Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News

News :
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Der nachgefragte Artikel existiert nicht mehr. Wir bieten Ihnen stattdessen den folgenden Artikel an:

Monerium erhält weltweit erste Zulassung als E-Geld für Blockchains

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.06.2019 | 23:31

Bekanntgabe auf der The Future of Money: Zentralbankkonferenz über digitale Währung in Stockholm

Monerium ehf. hat über seine Tochtergesellschaft Monerium EMI ehf. von der isländischen Finanzaufsicht eine Zulassung für die Ausgabe von E-Geld auf Blockchains erhalten. Es handelt sich dabei um die weltweit erste vollständige Zulassung als E-Geld für Blockchains, das gemäß EU-Vorschriften für E-Geld ausgeben wird. Die Zulassung ist in der weltweit größten Wirtschaftszone, dem Europäischen Wirtschaftsraum, sowie in weiteren Ländern, vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher Genehmigungen und der Vorschriften im Zielland bewilligungsfähig.

Das E-Geld, das als digitale Alternative zu Barmitteln konzipiert ist, ist ein bewährter Rahmen für digitale Fiat-Währung, die bereits für Pre-Paid-Cards und mobile Wallets verwendet wird. Mittels der Ausgabe von E-Geld auf Blockchains beseitigt Monerium die Notwendigkeit von Vermittlern und bietet damit die Möglichkeit, Finanztransaktionen in zahlreichen Sektoren, darunter Zahlungsverkehr, Handelsfinanzierung, Wertpapierabwicklung und E-Commerce, zu automatisieren. Gleichzeitig erweitert E-Geld auf Blockchains die Vision von Satoshi Nakamoto von digitalen Peer-to-Peer-Währungstransaktionen als eine regulierte Form der digitalen Fiat-Währung.

Monerium wurde 2015 von vier Unternehmern mit Erfahrung in der Finanzbranche und Technologie gegründet und hat von ConsenSys, Crowberry Capital sowie privaten Investoren Anschubfinanzierungen erhalten. Vor der E-Geld-Anwendung verfassten die Unternehmensgründer einen Auftragsbericht über Blockchains und Finanzdienstleistungen für ein europäisches Finanzinstitut und entwickelten im Rahmen eines Pilotprojekts Lösungen für die Tokenisierung einer Fiat-Währung in Zusammenarbeit mit ConsenSys.

Jon Helgi Egilsson, Mitgründer, Vorsitzender und ehemaliger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Zentralbank von Island gibt die Zulassung am 15. Juni in Stockholm auf der The Future of Money: Central Bank Digital Currency Conferencebekannt und erklärt: „Das E-Geld von Monerium vereint die Vorteile von programmierbarem Geld auf Blockchain und ist darüber hinaus die geschlossenste Form von Zentralbankgeld, die es gibt – basierend auf bewährten regulatorischen Rahmenbedingungen der EU.“

„Der Erhalt der Zulassung als E-Geld bringt uns unserem Ziel, digitale Währung verfügbar, sicher und einfach für Transaktionen zu machen, ein deutliches Stück näher“, so Sveinn Valfells, CEO und Mitgründer. „Zur Unterstützung der Emission unseres E-Geldes haben wir eine digitale Banking-Plattform entwickelt, die mit allen führenden Blockchain-Protokollen kompatibel und auf weitere Kunden und Finanzdienstleistungen erweiterbar ist. Unsere Plattform basiert auf offenen Standards und ist auf die Unterstützung dezentralisierter Finanzanwendungen ausgerichtet."

Monerium ist derzeit im Stadium eines geschlossenen Beta-Tests mit Erstkunden und Partnern. Das Unternehmen plant eine Zusammenarbeit mit Entwicklern von verteilten Anwendungen und Anbietern von Blockchain-Plattformen, um E-Geld länder- und protokollübergreifend für Kunden und Unternehmen verfügbar zu machen.

Zusammen mit dem CTO von Monerium und Mitgründer Gisli Kristjánsson gibt Valfells die Programme für geschlossenes Beta und Partnerschaften am 18. Juni auf der Copenhagen FinTeck Week bekannt.

Über Monerium

Monerium ist ein Finanz-Tech-Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, digitale Währungen verfügbar, sicher und einfach für Transaktionen zu machen. Dank des E-Geldes von Monerium können natürliche Personen und nicht finanzielle Unternehmen digitale Währungen auf Blockchains verwahren und senden und müssen dazu nicht über traditionelle Finanzinstitute gehen. Monerium wurde 2015 von einem Team mit unterschiedlichem Background gegründet, darunter Zentralbankwesen, Finanzbranche, Blockchain und Cloud-Dienstleistungen. Das Unternehmen beschaffte finanzielle Mittel von ConsenSys, Crowberry Capital, Hof Holdings sowie privaten Investoren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus
15.06.Monerium erhält weltweit erste Zulassung als E-Geld für Blockchains
BU
15.06.Drei Finalisten nach Blue Magic Belgium-Event von GA-ASI ausgewählt
BU
15.06.Raiffeisen-Delegierte heissen Vergütungsbericht 2018 nicht gut
AW
15.06.PRESSE : US-Ministerium vor Zustimmung zur Fusion T-Mobile/Sprint
AW
15.06.ALTERNATIVE INVESTMENTS : Bonsai-Bäume
MA
15.06.XING-AKTIE : 1.000-Euro-Marke im Blick!
MA
15.06.WOCHENRÜCKBLICK KW24 : DAX-Anleger hoffen auf die Fed-Leitzinssenkung
MA
15.06.NEUE SEIDENSTRAßE : Mehr Chance als Risiko
MA
15.06.Frischer Fisch für das Depot
MA
15.06.OPENGATE CAPITAL : verkauft Omniplast BV an Investorenkonsortium
BU
News im Fokus
Werbung