Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

RWE übernimmt Innogy-Anteil an slowakischem Versorger

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
21.08.2019 | 17:20
The headquarters of the German power supplier RWE, which plans to break up subsidiary Innogy and share its assets with rival E.ON, is pictured in Essen

Düsseldorf (Reuters) - Die Energiekonzerne RWE und E.ON treiben die Zerschlagung der RWE-Tochter Innogy voran.

RWE übernehme den Anteil von 49 Prozent, den Innogy am slowakischen Versorger VSEH hält, teilten die Essener am Mittwoch mit. Geplant sei, dass RWE das Paket im kommenden Jahr an E.ON weiter veräußere. Die VSEH ist eine Holding, deren Töchter in der Stromversorgung und dem Stromvertrieb tätig sind.

Innogy verkauft die Beteiligung rückwirkend zum 1. Januar 2019. Dadurch fließen für das laufende Jahr eingeplante Beiträge der VSEH im höheren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich nicht mehr in das Konzernergebnis ein. Innogy erwarte nun noch ein bereinigtes Ebit von 2,2 Milliarden statt bislang 2,3 und einen bereinigten Nettogewinn von rund 800 statt bislang 850 Millionen Euro. RWE und E.ON wollen den erst 2016 an den Start gegangenen Versorger untereinander aufteilen. E.ON übernimmt das Vertriebs- und Netzgeschäft von Innogy, RWE das Ökostromgeschäft der Tochter und das von E.ON. E.ON rechnet im September mit der Freigabe der Pläne durch die EU-Kommission.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
INNOGY SE -0.60%44.5 verzögerte Kurse.9.26%
RWE AG 2.92%28.19 verzögerte Kurse.48.64%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
17:43Deutlich weniger Besucher bei Automesse IAA
AW
17:39Presseschau vom Wochenende 38 (21./22. September)
AW
17:23PRESSE : Credit Suisse liess Iqbal Khan von Detektiven verfolgen
AW
16:36IPO/Teamviewer steht vor größtem Tech-Börsengang seit Dotcom-Boom
DP
16:16UBS will Kleinsparer mit Strafzinsen verschonen
AW
15:41KREISE : Thomas Cook verhandelt weiter über zusätzliches Geld
DP
15:28Umweltauflagen für Fjorde stellen Kreuzfahrtbranche vor Probleme
AW
15:27TV : ZDF-Krimi luchst Samstagabendshows den Quotensieg ab
DP
15:01MAILÄNDER FASHION WEEK : Hugo Boss mit Frische und Lässigkeit
DP
14:44Fitch bestätigt Nestlé-Kreditrating mit "AA-" - Ausblick "negativ"
AW
News im Fokus "Unternehmen"