Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Österreich will weiter mit Sparkurs-Ländern zusammenstehen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
21.02.2020 | 20:49

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Österreich will weiter zusammen mit den Niederlanden, Dänemark und Schweden für ein möglichst knappes EU-Budget eintreten. "Wir werden weiter als die sparsamen Vier uns gut koordinieren und versuchen, dass es dann beim nächsten Gipfel einen Durchbruch gibt", sagte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Freitagabend nach dem ergebnislosen Abbruch des Sondergipfels zum EU-Haushalt für die nächsten sieben Jahre. Kurz fügte hinzu, Österreich wolle eine gestärkte Union, "wo gleichzeitig sparsam mit dem Steuergeld umgegangen wird". Es sei nicht ungewöhnlich, dass zwei Gipfeltreffen für eine Einigung auf einen Haushaltsplan nötig seien./ff/DP/he


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
08:08VIRUS :  Infektionsgebiet im Nordosten Rumäniens gesperrt
DP
08:03VIRUS : Jena plant Mundschutz-Pflicht
DP
07:31Umfrage - Chinas Wirtschaft expandiert unerwartet - Aussichten düster
RE
07:28Japans Einzelhandel zieht an - Industrie schwächelt
RE
07:25DEVISEN : Eurokurs fällt in Richtung 1,10 US-Dollar
AW
07:16DEVISEN : Eurokurs fällt in Richtung 1,10 US-Dollar
DP
07:14Ölländer-Staatsfonds stellen Aktienbestände auf den Prüfstand
RE
07:13VIRUS/ANGST VOR CORONA : Experten warnen vor Folgen psychischer Belastung
DP
07:12VIRUS : Datenschutzbeauftragter für freiwillige Apps mit Bewegungsdaten
DP
07:02ESPACE REAL ESTATE AG : Espace Real Estate entwickelte sich im Geschäftsjahr 2019 sehr erfreulich
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"