Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Tafel Deutschland: Nachfrage nach Angeboten steigt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
01.08.2020 | 11:31

BERLIN/POTSDAM (dpa-AFX) - Die Tafeln in Deutschland nehmen in der Corona-Krise "eine neue Hilfsbedürftigkeit in der Bevölkerung" wahr. In den kommenden Wochen und Monaten rechne man mit deutlich mehr Kunden, sagte der Vorsitzende der Tafel Deutschland, Jochen Brühl, der Deutschen Presse-Agentur. "Um mehr Menschen helfen zu können, ist eines unserer zentralen Anliegen, die Tafel-Logistik auszubauen." Dafür forderte er finanzielle Unterstützung des Bundes. Der Ausbau könne nicht alleine durch Spendengelder und ehrenamtliches Engagement gestemmt werden.

Zu Beginn der Corona-Krise blieben knapp die Hälfte der 949 Tafeln in Deutschland vorübergehend geschlossen. Vielerorts waren bestehende Lieferservices ausgebaut oder neu eingeführt worden. Auch nach der Wiederaufnahme des Betriebs sei das Angebot aufgrund geltender Abstandsregeln weiterhin einschränkt. "Aktuell erreichen wir nicht alle Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Das macht uns große Sorge", sagte Brühl.

Die Tafeln finanzieren sich neben Spenden über symbolische Beträge, die bedürftige Menschen für die Lebensmittel zahlen. Die meiste Arbeit leisten ehrenamtliche Helfer./nia/DP/zb


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"
05:36PRESSESSTIMME : 'Berliner Morgenpost' zum Alkoholverbot
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Süddeutsche Zeitung' zu 50 Jahre Moskauer Vertrag
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Weser-Kurier' zur Lage im Libanon
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Badisches Tagblatt' zur Lage in Belarus
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Nordbayerische Kurier' zum Impfstoff aus Russland
DP
05:28Bundesstaat in Brasilien hat Interesse an Russlands Corona-Impfstoff
DP
05:26WHO äußert sich zurückhaltend zu russischem Impfstoff
DP
05:25UMFRAGE : Mehrheit der Bundesbürger befürwortet NRW-Masken-Bußgeld
DP
05:25JUSTIZMINISTERIN LAMBRECHT : Scholz hat Zeug zum Kanzler
DP
05:24ÄRZTEPRÄSIDENT : Bei Corona-Fällen nicht ganze Schule schließen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Devisen"