Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Trump fordert von China im Handelsstreit weitreichende Zugeständnisse

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2018 | 16:03
Chinese and U.S. flags are set up for a signing ceremony during a visit by U.S. Secretary of Transportation Elaine Chao at China's Ministry of Transport in Beijing,

Washington (Reuters) - Im Handelsstreit mit China fordert US-Präsident Donald Trump von der Volksrepublik Zugeständnisse.

"Wir kennen die chinesischen Forderungen noch nicht, aber es sollten wenige sein, weil frühere US-Regierungen so schlecht verhandelt haben", twitterte Trump am Mittwoch. Die USA hätten im Laufe der Jahre viel gegeben. Jetzt müsse dies China tun.

Im Fall des chinesischen Technologiekonzerns ZTE gibt es nach Angaben Trumps noch keine Entscheidung. Der Streit hänge mit einer größeren Handelsvereinbarung zusammen, schrieb der Präsident weiter. Die US-Regierung hatte wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Iran-Sanktionen zunächst angeordnet, dass amerikanische Unternehmen sieben Jahre lang keine Chips und Software mehr an ZTE liefern dürfen. Das brachte den Konzern in Schieflage. Trump kündigte dann überraschend an, die Sanktionen könnten gelockert und zahlreiche Arbeitsplätze gerettet werden.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
23:02USA und Südkorea unterzeichnen neues Freihandelsabkommen
DP
21:35DEVISEN : Euro rutscht wieder unter 1,18 US-Dollar - EUR/CHF über 1,13
AW
21:30DEVISEN : Euro rutscht wieder unter 1,18 US-Dollar
DP
20:52OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Prinzipiell unzureichend, Kommentar zur ...
DP
20:22STREIT UM BREXIT-PLÄNE : Theresa May will nicht nachgeben
DP
18:5920 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt
DP
18:41Windenergie-Messe in Hamburg öffnet ihre Tore
DP
18:11USA wollen zweiten Gipfel mit Trump und Kim Jong Un
DP
18:03Milliarden-Entlastungen für Bürger und Unternehmen in Frankreich
DP
18:00WDH/KANZLERIN MERKEL : Briten sollten EU in Freundschaft verlassen
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung