Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Fed-Banker Kaplan - Zölle sind "Sand im Getriebe" der Unternehmen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.05.2019 | 09:46
Dallas Federal Reserve Bank President Kaplan speaks in Dallas

Brownsville (Reuters) - Der US-Notenbanker Robert Kaplan hat sich besorgt über die wirtschaftlichen Auswirkungen des Zollstreits zwischen den USA und China geäußert.

Zölle streuten "Sand ins Getriebe" von Unternehmen, die auf bestimmte Güter angewiesen seien, sagte der Präsident der Fed von Dallas am Montag. Zudem sorgten allein schon die Streitigkeiten für Verunsicherung in der Wirtschaft.

Kaplan äußerte die Hoffnung, dass die USA und China ihren Zollstreit bald beilegen. Allerdings gehe er davon aus, dass die Spannungen noch eine gewisse Zeit anhielten.

Die USA hatten erst am Freitag ihre Zölle auf chinesische Importwaren im Wert von 200 Milliarden Dollar erhöht. Am Montag kündigte die Volksrepublik an, ihrerseits ab Juni zusätzliche Abgaben auf amerikanische Waren im Volumen von 60 Milliarden Dollar zu erheben. Die Verhandlungen zwischen beiden Seiten waren zuletzt in eine Sackgasse geraten.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
24.05.POLITIK/MINISTERIN : Verdächtigter von Lyon weiter flüchtig
DP
24.05.Debatte um NordLB-Rettung - Wenzel fordert Prüfung
DP
24.05.DEVISEN : Euro hält die Gewinne - Britisches Pfund stabil
DP
24.05.TRUMP ÜBER THERESA MAY : Sie tut mir leid, ich mag sie sehr
DP
24.05.OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Grünes Oranje / Kommentar zum Erfolg ...
DP
24.05.SACHSEN-ANHALTS FINANZMINISTER : Keine Anzeichen für teurere NordLB-Rettung
DP
24.05.Trump gibt Barr Befugnisse zu 'Gegen-Untersuchung' in Russland-Affäre
DP
24.05.Anti-Terror-Ermittlungen nach Explosion mit Verletzten in Lyon
DP
24.05.Merkel will sich für Webers Wahl zum Kommissionspräsidenten einsetzen
DP
24.05.IRAN-KRISE :  USA wollen weitere 1500 US-Soldaten nach Nahost schicken
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung