Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz: Mehrheitlich festere Kurse - Ergebnisse stimmen zuversichtlich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.10.2019 | 11:31

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse tendiert am Donnerstag auf breiter Front fester. Eine Reihe erfreulicher Firmenabschlüsse aus dem In -und Ausland ermunterten die Anleger zu Käufen, sagen Händler. Bisher sei die Bilanzsaison gut verlaufen. "Viel besser als befürchtet", sagt ein Händler. Im weiteren Verlauf könnte der Schwung aber etwas nachlassen. Nach wie vor verunsicherten der Brexit und der Handelskonflikt der USA mit China, sagen Händler.

Zudem tagt die Europäische Zentralbank (EZB). An der letzten Sitzung mit dem scheidenden Präsidenten Mario Draghi werden mehrheitlich keine neuen Weichenstellungen mehr erwartet. "Es gibt allerdings auch einige, die auf eine letzte Überraschung von Super-Mario hoffen", sagt ein Börsianer. Impulse könnten ausserdem von einigen US-Konjunkturzahlen wie den ISM-Indizes oder den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe ausgehen.

Der Swiss Market Index (SMI) notiert um 11.00 Uhr um 0,67 Prozent höher auf 10'090,92 Punkten. Der 30 Aktien umfassende Swiss Leader Index (SLI) gewinnt 0,70 Prozent auf 1'548,57 Zähler und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,64 Prozent auf 12'181,02 Zähler. Von den 30 wichtigsten Aktien legen 27 zu, zwei verlieren und Swisscom sind unverändert.

An der Spitze der Blue Chips stehen ABB (+3,1%). Der Elektrotechnikkonzern befindet sich seit der Veröffentlichung des Quartalsberichts am Vortag im Aufwind. Analysten haben sich positiv über die Ergebnisse geäussert. Zuletzt habe SEB Equities den Titel zudem auf "Buy" von "Hold" hochgestuft, heisst es am Markt.

Zu den grösseren Gewinnern zählen auch Schindler (+2,0%). Der Lifthersteller hat die Erwartungen der Analysten mit dem Zwischenbericht übertroffen. Die ZKB weist auf die hohe Wachstumsdynamik hin.

Von positiven Zahlen profitieren Sika (+0,9%), sie verlieren im Verlauf aber leicht an Schwung. Der Bauchemiehersteller hat im dritten Quartal an Tempo gewonnen und wie von Analysten erwartet gut abgeschnitten und die Prognosen bestätigt. Vontobel würdigt das "solide organische, aber auch akquisitorische" Wachstum.

AMS setzen den Höhenflug des Vortages fort und steigen um 1,3 Prozent. Die Aktien von Swatch (+0,6%) und Richemont (+0,1%) ziehen im Sog unerwartet guter Quartalszahlen der französischen Konkurrentin Hermès ebenfalls etwas an.

Die Anteile der beiden Schwergewichte Novartis (0,8%) und Nestlé (+0,6%) erweisen sich einmal mehr als stützende Säulen des Marktes. Roche hinkt mit plus 0,3 Prozent etwas hinterher.

Die Verluste bei den SLI-Firmen Clariant (-0,1%) und Sonova (-0,3%) halten sich in Grenzen. Bei den Grossbanken notieren Credit Suisse unverändert und UBS rücken um 0,6 Prozent vor.

Am breiten Markt stechen Polyphor hervor. Der Kurs schnellt um 42 Prozent auf 8,23 Franken vor. Polyphor hat zusammen mit Forschern aus Zürich im Kampf gegen resistente Keime eine neue Antibiotika-Klasse entdeckt, die gegen mehrere Bakterien wirksam ist. Nun soll sie am Menschen getestet werden.

VAT gewinnen 8,0 Prozent. Die Hochtechnologiefirma erwartet ein Umsatzwachstum im vierten Quartal. Es zeichne sich eine Verbesserung im Halbleitersektor ab, sagt ein Händler und erwähnt dabei die Ergebnisse von STMicroelectronics, die den Aktien der Branchen Auftrieb geben würden. Wie AMS legen U-blox (+2,1%) und Inficon (+2,1%) ebenfalls zu.

Negativ fallen dagegen Bucher Industries (-5,5%) auf. Der Landmaschinenhersteller hat eine Gewinnwarnung ausgesprochen. Schwächer sind auch Ems Chemie (-1,0%). Der Chemiekonzern hat sich zurückhaltend über die weiteren Aussichten geäussert. Erstmals seit rund 15 Jahren verzichtet die Gruppe auf die Nennung einer Umsatzprognose für das laufende Jahr.

Ems-Chemie habe es nicht geschafft, sich der allgemeinen Konjunkturabkühlung und der flauen Dynamik im Automobilsektor zu entziehen, kommentiert die ZKB.

Die Aktien von Hochdorf sind unverändert. Der in Schielflage geratene Milchverarbeiter hat einen Konsortialkredit bis Ende September 2023 verlängert. Zudem kann das Darlehen um zwei Jahre verlängert werden. "Damit müsste Hochdorf wohl über den Berg kommen", sagt ein Händler.

Die Aktien von Dormakaba (-1,6% oder 10 Fr) werden ex-Dividende von 16 Franken gehandelt.

pre/uh

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BUCHER INDUSTRIES AG 0.53%341.8 verzögerte Kurse.0.12%
CLARIANT LTD 1.18%22.25 verzögerte Kurse.0.46%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -1.87%76.76 verzögerte Kurse.6.42%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.26%13.325 verzögerte Kurse.2.79%
DORMAKABA -0.71%633 verzögerte Kurse.-6.57%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.43%0.84935 verzögerte Kurse.0.88%
GROUPE SEB -3.07%129.6 Realtime Kurse.0.98%
HOCHDORF HOLDING AG 0.90%89.6 verzögerte Kurse.6.97%
INFICON HOLDING AG -0.92%756 verzögerte Kurse.0.26%
NOVARTIS 0.18%92.89 verzögerte Kurse.0.96%
POLYPHOR AG -0.13%7.47 verzögerte Kurse.-5.70%
SMI 0.35%10884.51 verzögerte Kurse.2.12%
SONOVA HOLDING AG 1.43%234.3 verzögerte Kurse.3.52%
SPI 0.45%13194.07 verzögerte Kurse.2.18%
STMICROELECTRONICS -1.06%25.09 Realtime Kurse.5.80%
SWISSCOM 0.72%529.8 verzögerte Kurse.2.03%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.39%1674.21 verzögerte Kurse.1.99%
THE SWATCH GROUP SA -0.53%263.6 verzögerte Kurse.1.30%
UBS GROUP -4.53%12.225 verzögerte Kurse.4.17%
VONTOBEL HOLDING AG -0.07%69.9 verzögerte Kurse.0.14%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
21.01.Wdh/Aktien New York Schluss: Coronavirus beendet vorerst die Rally
AW
21.01.Aktien New York Schluss: Coronavirus beendet vorerst die Rally
DP
21.01.Aktien New York: Coronavirus bremst die Rally
AW
21.01.Aktien Osteuropa Schluss: Coronavirus drückt auf die Kurse
DP
21.01.Coronavirus-Ausbruch schürt Konjunktursorgen an der Börse
RE
21.01.Aktien Schweiz Schluss: SMI erreicht trotz China-Sorgen neuen Rekordstand
AW
21.01.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Unsicherheit um Coronavirus drückt Kurse
DP
21.01.Aktien Europa Schluss: Coronavirus lässt Investoren vorsichtiger werden
DP
21.01.Wdh/Aktien Frankfurt Schluss: Dax trotz Sorgen um Lungenvirus im Plus
AW
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Dax trotz Sorgen um Lungenvirus wieder knapp im Plus
DP
News im Fokus "Märkte"