Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Innenministerium und Gesundheitsministerium bilden Corona-Krisenstab

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
26.02.2020 | 18:18

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts der Ausbreitung des neuen Coronavirus in Deutschland bildet die Bundesregierung einen Krisenstab. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wollten am Donnerstag in Berlin über die Einrichtung des gemeinsamen Krisenstabes ihrer Ministerien informieren, hieß es am Mittwoch in einer Einladung. Nach Angaben eines Sprechers tagte der Krisenstab bereits am Mittwoch zum ersten Mal. Regierungssprecher Steffen Seibert hatte zuvor erklärt, das Virus sei deutlich nähergerückt. In Deutschland waren seit Dienstagabend mehrere Fälle bekannt geworden.

Das Bundesinnenministerium ist unter anderem für Bevölkerungsschutz, Krisenmanagement und für die Bundespolizei zuständig. Grenzschließungen sind aber nach Angaben der Bundesregierung derzeit nicht geplant./abc/DP/fba


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
02:36SPD SOZIALDEMOKRATISCHE PARTEI DEUTSCHLANDS : EU-Rettungspaket zu Corona Zusammenhalten – für Europa, gegen das Virus
PU
00:52Unionspolitiker will Zeitplan für Grundrente überdenken
DP
00:52VIRUS/TRUMP : Mehr als zwei Millionen Tests in den USA
DP
09.04.VIRUS/EU-Finanzminister einigen sich auf Rettungspaket
DP
09.04.SCHOLZ : Starke Antworten auf Corona-Wirtschaftskrise gefunden
DP
09.04.EU-Finanzminister einigen sich auf Rettungspaket gegen Corona-Krise
DP
09.04.VIRUS : EU-Finanzminister einigen sich auf Rettungspaket gegen Corona-Krise
DP
09.04.VIRUS : Fast 2,6 Millionen Brasilianer bekommen Corona-Nothilfe
DP
09.04.Eurogruppe sucht Kompromiss für milliardenschweres Rettungspaket
DP
09.04.DEVISEN : Euro weiter über 1,09 US-Dollar - Fed-Notmaßnahmen belasten Dollar
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"