Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

China: Schlechte Stimmung bei kleinen und mittelgroßen Industriebetrieben

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.01.2019 | 06:43

PEKING (dpa-AFX) - In China hat sich auch die Stimmung bei kleinen und mittelgroßen, meist privaten Industriebetrieben deutlich eingetrübt. Der vom Wirtschaftsmagazin Caixin erhobene Stimmungsindex fiel nach Angaben vom Mittwoch im Dezember überraschend auf 49,7 Punkte. Experten hatten damit gerechnet, dass der Indikator auf dem November-Niveau von 50,2 Zählern verharrt. Der Index fiel zudem erstmals seit Mai 2017 unter die Schwelle von 50 Punkten. Bei Werten darunter deutet der Indikator auf einen Rückgang der Produktion.

Bereits am Montag hatte das nationale Statistikamt den offiziellen Einkaufsmanagerindex (PMI), der sich auf große und staatliche Industriekonzerne konzentriert, vorgelegt. Dieser war im Dezember auf 49,4 (November: 50,0) Punkte gefallen. Auch hier hatten Volkswirte nicht mit einem Rückgang in dieser Größenordnung gerechnet. Es ist außerdem das erste Mal seit mehr als zwei Jahren, dass der Wert unter die Marke von 50 Punkten gerutscht ist.

Neben einer allgemein schwächeren Konjunktur sehen Ökonomen den Handelsstreit mit den USA als Belastung für die chinesische Wirtschaft. Beide Staaten haben sich gegenseitig mit hohen Strafzöllen überzogen. Im Januar sind Gespräche geplant, bei denen über eine Lösung des Konflikts verhandelt werden soll. Wegen des Handelskonflikts senkte der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Prognose für das chinesische Wachstum im Jahr 2019 von 6,4 auf zuletzt nur noch 6,2 Prozent./zb/ag


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
15.01.BREXIT-VOTUM : Linksfraktion fordert Regierungserklärung von Merkel
DP
15.01.Demonstranten vor dem Parlament mit Brexit-Abstimmung zufrieden
DP
15.01.DUBLIN : Ablehnung des Brexit-Abkommens erhöht Gefahr eines 'No Deal'
DP
15.01.Niederländischer Premier Rutte enttäuscht über Nein zu Brexit-Deal
DP
15.01.WEBER : Es wird keinen Gewinner geben beim Brexit
DP
15.01.BRITISCHER REGIERUNGSSPRECHER : May wird nicht zurücktreten
DP
15.01.Skandinavien reagiert mit Bedauern auf Brexit-Abstimmung
DP
15.01.WDH/GESAMT-FIASKO FÜR MAY :  Parlament schmettert Brexit-Abkommen ab
DP
15.01.Deutsche Wirtschaft nach Brexit-Abstimmung zwischen Hoffen und Bangen
DP
15.01.DIHK : Wirtschaft muss sich auf ungeregelten Brexit vorbereiten
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung