Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Studie : Großteil der GroKo-Versprechen von 2013 eingelöst

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.02.2018 | 13:28

BERLIN (dpa-AFX) - Die große Koalition der vergangenen Wahlperiode hat einer Studie zufolge einen großen Anteil ihrer Versprechen aus dem Koalitionsvertrag von 2013 eingelöst. Insgesamt seien 79 Prozent der 188 konkreten Versprechungen voll oder teilweise erfüllt worden, heißt es in einer Erhebung der Bertelsmann Stiftung, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Bereits in der ersten Hälfte der Legislaturperiode hätten CDU, CSU und SPD viele Punkte des Regierungsprogramm umgesetzt.

Die Wähler haben allerdings einen völlig anderen Eindruck von der Arbeit der Regierung: Nur 13 Prozent der Wahlberechtigten sind laut Studie der Meinung, alle, fast alle oder zumindest ein großer Teil der im Koalitionsvertrag enthaltenen Versprechen seien tatsächlich eingelöst worden.

Gleichzeitig haben die Befragten bei einzelnen, besonders wichtigen Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag von 2013 aber durchaus das Gefühl, dass diese umgesetzt wurden. So sehen zum Beispiel fast alle Befragten die Einführung des Mindestlohns als umgesetzt an.

Besonders gut hat die Regierung der Studie zufolge in den Bereichen Gesundheit sowie Arbeit und Soziales gearbeitet. Von den 20 Gesundheitsversprechen seien 15 voll und 4 zumindest teilweise eingelöst worden. Beim Bereich Arbeit und Soziales gab es insgesamt 36 Zusagen, von denen 25 voll und 5 teilweise erfüllt wurden. Negativ fällt dagegen der Bereich Ernährung und Landwirtschaft auf: Hier gab es zwei konkrete Versprechungen, von denen nur eine umgesetzt wurde.

Die vergleichsweise guten Werte bei der Umsetzung "hängen auch mit der Dauer und Zusammensetzung deutscher Koalitionsregierungen zusammen", heißt es laut "Spiegel" in der Studie weiter. Als Faustregel gelte: Je weniger Parteien beteiligt seien und je länger sie regierten, desto mehr Versprechen erfüllten sie./nif/DP/zb


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
22.09.Piratenüberfall auf Schweizer Frachter "Glarus" vor Nigeria
AW
22.09.'WSJ' : Peking sagt Handelsgespräche mit USA wegen neuer Zölle ab
DP
22.09.KREISE : Koalitionsspitzen ringen im Fall Maaßen um Lösung
DP
22.09.KRAMP-KARRENBAUER : Geht bei Maaßen-Gespräch auch um Koalition
DP
22.09.HOFREITER : Korrektur im Fall Maaßen notwendig
DP
22.09.Premierministerin May droht wieder Ärger im britischen Kabinett
DP
22.09.Scholz verteidigt Nahles im Maaßen-Streit
DP
22.09.MERKEL :  Jeder Einzelne kann zu 'Wir-Gefühl' beitragen
DP
22.09.AmCham sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit mit Trump
DP
22.09.Französischer Flixbus-Konkurrent testet Fahrten nach Deutschland
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung