Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

INDEX-MONITOR: Safran für Imperial Brands im Stoxx 50 erwartet

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
03.09.2018 | 10:53

PARIS/ZÜRICH/LONDON (dpa-AFX) - Bis zuletzt war es spannend, doch nun sind sich Index-Experten sicher: Der Tabakkonzern Imperial Brands muss zum 24. September den Stoxx Europe 50 verlassen und für den französischen Rüstungskonzern Safran Platz machen. Dieser hatte dabei knapp die Nase vorn im Rennen mit dem Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont. Zu diesem Ergebnis kommen sowohl die Experten der Societe Generale als auch LBBW-Indexexperte Uwe Streich. Der Strom- und Gasnetzbetreiber National Grid darf weiter in dem währungsgemischten Index bleiben.

Die Deutsche-Börse-Tochter Stoxx Ltd. gibt die Änderungen an diesem Abend, 03. September, nach Börsenschluss bekannt. Ab Montag, 24. September, treten diese dann in Kraft.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETFs). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was in der Regel Einfluss auf die Aktienkurse hat./ck/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -1.70%72.78 verzögerte Kurse.17.52%
IMPERIAL BRANDS PLC 1.34%1863 verzögerte Kurse.-21.62%
NATIONAL GRID PLC 0.11%900 verzögerte Kurse.17.77%
SAFRAN 0.32%140.85 Realtime Kurse.33.63%

© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
20.10.WOCHENAUSBLICK 2 : Dax dürfte unter anhaltender Brexit-Unsicherheit leiden
DP
18.10.Aktien New York Schluss: Dow unter Druck - J&J und Boeing sacken ab
AW
18.10.Aktien New York Schluss: Verluste - J&J und Boeing sacken ab - China-Daten
DP
18.10.Aktien New York: Verluste - Schwache China-Daten - J&J und Boeing sacken ab
AW
18.10.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Überwiegend Gewinne vor Brexit-Abstimmung am Samstag
DP
18.10.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX legt entgegen dem europäischem Trend zu
DP
18.10.Aktien Europa Schluss: Verluste vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung
DP
18.10.Aktien Schweiz Schluss: Abgaben vor Brexit-Parlamentsentscheid am Samstag
AW
18.10.Börsen geben vor Brexit-Votum nach - Renault auf Talfahrt
RE
18.10.Aktien Frankfurt Schluss: Anleger zögern vor der Brexit-Abstimmung
DP
News im Fokus "Märkte"