Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Bitcoin steigt auf höchsten Stand seit Mitte November

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.01.2020 | 10:36

Zürich (awp) - Der Bitcoin ist in der Nacht auf Dienstag auf den höchsten Stand seit Mitte November 2019 gestiegen. Damit setzt die Kryptowährung ihren seit Jahresanfang anhaltenden Anstieg fort und legt im neuen Jahr bisher um rund 18 Prozent zu und notiert aktuell auf über 8'500 US-Dollar.

Nachdem der Konflikt zwischen den USA und Iran in den ersten Tagen des neuen Jahres als Erklärung für den Preisanstieg galt, verweisen Marktbeobachter nun auf den gestrigen Start des Optionenhandels auf Bitcoin-Terminkontrakte der Chicago Mercantile Exchange (CME). Das im Mai anstehende Bitcoin-Halving, bei dem die Belohnung für "Schürfer" der Kryptowährung halbiert wird, könnte den Kurs zusätzlich befeuern, meinen Händler.

Der Bitcoin-Preis hatte sich im Verlauf des vergangenen Jahres nahezu verdoppelt, ist aber vom Jahreshoch im Sommer 2019, das bei knapp 13'000 Dollar lag, immer noch weit entfernt. Grosse Kursschwankungen der Kryptowährung sind keine Seltenheit. Im Dezember 2017 stieg der Bitcoin auf über 19'000 Dollar, fiel aber bis Dezember 2018 auf noch knapp 3'000 Dollar zurück.

sta/an

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN - EURO -0.18%7581.276 Schlusskurs.21.94%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR -0.05%8378.6535 Schlusskurs.20.51%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
23.01.ANKLÄGER IM IMPEACHMENT-VERFAHREN : Trump agierte in korrupter Absicht
DP
23.01.Slowakei gibt sich in Debatte über EU-Haushaltsplan kompromissbereit
DP
23.01.DEVISEN : Eurokurs stabilisiert sich nach Schwäche
DP
23.01.VOR PROTESTEN : Frankreichs Premier verteidigt geplante Rentenreform
DP
23.01.VIRUS/Chinesische Städte abgeriegelt
DP
23.01.OTS : Börsen-Zeitung / Von Eulen und Beulen, Kommentar zur EZB von Mark Schrörs
DP
23.01.DAVOS/Guaidó wirbt in Davos für Unterstützung im Machtkampf mit Maduro
DP
23.01.Anklage-Plädoyers im Impeachment-Verfahren gegen Trump gehen weiter
DP
23.01.BOMBENENTSCHÄRFUNG : Landungen am Flughafen Düsseldorf unterbrochen
DP
23.01.Impeachment-Verfahren fortgesetzt - Ankläger präsentieren weiter
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"