Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Oettinger: Deutschland fehlen Visionen für Europa

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
05.05.2019 | 14:43

BERLIN (dpa-AFX) - Drei Wochen vor der Wahl zum Europaparlament hat der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger einen Mangel an europapolitischen Visionen in Deutschland beklagt. "Die deutsche Politik (...) führt eine primär nationale Debatte", sagte Oettinger dem Berliner "Tagesspiegel am Sonntag". "Es fehlen die größeren Überlegungen und Visionen. Es dominiert das kleine Karo."

Verwundert zeigte sich der CDU-Politiker beispielsweise, das Deutschland in "entscheidenden Sitzungen auf EU-Ebene" über den EU-Haushalt nicht Farbe bekenne. "In der Koalitionsvereinbarung steht sinngemäß: Deutschland ist bereit, mehr in den Europäischen Haushalt einzuzahlen, um neue Aufgaben zu finanzieren und die Brexit-Lücke in Teilen zu schließen. Aber genau diese Aussage ist bisher nur auf dem Papier in Berlin zu finden, aber nicht auch nur in einem einzigen Protokoll einer EU-Ratssitzung", sagte er.

Zur Haltung Berlins zu den EU-Reformvorschlägen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron sagte Oettinger: "Ich finde, dass die Bundesregierung auch zu lange mit ihrer konstruktiven Erwiderung auf die Rede Macrons an der Sorbonne gewartet hat, die kurz nach der Bundestagswahl gehalten wurde und die in Grundzügen auch mit Berlin abgestimmt war." Generell kämen wenig Impulse in der Europapolitik aus Berlin. "Der Koalitionsvertrag von 2018 trägt immerhin den Titel "Ein neuer Aufbruch für Europa". Davon habe ich bisher wenig oder gar nichts gespürt."/hn/DP/he


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
24.05.POLITIK/MINISTERIN : Verdächtigter von Lyon weiter flüchtig
DP
24.05.Debatte um NordLB-Rettung - Wenzel fordert Prüfung
DP
24.05.DEVISEN : Euro hält die Gewinne - Britisches Pfund stabil
DP
24.05.TRUMP ÜBER THERESA MAY : Sie tut mir leid, ich mag sie sehr
DP
24.05.OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Grünes Oranje / Kommentar zum Erfolg ...
DP
24.05.SACHSEN-ANHALTS FINANZMINISTER : Keine Anzeichen für teurere NordLB-Rettung
DP
24.05.Trump gibt Barr Befugnisse zu 'Gegen-Untersuchung' in Russland-Affäre
DP
24.05.Anti-Terror-Ermittlungen nach Explosion mit Verletzten in Lyon
DP
24.05.Merkel will sich für Webers Wahl zum Kommissionspräsidenten einsetzen
DP
24.05.IRAN-KRISE :  USA wollen weitere 1500 US-Soldaten nach Nahost schicken
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung