Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Rohstoffe

News : Rohstoffe
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Pompeo: Iran-Sanktionen zeigen Wirkung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.10.2019 | 14:47

ROM (dpa-AFX) - US-Außenminister Mike Pompeo ist zuversichtlich, dass die Sanktionen gegen den Iran Wirkung zeigen. "Unsere Theorie funktioniert. Iran hat weniger Ressourcen als zuvor", sagte Pompeo nach einem Treffen mit dem italienischen Außenminister Luigi Di Maio am Mittwoch in Rom. Er sei hoffnungsvoll, dass man mit den Iranern ins Gespräch hin zu einer Deeskalation komme.

Pompeo war am Dienstag in Rom eingetroffen, der ersten Station einer Europareise. Di Maio betonte die Sorge Italiens angesichts der eskalierenden Gewalt in Libyen, wo Truppen des Generals Chalifa Haftar die international anerkannte Regierung von Fajis al-Sarradsch in Tripolis bekämpfen. Die bevorstehende Libyen-Konferenz in Berlin sei wichtig, aber auch die Rolle der USA. Pompeo sagte, eine politische Lösung sei die einzige mögliche Option für Libyen. Di Maio äußerte sich zugleich besorgt über mögliche US-Strafzölle gegen die EU, die Italien als Exportnation schwer treffen würden.

Am Vormittag hatte Pompeo bei einem Symposium im Vatikan die Staaten kritisiert, die die Religionsfreiheit einschränkten. Laut Nachrichtenagentur Ansa nannte er dabei China, Kuba, den Iran, Myanmar und Syrien.

Am Donnerstag trifft Pompeo in einer Privataudienz Papst Franziskus. Anschließend reist er in den Abruzzen-Ort Pacentro, wo er familiäre Wurzeln hat. Nach italienischen Presseberichten sind sowohl die Eltern seines Großvaters als auch die Eltern seiner Großmutter väterlicherseits um die Wende zum 20. Jahrhundert aus der Abruzzenregion nach Amerika ausgewandert. Am Freitag reist Pompeo nach Montenegro und Nordmazedonien weiter und am Samstag nach Athen./blu/DP/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Rohstoffe"
15.11.Ölpreise legen zu - Hoffnung auf Handelsabkommen stützt
DP
15.11.Putin warnt vor Ende des Gastransits über die Ukraine nach Europa
DP
15.11.Preis für Opec-Öl gestiegen
DP
15.11.Türkische Schiffe setzten Suche nach Erdgas bei Zypern fort
DP
15.11.Ölpreise drehen in die Verlustzone - IEA-Bericht belastet
AW
15.11.IEA sieht globalen Ölmarkt 2020 gut versorgt
DP
15.11.Ölpreise legen etwas zu
AW
15.11.GOLDPREIS : Der übergeordnete Trend zählt
MA
14.11.Ölpreise geben frühen Gewinne teilweise ab - US-Lagerdaten belasten
AW
14.11.USA : Rohölvorräte steigen überraschend stark
AW
News im Fokus "Rohstoffe"