Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Das Internationale Olympische Komitee und die Alibaba Group starten historische, langfristige Partnerschaft, in deren Rahmen Alibaba bis zum Jahr 2028 zum „Worldwide Olympic Partner“ wird

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.01.2017 | 21:53

Die wegweisende Partnerschaft unterstützt das IOC und die Olympische Bewegung dabei, die Vision der Olympischen Agenda 2020 im neuen digitalen Zeitalter umzusetzen

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die Alibaba Group (NYSE: BABA) gaben heute gemeinsam eine langfristige Partnerschaft bis zum Jahr 2028 bekannt. Alibaba nimmt am weltweiten Sponsorprogramm „The Olympic Partner“ (TOP) teil und wird der offizielle Partner für „Cloud Services“ und „E-Commerce-Plattformservices“ sowie Gründungspartner des Olympic Channel.

Diese Partnerschaft wurde heute im Beisein des IOC-Präsidenten Thomas Bach, des Gründers und Executive Chairman der Alibaba Group Jack Ma sowie des CEO der Alibaba Group Daniel Zhang beim Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos bekanntgegeben.

Thomas Bach, der Präsident des IOC, kommentierte: „In diesem neuen digitalen Zeitalter ist Alibaba herausragend positioniert, um das IOC beim Erreichen einer Reihe zentraler Ziele zu unterstützen, die in der Olympischen Agenda 2020 beschrieben werden. Ein weiteres Ziel ist es, die Zukunft der Olympischen Bewegung auf positive Weise zu gestalten. Diese wegweisende, innovative Allianz wird zur Effizienzsteigerung bei der Organisation der Olympischen Spiele bis zum Jahr 2028 beitragen und auch die globale Entwicklung digitaler Chancen unterstützen, zu denen auch der Olympic Channel zählt.“

„Die Partnerschaft von Alibaba mit dem IOC fußt auf gemeinsamen Werten und der gemeinsamen Vision, die Menschen weltweit miteinander zu verbinden und ihr Leben zu bereichern“, so Jack Ma, Gründer und Executive Chairman der Alibaba Group. „Wir sind stolz darauf, die Olympische Agenda 2020 mit unseren Innovationen und Technologien unterstützen und die Weiterentwicklung der Olympischen Spiele im digitalen Zeitalter mitgestalten zu dürfen.“

Im Rahmen dieser Partnerschaft wird Alibaba die Olympische Bewegung auf folgende Weise unterstützen:

  • erstklassige Cloud-Computing-Infrastruktur und Cloud-Services zur Unterstützung eines effizienteren und sichereren Ablaufs der Olympischen Spiele, darunter die Unterstützung von Anforderungen im Hinblick auf Big-Data-Analysen
  • Schaffung einer globalen E-Commerce-Plattform für Olympia-Stakeholder, um Fans aus aller Welt zu erreichen, welche offizielle olympische Lizenzprodukte von offiziellen Olympia-Lizenznehmern sowie ausgewählte Sportartikel erwerben möchten
  • Nutzung der führenden digitalen Medientechnologien und des Know-hows von Alibaba zur Entwicklung und Anpassung des Olympic Channel für das chinesische Zielpublikum

„Alibaba ist stolz darauf, das Internationale Olympische Komitee bei diesem wegweisenden digitalen Wandel zu unterstützen. Damit werden wir unserem Ziel, 2 Milliarden Verbraucher zu erreichen, einen großen Schritt näher kommen“, so Daniel Zhang, CEO der Alibaba Group. „Wir werden unsere Erfahrung beim Erreichen einer jungen Nutzerschaft dafür einsetzen, mehr junge Menschen für die Olympische Bewegung zu begeistern und unsere Marke durch diese historische Partnerschaft stärken.“

Tsunekazu Takeda, der Vorsitzende der Marketingkommission des IOC, äußert sich dazu wie folgt: „Wir freuen uns auf die langfristige Zusammenarbeit mit Alibaba zum Vorteil der Olympischen Bewegung. Diese strategische Partnerschaft stärkt die weltweite Attraktivität der olympischen Werte und eröffnet ein spannendes neues Kapitel in unserem digitalen Zeitalter.“

Alibaba ist das erste Unternehmen, das mit dem IOC einen langfristigen Vertrag bis 2028 abschließt, und das erste chinesische Unternehmen, das für die Olympischen Winterspiele Peking 2022 gewonnen werden konnte.

Alibaba wird die Organisatoren der Olympischen Spiele und die Olympische Bewegung in aller Welt unterstützen. Die entsprechenden Rechte umfassen die Nutzung der Olympia-Marken, des Bildmaterials der Olympischen Spiele sowie der Marken der Nationalen Olympischen Komitees für Werbe- und Promotionszwecke.

Die globalen Aktivierungsrechte von Alibaba umfassen die Olympischen Winterspiele Pyeongchang 2018, die Olympischen Spiele Tokio 2020, die Olympischen Winterspiele Peking 2022 sowie die Olympischen Spiele und die Olympischen Winterspiele in den Jahren 2024, 2026 und 2028 in den Städten, die vom IOC noch zu bestimmen sind.

Angaben zur Telefonkonferenz:

Die Alibaba Group und das IOC veranstalten am 19. Januar 2017 um 15.00 Uhr MEZ eine Telefonkonferenz, in deren Rahmen diese neue, globale Partnerschaft erörtert wird.

Einwahl und Konferenz-ID:

  • International: Tel. +65 6713 5330
  • USA: Tel. +1 844 760 0770
  • GB: Tel. +44 203 713 5084
  • Hongkong: Tel. +852 3018 8307
  • Konferenz-ID: 56463850

Eine digitale Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird nach deren Abschluss zwei Tage lang (bis 22. Januar) verfügbar sein. Zugriff:

Webcast der Pressekonferenz

Die Pressekonferenz wird live per Webcast ausgestrahlt und vom Weltwirtschaftsforum unter dem folgenden Link archiviert: https://www.weforum.org/events/world-economic-forum-annual-meeting-2017/player?p=1&pi=1&id=87396

Über das IOC

Das Internationale Olympische Komitee ist eine nicht gewinnorientierte, unabhängige internationale Organisation ehrenamtlicher Mitarbeiter, die sich dafür einsetzt, die Welt durch Sport besser zu machen. Das IOC verteilt mehr als 90 Prozent seiner Einnahmen an die Sportbewegung im weiteren Sinne. Täglich werden so weltweit 3,25 Mio. US-Dollar an Sportler und Sportorganisationen auf allen Ebenen ausgeschüttet.

Über Alibaba Group

Alibaba Group verfolgt das Ziel, den Handel an jedem Ort zu erleichtern und die künftige Infrastruktur für den Handel aufzubauen. Das Unternehmen hat die Vision, dass die Kunden bei Alibaba kommunizieren, arbeiten und leben, und dass das Unternehmen mindestens 102 Jahre überdauert.

Ansprechpartner für Medien:

Alibaba Media Relations Team:

Asien

Rachel Chan

Tel. +852 9400 0979

rachelchan@alibaba-inc.com

   

Rico Ngai

Tel. +852 9725 9600

rico.ngai@alibaba-inc.com

USA & Europa

Brion Tingler

Tel. +1 917 528 1992

brion.tingler@alibaba-inc.com

   

Steve Hickok

Tel. +1 609 977 7381

steve.hickok@fleishman.com

Weitere Informationen und Videomaterial des Unternehmens finden Sie auf der neuen Alibaba Website Alizila.com

IOC Media Relations Team:

Tel.: +41 21 621 6000

E-Mail: pressoffice@olympic.org

Besuchen Sie unsere Website unter www.olympic.org

Weitere Informationen und Videomaterial des Unternehmens finden Sie auf der neuen Alibaba Website Alizila.com

Videos: YouTube: http://www.youtube.com/iocmedia

Videomaterial in Broadcast-Qualität: IOC Newsroom: http://iocnewsroom.com/

Fotos: Für eine umfangreiche Auswahl an Fotos, die jeweils kurz nach den einzelnen Veranstaltungen verfügbar sind, folgen Sie dem IOC auf Flickr. Anfragen nach archiviertem Foto- und Videomaterial richten Sie bitte an: images@olympic.org

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
20:38BMW : Eng als Achter bestplatzierter BMW Fahrer im Sonntagsrennen auf dem Nürburgring.
PU
20:38BMW : Motorsport News - Ausgabe 33/2019.
PU
20:18Compugroup senkt Gewinnprognose wegen abgeblasener Übernahme
DP
20:07'WSJ'/SAUDIS : Ein Drittel der verlorenen Ölkapazität schnell wieder ans Netz
DP
19:55COMPUGROUP MEDICAL : reduziert EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr 2019 aufgrund von Einmalkosten für eine nicht weiter verfolgte bedeutende M&A-Transaktion
EQ
19:54CompuGroup Medical reduziert EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr 2019 aufgrund von Einmalkosten für eine nicht weiter verfolgte bedeutende M&A-Transaktion
DP
19:45SPRINGER-CHEF DÖPFNER : 'Das ist ein großer Schnitt' - Sparkurs und Umbau
DP
18:45DIESEL-AFFÄRE : Kraftfahrt-Bundesamt droht Zwangsgelder gegen Audi an
DP
18:32FRIEDE SPRINGER : Axel Springer will nach KKR-Einstieg sparen und Jobs abbauen
DP
18:11MINERALÖLWIRTSCHAFT : Keine Engpass-Gefahr bei Öl für Deutschland
DP
News im Fokus "Unternehmen"