Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

CSU-Generalsekretär erwartet Zustimmung der SPD-Basis für GroKo

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.02.2018 | 16:59

STRAUBING (dpa-AFX) - CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer erwartet trotz der innerparteilichen Turbulenzen bei den Sozialdemokraten eine Zustimmung der SPD-Basis zum ausgehandelten Koalitionsvertrag. "Alles andere würde Deutschland in eine schwere Krise stürzen. Das muss jedem SPD-Mitglied bewusst sein", sagte Scheuer dem "Straubinger Tagblatt" (Mittwoch).

Gleichzeitig sei er sehr zuversichtlich, dass die große Koalition auch vier Jahre lang halten werde. Die Parteien müssten sich aber über die derzeit schwierige Lage der Demokratie im Klaren sein. "Jetzt müssen sich die Parteien am Riemen reißen. Nur dagegen zu sein, ist das falsche Rezept für unser Land."

Nötig sei eine neue Dynamik, ein neuer Aufbruch. "Wir brauchen eine geistig-gesellschaftliche Wiedervereinigung. Das ist der Kitt des Koalitionsvertrags", sagte der CSU-Politiker. Nach der "parteiinternen Nabelschau" der SPD gehe es jetzt darum, Vertrauen in die Politik zurückzugewinnen./ukm/DP/edh


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
09:01AKTIE IM FOKUS : Wirecard-Rekordjagd geht weiter
DP
08:55DAX-ANALYSE AM MORGEN : Es bleibt schwierig
MA
08:41ROBERT HALVER : „Wenn Griechenland auf eigenen Beinen stehen kann, ist die Erde eine Scheibe“
MA
08:34AUF EINEN ESPRESSO : Keine Entspannung in der Türkei und China, Vorsicht im DAX!
MA
08:23Weidmann - Begrenztes Risiko für deutsche Banken durch Türkei-Krise
RE
08:20Weidmann sieht EZB auf Kurs zu einer weniger lockeren Geldpolitik
RE
08:10DEUTSCHLAND : Erzeugerpreise steigen wie erwartet
AW
08:07Euro-Sorgenkind Griechenland aus dem Gröbsten heraus
RE
07:37DEVISEN : Eurokurs gibt etwas nach
DP
07:34Geschäftsklima in britischer Wirtschaft auf tiefstem Stand des Jahres
RE
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung