Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Kretschmann: Klimaschutz geht nicht ohne Verbote und Gebote

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.09.2019 | 15:01

SINDELFINGEN (dpa-AFX) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat verpflichtende Maßnahmen für den Klimaschutz gefordert und das Paket der Bundesregierung als unzureichend kritisiert. Er bezog sich beim Grünen-Landesparteitag am Samstag in Sindelfingen insbesondere auf die vorgesehene Bepreisung von klimaschädlichem CO2. Die Bundesregierung plant, mit 10 Euro pro Tonne CO2 einzusteigen. Das seien 3 Cent mehr für jeden Liter Benzin. "Da schwankt der Preis an der Tankstelle ja schon im Laufe eines Tages mehr." Das Klima kippe viel schneller, als man erwartet habe.

Alleine mit Subventionen und Anreizen werde man beim Klimaschutz nicht weiterkommen. "Die unsichtbare Hand des Marktes wird das Klima nicht für uns retten", sagte Kretschmann. "Es geht nicht ohne Verbote und Gebote." Eine der wirksamsten Maßnahmen ökologischer Art sei das Verbot des Ozonkillers FCKW gewesen. Kretschmann sprach sich für eine Photovoltaikanlagen-Pflicht für Neubauten und für die Möglichkeit aus, dass die Kommunen über eine Nahverkehrsabgabe entscheiden könnten.

Kretschmann ist seit 2011 Ministerpräsident. Baden-Württemberg wird seine Klimaschutzziele für 2020 verfehlen. Eigentlich sollten die Treibhausgasemissionen bis dahin im Vergleich zu 1990 um 25 Prozent sinken. Bis heute wurde nur eine Minderung von 12 Prozent erreicht./bg/DP/zb


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
16:15DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1031 US-Dollar
DP
16:08EIN ABSCHIED UND EIN NEUANFANG : Die SPD wählt eine neue Spitze
DP
15:56Wilke Wurst scheitert mit Eilantrag gegen Betriebsschließung
DP
15:54Einflussreicher US-Senator droht Türkei mit 'lähmenden Sanktionen'
DP
15:53Wirtschaftsnobelpreis für Armutsforscher
AW
15:43FEDERAL MINISTRY OF FOOD AND AGRICULTURE : Fangquoten müssen zur Erholung der Bestände beitragen, aber die Anliegen der Küstenfischer und deren Familien berücksichtigen
PU
15:42WIRTSCHAFTSNOBELPREIS FÜR ARMUTSFORSCHER - ÖKONOM : 'Exzellente Wahl'
DP
15:36Von der Leyen wartet weiter auf französischen Kommissionskandidaten
DP
15:24POLITIK/Queen verliest Johnsons Regierungserklärung
DP
15:23Brexit-Abkommen hängt kurz vor EU-Gipfel in der Schwebe
RE
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"