerte Kurse.28.62%
SMI 0.05%10018.84 verzögerte Kurse.19.20%
SONOVA HOLDING AG 0.64%220.7 verzögerte Kurse.36.55%
SPI 0.13%12152.9 verzögerte Kurse.23.81%
SWISS LIFE HOLDING 0.00%484.2 verzögerte Kurse.27.89%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.03%1537.71 verzögerte Kurse.19.54%
THE SWATCH GROUP -3.72%264.1 verzögerte Kurse.-4.33%
UBS GROUP 0.35%11.34 verzögerte Kurse.-7.64%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
17:50Aktien Frankfurt Schluss: Kaum Bewegung vor Fed-Zinsentscheid
DP
15:58Aktien New York: Gedämpfte Stimmung vor Zinsentscheid
AW
14:43Aktien Frankfurt: Dax vor Fed-Zinsentscheid in ruhigem Fahrwasser
AW
14:38Börsen kommen im Bann von Fed und Ölmarkt nicht vom Fleck
RE
14:38Aktien New York Ausblick: Die Fed und Fedex machen die Musik
AW
12:54Studie - CO2-Steuer wird DAX-Konzerne mit Milliarden belasten
RE
12:21BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Fondsmarkt im August leicht rückläufig
AW
12:08MARKTEINBLICKE UM 12 : Seitwärtslauf beim DAX, Bayer setzt verstärkt auf die digitale Gesundheit
MA
11:51Aktien Frankfurt: Gespannte Ruhe vor dem Fed-Zinsentscheid
AW
11:36AKTIEN EUROPA : Vor der erwarteten US-Zinssenkung geht nicht viel
AW
News im Fokus "Märkte"