Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Macron kündigt 15 Milliarden Euro für klimafreundlichere Wirtschaft an

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
29.06.2020 | 13:14
French President Emmanuel Macron meets French citizens' council over environment proposals in Paris

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat Extraausgaben in Höhe von 15 Milliarden Euro über zwei Jahre angekündigt, um die Wirtschaft des Landes umweltfreundlicher zu machen.

Macron äußerte sich am Montag im Élysée-Palast vor dem von ihm ins Leben gerufenen Bürger-Klimarat. Am Sonntag hatte seine Partei La République en Marche bei der Kommunalwahl einen Dämpfer erhalten, und die Grünen hatten die Bürgermeisterposten in Lyon, Bordeaux und Straßburg errungen. Den Vorschlag des Klimarates, eine Dividendensteuer von vier Prozent zu erheben, um mit den Einnahmen eine neue Umweltpolitik zu finanzieren, lehnte Macron allerdings ab. Dies würde Investoren abschrecken, argumentierte der Präsident.

Macron sagte, er wolle eine umweltfreundliche Politik vorantreiben und sei auch bereit, ein Referendum abhalten zu lassen, um den Umweltschutz in die Verfassung aufzunehmen. Voraussetzung sei, dass das Parlament dem zustimme. Er prüfe auch, ob ein Straftatbestand "Ökozid" eingeführt werden solle. Der Klimarat versteht darunter jede Handlung, die schwere Umweltschäden verursacht und hat dafür eine Gefängnisstrafe sowie eine Geldstrafe von bis zu zehn Millionen Euro vorgeschlagen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"
14:51USA : Stundenlöhne sinken weiter
AW
14:50EU-Verhandlungsrunde mit Großbritannien endet vorzeitig ohne Ergebnis
DP
14:48Millionenförderung für digitalen Wandel in Verlagen
DP
14:48Mützenich nennt Unions-Vorschlag für Wahlrechtsreform 'kläglich'
DP
14:471,43 Millionen neue Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in USA
AW
14:47USA : Beschäftigung zieht trotz Corona-Krise weiter an
AW
14:46Irans Präsident trotz Anstiegs der Fallzahlen weiter gegen Lockdown
DP
14:44USA : Arbeitslosenquote sinkt spürbar
DP
14:40OTS : Interhyp AG / Corona-Auswirkungen halten Bauzinsen im Juli tief, ...
DP
14:36Keine Kreuzfahrten mit Aida Cruises bis Ende August - Mit Ausnahmen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"