Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Merkel: Müssen im Kampf gegen Klimawandel schneller werden

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.06.2019 | 16:12

GOSLAR (dpa-AFX) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat stärkere Anstrengungen der Bundesregierung im Kampf gegen den Klimawandel angekündigt. "Wir müssen schneller werden", sagte Merkel am Mittwoch in einer Diskussion mit Schülern in der historischen Kaiserpfalz in Goslar. Dies gelte vor allem für den Verkehrsbereich, bei dem man im Klimaschutz bislang nicht gut vorangekommen sei.

"Es ist ein Problem, dass Bahnfahren teurer ist als Fliegen. Das kann nicht richtig sein", sagte Merkel. Es dürfe auch nicht sein, dass Busfahren teurer sei als mit dem eigenen Auto zu fahren. Der öffentliche Personennahverkehr müsse attraktiver werden.

Bis zum Jahr 2035 würden sehr viele Kohlekraftwerke abgeschaltet sein, versprach die Kanzlerin den etwa 200 Schülern. Möglicherweise könne dies auch schneller gehen, da es sein könne, dass sich diese Kraftwerke bis dahin nicht mehr rechneten. Größte Probleme für den stärkeren Klimaschutz derzeit der - wegen anhängiger Klagen - schleppende Stromleitungsbau und die oft mangelnde Akzeptanz von Windkrafträdern. Hier müsse unter Umständen darüber nachgedacht werden, ob es mehr Zuschüsse geben könne.

Vor der Diskussionsrunde hatten Dutzende Schüler am Rande des Besuchs für mehr Ehrgeiz der Bundesregierung beim Klimaschutz demonstriert. Unter den Demonstranten war auch Luisa Neubauer von der deutschen "Fridays for Future"-Bewegung./bk/mbt/DP/men


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
08:53DAX-ANALYSE AM MORGEN : Kleine Schritte, große Ziele
MA
08:46Auftragsbestand der deutschen Industrie sinkt sechsten Monat in Folge
RE
08:27Baader Bank senkt H&R auf 'Hold' - Ziel 7 Euro
DP
07:42DEVISEN : Eurokurs stabilisiert sich zum US-Dollar nach Vortagesverlusten
AW
07:39DEVISEN : Eurokurs stabilisiert sich nach Vortagesverlusten
DP
07:30GDP-VIZE RADEK : Personalzuwachs bei Bundespolizei ist das einzig richtige Signal
PU
06:48Scheuer für härteres Durchgreifen bei Verstößen mit E-Tretrollern
DP
06:39G7-Finanzminister reden über Konzernsteuern und Facebook-Währung
DP
06:31- Mittwoch, 17. Juli 2019 -
AW
06:16BERLIN : Modellprojekt zum solidarischen Grundeinkommen läuft an
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung