Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Umfrage: Franzosen haben wenig Vertrauen in Macrons Reformen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.01.2019 | 13:14

PARIS (dpa-AFX) - Die Franzosen haben einer aktuellen Umfrage nach wenig Vertrauen in die Reformen der Regierung. Nur knapp ein Drittel der Befragten ist zuversichtlich, dass die Reformen bei der Arbeitslosenversicherung (32 Prozent) oder der Rente (29 Prozent) in die richtige Richtung gehen, wie eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Harris Interactive ermittelt hat. Präsident Emmanuel Macron hatte in seiner Neujahrsansprache betont, trotz der "Gelbwesten"-Proteste an seinen Reformplänen festzuhalten.

Die Franzosen schauen eher negativ auf das Jahr 2018 zurück, das vor allem in den letzten Monaten von den Demonstrationen der "Gelbwesten" geprägt war. Mehr als jeder Zweite (54 Prozent) bewertet das Jahr im Rückblick negativ. Auch auf das neue Jahr blickt gut die Hälfte der Befragten pessimistisch (51 Prozent).

Besonders wichtig für die Franzosen sind die Themen Kaufkraft (73 Prozent), Kampf gegen den Terror (71 Prozent) und die Arbeitslosigkeit (70 Prozent). Themen wie ökologischer Wandel oder Europa landen eher auf den hinteren Plätzen.

Mit Blick auf die Umwandlung der "Gelben Westen" in eine politische Organisation sind die Franzosen gespalten. Nur 39 Prozent der Befragten hielten das für eine gute Idee und 56 Prozent sind dagegen. Gleichzeitig sind allerdings knapp die Hälfte (47 Prozent) dafür, dass die "Gelbwesten" bei der Europawahl im Mai mit einer eigenen Liste antreten./nau/DP/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
15.01.BREXIT-VOTUM : Linksfraktion fordert Regierungserklärung von Merkel
DP
15.01.Demonstranten vor dem Parlament mit Brexit-Abstimmung zufrieden
DP
15.01.DUBLIN : Ablehnung des Brexit-Abkommens erhöht Gefahr eines 'No Deal'
DP
15.01.Niederländischer Premier Rutte enttäuscht über Nein zu Brexit-Deal
DP
15.01.WEBER : Es wird keinen Gewinner geben beim Brexit
DP
15.01.Skandinavien reagiert mit Bedauern auf Brexit-Abstimmung
DP
15.01.BRITISCHER REGIERUNGSSPRECHER : May wird nicht zurücktreten
DP
15.01.WDH/GESAMT-FIASKO FÜR MAY :  Parlament schmettert Brexit-Abkommen ab
DP
15.01.Deutsche Wirtschaft nach Brexit-Abstimmung zwischen Hoffen und Bangen
DP
15.01.DIHK : Wirtschaft muss sich auf ungeregelten Brexit vorbereiten
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung