Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz Vorbörse: Leichte Gewinne zum Wochenschluss erwartet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2019 | 08:44

Zürich (awp) - Für den Schweizer Aktienmarkt zeichnet sich zum Wochenschluss erneut ein freundlicher Start ab. Rückenwind erhält der Leitindex SMI dabei von der guten Vorgaben aus Übersee. So ist es der Wall Street im späten Handel gelungen, bis zur Schlussglocke ein moderates Plus zu erzielen. Auch in Asien überwiegen zum Wochenschluss die Kursgewinne.

Börsianer reagieren sichtlich erleichtert über die Fortschritte, die im Handelsstreit zwischen den USA und China gemacht wurden. Dies hatte bei Investoren zuletzt für eine erhöhte Risikobereitschaft gesorgt. Auch die Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell sorgten für eine Gewisse Entlastung. Er sehe trotz des Booms am US-Jobmarkt keinen Grund zur Eile auf dem Weg zu höheren Zinsen.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete Leitindex SMI notiert gegen 8.20 Uhr um 0,34 Prozent höher bei 8'831,04 Punkten. Von den 20 SMI-Titel fallen vorbörslich nur die Aktien von Swatch (-0,3%) zurück.

Dagegen fallen die Anteilsscheine von Richemont (+2,1%) mit einem deutlichen Plus auf. Der Luxusgüterhersteller hat im Weihnachtsquartal mehr teure Uhren und Schmuck verkauft als im Jahr davor. Während das Geschäft in Europa harzte, wuchs Richemont mit Marken wie Cartier, Piaget oder IWC insbesondere in China. Richemont setzte im dritten Quartal insgesamt 3,92 Milliarden Euro um und schnitt damit knapp besser als von Analysten erwartet ab.

Überdurchschnittliche Kursgewinne verzeichnen auch die Aktien der Credit Suisse mit einem Plus von 1,2 Prozent. Die Grossbank hat am Morgen Details zum angekündigten Aktienrückkauf veröffentlicht. Per kommenden Montag werde eine zweite Handelslinie an der Schweizer Börse SIX eingerichtet. Das Aktienrückkaufprogramm läuft ab dann bis spätestens Ende Dezember. UBS gewinnen 0,2 Prozent.

Im breiten Markt fallen noch die Aktien des Messtechnikunternehmens Inficon mit einem Minus von 0,8 Prozent auf. Am Vorabend hat Inficon berichtet, 2018 den Umsatz und den Betriebsgewinn deutlich gesteigert zu haben.

hr/cf

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SMI 0.04%9851.57 verzögerte Kurse.16.83%
SPI 0.07%11899.36 verzögerte Kurse.20.97%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.03%1502.99 verzögerte Kurse.15.94%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
17.06.Aktien New York Schluss: Dow tritt vor der Fed auf der Stelle
DP
17.06.Aktien New York: Anleger warten auf die Fed - Facebook treibt Tech-Werte
AW
17.06.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX schließt auf Tagestief
DP
17.06.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Durchwachsener Montag
DP
17.06.Aktien Schweiz Schluss: Konsolidierung nach neuen Rekorden - Warten auf das Fed
AW
17.06.Aktien Europa Schluss: Anleger halten sich vor US-Zinsentscheid zurück
DP
17.06.DAX-Anleger warten auf die Fed, Lufthansa-Aktie stark unter Druck
MA
17.06.Aktien Frankfurt Schluss: Dax behauptet sich trotz Lufthansa-Einbruch
AW
17.06.Aktien Frankfurt Schluss: Dax behauptet sich - Lufthansa sehr schwach
DP
17.06.Aktien New York: Dow tritt vor der Fed auf der Stelle
AW
News im Fokus "Märkte"
Werbung